Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Die Zucchini ist ideal bei erhöhtem Blutdruck

Für viele Menschen ist die Diagnose erhöhter Blutdruck erstmal ein Schock. Dabei ist es gar nicht so schwer, Hypertonie zu vermeiden. Gesunde Gemüse wie etwa die Zucchini kann helfen den Blutdruck ganz natürlich zu senken.

Um den Blutdruck zu senken, ist es wichtig seine Ernährung umzustellen und auf übermäßigen Zucker- und Salzkonsum zu verzichten.

Da Bluthochdruck überwiegend bei übergewichtigen Menschen auftritt, ist es ebenso wichtig den Kalorienhaushalt niedrig zu halten.

Besonders grünes Gemüse wie die Zucchini hat viele positive Wirkstoffe gegen Bluthochdruck und Hypertonie.

Die Zucchini enthält neben Karotin, Vitamin C, Phosphor, Zink und Selen auch zwei sehr wichtige Mineralstoffe zur Senkung des Blutdrucks: Kalium und Calcium.

Dieses Zucchini-Gemüse sollte möglichst gut in den Ernährungsplan bei Hypertonie-Patienten integriert werden, denn es enthält wie die meisten Gemüsesorten wenig Kalorien.

Dadurch, dass Zucchini leicht bekömmlich ist und die Darmtätigkeit anregt, wird sie vom Körper schnell verdaut, und die blutdrucksenkenden Inhaltsstoffe der Zucchini können schneller aufgenommen werden.




Zucchini als Wundermittel gegen Hypertonie

Die Zucchini als natürliche Hilfe gegen Bluthochdruck
Der Bluthochdruck kann mit Zucchini ganz natürlich gesenkt werden

Ein weiterer, positiver Nebeneffekt bei zu hohem Blutdruck ist, dass das Zucchini-Gemüse die Nieren säubert.

Das ist in Bezug auf Bluthochdruckerkrankungen relevant, da Nierenprobleme eine Langzeitfolge der Beschwerden darstellen. Durch eine vegetarische Ernährungsweise mit viel Zucchini wird die Fettzufuhr gesenkt, welche ebenfalls negativen Einfluss auf das Gewicht und damit auf den Bluthochdruck haben kann.

Eine große Rolle spielt auch die Qualität und Verarbeitung der Zucchini. Optimal gegen einen zu hohen Blutdruck sind Zucchini aus ökologischem Anbau.

Es wird empfohlen täglich eine Menge von 2000 mg Kalium und 900 mg Calcium auch durch Zucchinis zu sich zu nehmen.

Eine frische Zucchini enthält 200 Kalium und 23 mg Calcium. Wobei die Werte je nach Größe des Zucchini-Gemüses auch variieren können. Umso kleiner die Größe der Zucchini, umso mehr von den Nährstoffen sind darin enthalten, bzw. umso besser kann der Körper diese bei Bluthochdruck so wichtigen Mineralstoffe aufnehmen.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Gesunde Zucchini gegen Bluthochdruck

Natürlich muss man nicht jeden Tag zehn Zucchini zu sich nehmen, es ist vollkommen ausreichend eine  Zucchini mit anderen Kalium und calciumreichen Lebensmitteln über den Tag zu essen um eine positive Wirkung auf den Blutdruck zu erzielen.

Es gibt viele gute Zucchini-Rezepte für eine ausgewogene Ernährung, z.B eignet sich das grüne Gemüse hervorragend zusammen mit Spaghetti und Sardinen als Naturheilmittel gegen Bluthochdruck.

Ein sehr schnelles und einfaches Verfahren ein leckeres Essen zu zaubern ist es auch Zucchini in Scheiben zu schneiden, gut zu würzen (z.B. mit Pfeffer und Chilliflocken) und in der Pfanne zu braten.

Auch für Gemüseaufläufe eignet sich das Kalium-reiche Gemüse hervorragend, und Zucchini wird auch gerne für Suppen verwendet.

Man sollte für die Zubereitung von Zucchini als Heilmittel gegen einen zu hohen Blutdruck möglichst nur auf frisches Gemüse zugreifen, denn bei Tiefkühlwaren gibt es einen Verlust der Nähr- und Mineralstoffe der Zucchini.

Bei einer konsequenten Umstellung der Ernährung und dem Konsum von viel Zucchinis dürfte das Ergebnis bereits nach wenigen Wochen positiv ausfallen, in Form einer Gewichtsabnahme und niedrigeren Blutdruckwerten.





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Ackerschachtelhalm
Alfalfa
Apfelessig
Argana
Artischocken
Arnika
Baldrian
Bärlauch
Basenpulver
Birkenblätter
Blutorangen
Brennessel
Cannabis
Chlorella
Datteln
Hauhechel
Grapefruit
Grüntee
Grünkohl
Goldrute
Hirtentäschel
Honig
Ingwer
Johanniskraut
Kalmus
Blutwurz
Gelbwurz
Ginseng
Knoblauch
Kräuterwein
Lebensmittel
Lecithin
Löwenzahn
Magnesium
Majoran
Malve
Maroni
Melisse
Mistel
Muskat
Omega 3
Orthosiphon
Paprika
Q 10
Rauwolfia
Rosmarin
Rote Beete
Traubensaft
Rotkohl
Rotwurzel
Sauerkirschen
Schaafgarbe
Spirulina
1000Guldenkraut
Thymian
Waldpreis
Weidenrinde
Weißdorn
Zitrone
Zucchini





Über den Autor: Rainer Deyhle