Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Zofenopril für eine Behandlung von Bluthochdruck

Der Bluthochdruck ist für viele Menschen eine Diagnose, die eine regelmäßige Einnahme von Medikamenten erfordert. Eine unbehandelte oder schlecht eingestellte arterielle Hypertonie kann zu schweren Gesundheitsrisiken und schließlich zum Tod führen. Die richtige Therapie kann mit einem ACE-Hemmer wie dem Zofenopril erfolgen, der den Blutdruck dauerhaft senkt und den Körper vor Gefäßschäden schützt.

Der ACE-Hemmer Zofenopril gegen Bluthochdruck

Der Begriff „ACE-Hemmer“ beschreibt eine Gruppe von Medikamenten, die durch Enzymblockierung den Blutdruck senken können. Durch diesen Effekt wird außerdem die Nachlast am Herzen gesenkt und das Organ entlastet, die Hypertonie sinkt.

Zofenopril - Ein ACE-Hemmer mit großer Wirkung bei zu hohem Blutdruck

Ein Medikament, das besonders günstig bei arterieller Hypertonie wirkt, ist das Zofenopril. Der Wirkstoff ist vielen Patienten als „Bifril“ oder „Zofrenil“ bekannt. Das Medikament Zofenopril wird als Tablette gegen Bluthochdruck eingenommen und über die Nieren und den Stuhl ausgeschieden.




Der ACE Hemmer Zofenopril bei Bluthochdruck

Lösungen bei Bluthochdruck - ACE Hemmer Zofenopril
Bei Bluthochdruck kommt der ACE Hemmer Zofrenopril zum Einsatz

Nicht nur ein bestehender Bluthochdruck, sondern auch ein akuter Herzinfarkt wird mit Zofenopril behandelt.

Die Behandlung mit Zofenopril erfolgt dann während der Notfalltherapie und nicht zwingend über einen langen Zeitraum.

Wie wirkt Zofenopril bei Bluthochdruck?

Die Wirkung von Zofenopril gegen zu hohen Blutdruck erfolgt, wie bei allen ACE-Hemmern, über die Blockierung eines Enzyms. In diesem Fall das Enzym Angiotensin Converting. Durch diesen Effekt wird nach abgeschlossener Katalyse eine sogenannte Vasodilatation hervorgerufen. Dieser Begriff beschreibt die Erweiterung der Blutgefäße am Herzen. Der Effekt von Zofenopril hat eine Druckverminderung in den Gefäßen zur Folge, der Bluthochdruck fällt.

Außerdem wird der Herzmuskel durch das Zofenopril besser durchblutet und mit Sauerstoff versorgt, was ebenfalls den Bluthochdruck senkt. Bei einem akuten Herzinfarkt wird das Risiko durch Absterben von Gewebe durch Sauerstoffmangel am Herzen verringert.

Durch die Wirkungsweise des Zofenopril kommt es im Einsatz gegen Bluthochdruck zu einem leichten Abfall des Hormons Angiotensin, welches die Nierentätigkeit beeinflusst. Es kommt somit bei der Einnahme von ACE-Hemmern wie dem Zofenopril zu einer verminderten Durchblutung der Nieren, die einem gesunden Menschen jedoch keine Beschwerden verursachen werden.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Nebenwirkungen von Zofenopril bei Bluthochdruck

Die Wirkung von Zofenopril kann im Körper nicht nur die arterielle Hypertonie behandeln, sondern auch einige Nebenwirkungen verursachen. Dies ist für ein Medikament wie dem Zofenopril aus der Gruppe der ACE-Hemmer nicht ungewöhnlich. Häufig treten bei der Einnahme von Zofenopril Beschwerden wie Reizhusten, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Veränderungen des Blutbilds auf.

Besonders der Kaliumspiegel muss bei den Blutkontrollen untersucht werden, damit keine Rhythmusstörungen durch das Zofenopril auftreten. Außerdem sollte der Blutdruck regelmäßig gemessen werden. Eine Erstellung von Tagesprofilen ist sinnvoll, sodass die Dosis und die Nebenwirkungen so gering wie möglich gehalten werden.

Wann darf ein Bluthochdruck nicht mit Zofenopril behandelt werden?

Patienten mit bekannten Nieren- und Lebererkrankungen müssen auf eine andere Therapie ausweichen. Ebenso Schwangere oder Stillende. Eine Behandlung von Bluthochdruck bei Menschen mit Ödemen mit Zofenopril muss vom Arzt streng durchdacht werden.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Die ACE-Hemmer im Überblick

 

Weitere Medikamente in dieser Gruppe sind hier alphabetisch aufgelistet. Für weiterführende Informationen klicken Sie einfach auf den Link.


Benazepril (Lotensin)

Captopril (Capoten)

Cilazapril

Enalapril (Vasotec)

Fosinopril (Monopril)

Lisinopril (Prinivil, Zestril)

Moexipril

Perindopril

Quinapril (Accupril)

Ramipril (Altace)

Spirapril

Trandolapril

Zofenopril

Beachten Sie auch, dass die ACE-Hemmer oftmals auch in Kombination mit anderen Blutdruck senkenden Medikamenten eingesetzt werden.

Hier lesen Sie über die sogenannte Kombinationstherapie bei Bluthochdruck click.



Welche Arten von Medikamenten bei Bluthochdruck?

Welche Medikamente gibt es bei Bluthochdruck?
Bluthochdruck Medikamente

Klicken Sie auf eine Medikamenten-Gruppe

1. Kalziumkanalblocker
2. Angiotensin-Antagonisten
3. Beta-Blocker
4. Diuretika (Wassertabletten)
5. ACE-Hemmer
6. Renin-Hemmer






Über den Autor: Rainer Deyhle