Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Weihnachten, Sylvester und der hohe Blutdruck

Feiertage trotz Bluthochdruck
Weihnachten, Sylvester und die Feiertage bei Bluthochdruck

9 goldene Regeln für Bluthochdruck-Patienten

In den Festtage wird gegessen und getrunken, man will ja schließlich feiern. Gans und Ente, Bier und Wein, Punsch und Krapfen. Überall lauern die Verlockungen! Und wenn es kalt ist schmeckt der Glühwein ja um so besser, er wärmt uns und der viele Zucker in Verbindung mit dem Alkohol läßt den Blutdruck sofort steigen.

Doch was tun gerade Bluthochdruck-Patienten in dieser Zeit der Besinnlichkeit und der Weihnachtsfeiern? Wenn die Blutdruckwerte eh schon zu hoch sind und all die Weihnachtsfeiern und Neujahrsempfänge zur wirklichen Gefahr für Leib und Leben werden! 

Um die Weihnachtszeit und bis Sylvester erleiden besonders viele Bluthochdruck-Patienten einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt, da die Mischung aus besonders vielen tierischen Fetten und Alkohol sowie Zucker dem Blutkreislauf das endgültige Aus bescheren. Eine schöne Bescherung.

Was können Menschen mit hohem Blutdruck tun um sich in dieser Zeit zu schützen? Wir geben Ihnen hier einige einfache Regeln für die Weihnachtszeit von Bluthochdruck-Patienten.




9 goldene Regeln bei zu hohem Blutdruck in den Feiertagen

1. Versuchen Sie so oft wie möglich winterliches Gemüse wenigstens als Beilage zu konsumieren. Ausserdem ist gerade bei Bluthochdruck der Kürbis, die Zucchini, der Fenchel und die Sellerie zur Senkung des Blutdrucks als Gemüse zu empfehlen.

Auch die Zwiebel und der Knoblauch leisten bei Bluthochdruck-Patienten gute Dienste. Wenn Sie mögen können Sie in jedes Gemüse ein wenig Ingwer zum Würzen geben (beachten Sie die Blutdruck steigernde Wirkung von zu viel Ingwer). 

2. Nehmen Sie 2 mal täglich genau zwischen den Mahlzeiten Basenpulver oder Basentabletten zu sich, um einer Übersäuerung in der Weihnachtszeit entgegenzuwirken und den Blutdruck zu senken.

3. Gehen Sie 5 mal in der Woche wenigstens 30 Minuten spazieren, wenn möglich nach der Hauptmahlzeit des Tages. Gerade Bluthochdruck-Patienten sollten diese Angewohnheit auch nach Weihnachten und Sylvester beibehalten.

4. Essen Sie so wenig wie möglich rohes Obst oder Gemüse und meiden Sie Salat. Diese Nahrungsmittel fangen im Körper an zu gären und schaden so dem Darm. Essen Sie etwa Backobst sowie gekochtes oder blanchiertes Gemüse. Rohkost schadet bei Bluthochdruck-Patienten.




Mit Bluthochdruck durch die Feiertage

5. Legen Sie sich koreanischen Ginseng zu und nehmen Sie diesen 30 Minuten vor der Mittags- und der Abendmahlzeit zu sich.

6. Wenn Sie Alkohol zu sich nehmen versuchen Sie keine Zuckerbomben zu wählen. Glühwein oder Alkopops sind für Bluthochdruck-Patienten ein Nono. Wenn Sie Alkohol konsumieren nehmen Sie eine doppelte Dosis Basenpulver oder -Tabletten zum Alkohol ein. Meiden Sie Saunagänge unter Alkohol.

7. Nehmen Sie Schüsslersalze und Bachblüten zu sich.

8. Trinken Sie viel Wasser, besser noch grüne Tees.

9. Ruhen Sie sich gut aus, erholen Sie sich über die Festtage. Gerade wenn Sie unter zu hohem Blutdruck leiden ist Ruhe das höchste Gebot.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen





Über den Autor: Rainer Deyhle