Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Vitamin B 6 bei Bluthochdruck

Das Vitamin B6 ist ebenfalls wasserlöslich wie alle Vitamine der B Gruppe und trägt den wissenschaftlichen Namen Pyridoxin.

Der von der Weltgesundheitsorganisation vorgeschlagene Tagesbedarf an Vitamin B6 beträgt etwa 1,7 mg, bei Bluthochdruck kann die 1,5-fache Menge durchaus Sinn machen.

Vitamin B6 hilft ihren Körper Eiweiße auf- und umbauen zu können und ist besonders bei Menschen, die unter sehr viel Stress zu leiden haben, ein ganz wichtiges Vitamin, gerade wenn Stress die Ursache des Bluthochdrucks ist.

Mangelerscheinungen an Vitamin B6 können zu Müdigkeit und Appetitlosigkeit, Darmbeschwerden, Hautuntereinheiten, Schädigungen des Nervensystems und der Leber sowie zu Reizbarkeit, zu Krampfanfällen, Durchfall, Bluthochdruck, Erbrechen, Blutarmut, Ausfällen des Nervensystems und Ausschlägen um Mund und Nase sowie um die Augen führen.

Wichtig ist das Vitamin B6 bei der Blutbildung, beim Eiweißstoffwechsel, bei der Vorbeugung für Arteriosklerose und der Vorbeugung gegen Herzinfarkt. Daher ist das Vitamin B6 auch von größter Bedeutung für Bluthochdruck-Patienten, die durch eine zusätzliche Einnahme von Vitamin B6 viel für Ihre Gesundheit tun können.




Bei Bluthochdruck ausreichend Vitamine wie das B6

Natürliche Lösungen bei Hypertonie - das Vitamin B 6
Bei Bluthochdruck ausreichend Vitamin B 6 aufnehmen

Hoch an Vitamin B6 sind folgende Nahrungsmittel, und daher bei Bluthochdruck sehr zu empfehlen: Fleisch, Innereien, Fisch (besonders der Lachs, die Makrelen und die Sardine), Nüsse (Walnüsse), Rosenkohl, Kartoffeln und Erbsen.

Karotten und Bohnen enthalten das vielseitige Vitamin B6, stärken ihre Abwehrkräfte und regeln wichtige Abläufe im Stoffwechsel. Und das macht das Vitamin B6 so wichtig für Bluthochdruck-Patienten.

Auch spielt das Vitamin B6 eine wichtige Rolle bei der Bildung des roten Blutfarbstoffes.

Hitze und Tageslicht schaden dem Vitamin B6 und machen es als Heilmittel gegen Bluthochdruck wertlos.

Wenn Sie Symptome wie Kopfschmerzen oder Übelkeit bei sich erfahren sollten Sie bei Ihrem Arzt oder Heilpraktiker ein großes Blutbild anfertigen lassen um abzuklären, ob das Vitamin B6 oder ob welche und wie viele Vitamine ihnen fehlen, und mit Ihrem Therapeuten dann eine Vitamin-Kur gegen den Bluthochdruck vereinbaren.

Wenn Sie nur leichte Symptome bemerken reicht es meist ein Multivitaminpräparat oder einen Vitamin B Komplex einzunehmen. Klären Sie dies jedenfalls mit ihrem Arzt im Vorfeld ab. Gerade bei einer Hypertonie ist das Vitamin B6 sehr wichtig.

Hier lesen Sie über alle Vitamine die bei Bluthochdruck wichtig sind click.


Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM





Ackerschachtelhalm
Alfalfa
Apfelessig
Argana
Artischocken
Arnika
Baldrian
Bärlauch
Basenpulver
Birkenblätter
Blutorangen
Brennessel
Cannabis
Chlorella
Datteln
Hauhechel
Grapefruit
Grüntee
Grünkohl
Goldrute
Hirtentäschel
Honig
Ingwer
Johanniskraut
Kalmus
Blutwurz
Gelbwurz
Ginseng
Knoblauch
Kräuterwein
Lebensmittel
Lecithin
Löwenzahn
Magnesium
Majoran
Malve
Maroni
Melisse
Mistel
Muskat
Omega 3
Orthosiphon
Paprika
Q 10
Rauwolfia
Rosmarin
Rote Beete
Traubensaft
Rotkohl
Rotwurzel
Sauerkirschen
Schaafgarbe
Spirulina
1000Guldenkraut
Thymian
Waldpreis
Weidenrinde
Weißdorn
Zitrone
Zucchini





Verwandte Suchanfragen zu vitamin b6:

vitamin b6 mangel symptome

vitamin b6 überdosierung

vitamin b6 lebensmittel

vitamin b6 wirkung

vitamin b6 mangel

vitamin b6 vorkommen




Über den Autor: Rainer Deyhle