Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Thymian als Heilmittel bei Bluthochdruck

Bei Bluthochdruck helfen Heilkräuter wie der Thymian

Aus dem Thymian-Kraut des weißblühenden Gartenthymians wird das ätherische Thymianöl gewonnen. Im Mittelmeerraum hat Thymian seine Heimat, wo er in Buschwäldern und an Felsheiden wild wächst.

Kultiviert wird Thymian bereits seit langem und machte sich auch einen Namen als Küchengewürz. Schon im Altertum war die medizinische Bedeutung von Thymian auch gegen Bluthochdruck bekannt.

Der Thymian hat eine keimtötende Wirkung und wurde zum Einbalsamieren von den Toten im alten Ägypten verwendet.

Wegen seines stimulierenden Einflusses auf den Körper und den Geist wurde Thymian im Mittelalter als stärkende Substanz eingesetzt. Vor der Schlacht sollte Thymian den Rittern zu Mut verleihen. Im Griechischen bedeutet Thymian übersetzt auch Mut.




Die natürliche Kraft des Thymian bei Hypertonie

Thymian als natürliches Heilmittel gegen Bluthochdruck
Bei Bluthochdruck kann der Thymian natürlich den Blutdruck senken

Das Thymiankraut als Heilmittel gegen viele Krankheiten

Dieser Thymian war einst das meistbenutzte Hausmittel und wurde eingesetzt bei sämtlichen Arten an Erkältungskrankheiten. Mit Einreibungen und Inhalationen wird mit Thymian auch Husten behandelt. Im Falle von Halsbeschwerden wurde mit dem Thymian-Kraut gegurgelt. Während der Grippezeit wurde zur Vorbeugung Thymiankraut in einem Topf mit Wasser gekocht.

Riechfläschchen mit Thymian waren ideal für unterwegs. Mittlerweile sind zwar einige der Anwendungsformen aus der Mode gekommen, dennoch ist in Hustensäften und im Hustensirup Thymian immer noch einer der Hauptbestandteil.

Einige von den Eigenschaften des Thymian konnten sogar mittlerweile wissenschaftlich nachgewiesen werden, wie beispielsweise die extrem starke keimtötende Wirkung.

Diese Wirkung des Thymian kann mit der von zahlreichen chemischen Präparaten mithalten, etwa auch im Kampf gegen Bluthochdruck. Jedoch wurde festgestellt, dass das Heilkraut Thymian auch Nebenwirkungen hat. Wird das Heilmittel innerlich eingenommen kann durch hochkonzentrierten Thymian eine Schädigung der Leber erreicht werden.

Wenn Sie also unter Bluthochdruck leiden und Thymian als natürliches Heilmittel verwenden sollten Sie sich unbedingt an die empfohlene Tagesmenge halten.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Thymian zur Senkung von Hypertonie anwenden?

Des Weiteren ist Thymian stark schleimhautreizend und hautreizend. Wird Thymian äußerlich angewendet sollte die Dosierung mit Vorsicht und mit Bedacht gewählt werden.

Allergiker können zumindest das Thymian-Öl in einer Aromalampe verwenden um der Hypertonie zu begegnen.

Neigt die Person zu einer Überfunktion der Schilddrüse oder hat der Betroffene eine Anlage zur Epilepsie, sollte das Thymiankraut nicht angewendet werden, genauso wie in der Schwangerschaft.

Hypertonie und der Thymian als Heilkraut

Dieses Thymian-Kraut ist ein kraftvolles Tonikum, welches Energie verleiht in den Zeiten von geistiger und körperlicher Schwäche, und auch daher gut bei hohem Blutdruck. Thymian wirkt kreislaufanregend, Müdigkeit und Lethargie werden beseitigt sofern diese von einem hohen Blutdruck herrühren.

Stimulierend wirkt Thymian außerdem auf die Gehirntätigkeit und er fördert die Konzentration.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Thymian - seit Jahrhunderten bei Hypertonie verwendet

Allgemeines zum Thymian-Kraut

Er stammt aus der Familie der Lippenblütengewächse. Dieser Thymian-Zwergstrauch kann bis zu 50 cm groß werden und hat verzweigte und verholzte Stängel. Die Blätter des Thymians sind länglich und rundlich.

An der Unterseite sind Thymianblätter filzig und weiß, jedoch an der Oberfläche glatt. Blüten trägt das Thymian-Kraut zwischen April und September mit einer Farbe von blau, violett bis zu einem hellen Rot.

Zusammengefasst sind die Thymian-Blüten zu kleinen Büscheln.

Der Duft des Thymian ist sehr typisch, stark und sehr aromatisch.

Am liebsten hat Thymian es sonnig und einen trockenen Boden.

Gerade bei Bluthochdruck hat sich der Thymian als natürliches Heilmittel gegen Bluthochdruck erwiesen, sollte allerdings nur in kleinen Dosen eingenommen werden.

Wenn Sie sich umfassend über Thymian informieren wollen dann besuchen Sie unsere Partnerseite www.thymian.info.




Ackerschachtelhalm
Alfalfa
Apfelessig
Argana
Artischocken
Arnika
Baldrian
Bärlauch
Basenpulver
Birkenblätter
Blutorangen
Brennessel
Cannabis
Chlorella
Datteln
Hauhechel
Grapefruit
Grüntee
Grünkohl
Goldrute
Hirtentäschel
Honig
Ingwer
Johanniskraut
Kalmus
Blutwurz
Gelbwurz
Ginseng
Knoblauch
Kräuterwein
Lebensmittel
Lecithin
Löwenzahn
Magnesium
Majoran
Malve
Maroni
Melisse
Mistel
Muskat
Omega 3
Orthosiphon
Paprika
Q 10
Rauwolfia
Rosmarin
Rote Beete
Traubensaft
Rotkohl
Rotwurzel
Sauerkirschen
Schaafgarbe
Spirulina
1000Guldenkraut
Thymian
Waldpreis
Weidenrinde
Weißdorn
Zitrone
Zucchini




Verwandte Suchanfragen zu Thymian Heilmittel:

thymian eine würz und heilpflanze

wilder thymian

arzneipflanze thymian

bronchitis thymian

anwendung thymian

thymian rauchen

thymian aphrodisiakum

thymian bronchien




Über den Autor: Rainer Deyhle