Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Der inneren Wind (Fei Neng) in der TCM - Hypertonie

Fei Neng ist nach der traditionellen chinesischen Medizin TCM generell mit der Leber verbunden und eine der häufigsten Ursachen von Bluthochdruck. Es wird verursacht durch ein Ungleichgewicht des Jin und Jang (speziell durch Emotionen die unterdrückt werden) oder durch starke Emotionen, zum Beispiel Wut oder Zorn.

Die TCM kennt, ebenso wie bei oben genanntem inneren Feuer, zwei Formen des Faktors innerer Wind, die bei Bluthochdruck wichtig sind:

Die erste Form tritt auf Grund eines Mangels - zum Beispiel des Blutes Xue Xu, der Nieren, der Leber Yin Xu oder des Jin und Jang - auf.

Symptome für diese Art von Hypertonie sind nach der TCM dabei Zittern, Ticks, Rückenschmerzen, Kribbeln der Gliedmaßen. Die traditionelle chinesische Medizin ordnet diesen inneren Wind als leichte Form ein, die auch keine größeren Schäden hinterlässt. 

Die zweite Form, der Überschuss, wird nach der TCM durch übermäßige Hitze, das Feuer Huo oder durch das übermäßige Jang der Leber hervorgerufen und spielt ebenfalls beim Blutdruck eine wichtige Rolle.

Er verhält sich wie ein Sturm und kann zu einem vernichtenden Orkan oder Tornado heranwachsen, also dauerhafte Schädigungen beim menschlichen Organismus verursachen, zum Beispiel Gehirnschlag oder Lähmung des Körpers in Folge eines zu hohen Blutdrucks, nach den Lehren der traditionellen chinesische Medizin TCM. 






Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Die TCM hat einige Universalmittel bei Bluthochdruck

Hilfe bei Hypertonie - Traditionelle Chinesische Medizin
Bei Bluthochdruck können die Lehren der traditionellen chinesischen Medizin helfen

Als hilfreich hat sich bei beiden Faktoren bei einer Behandlung von Bluthochdruck nach der traditionellen chinesischen Medizin TCM die Kräutermischung „Lockerung der angespannten Sehne“ („Tian Ma Gou Teng Wan mod.“) erwiesen, und die TCM sieht sie als universelles Heilmittel an.

Der Faktor 'Blockade' des Blutes (Yu Xue) in der TCM bei Bluthochdruck

Haftet sich der Schleim Tan an die Wände der Blutgefäße, verengt sich der Querschnitt, der Druck wird erhöht und es kommt zu Bluthochdruck durch die Blockade des Blutes, die aus dem Überschuss Yu Xue Shi entsteht.

Der Schleim 'Tan' und das Blut 'Xue' sind zusammen sehr zähflüssig, haben eine beachtenswerte Viskosität und da der Durchfluss langsam vonstatten geht, kommt es nach der TCM zu Thromben, Embolien und bläulichen Krampfadern. Der Blutdruck verschlechtert sich daher.

Das Entblocken des Blutes und die Beseitigung des Schleims sind ebenso Therapieziele wie die Minderung der inneren Hitze und der Ernährung des Blutes. Gemeinsam mit der TCM-Mischung "Edles der Lotusblüte" ("Dan Shen Yin Wan mod."), der „Pille des Enzians“ (im Falle von Huo Shi, dem Feuer) oder mit der Kräutermischung „Lockerung der angespannten Sehne“ (bei Nei Feng, dem inneren Wind) lässt sich die Blockade lösen und der Bluthochdruck senken.





Die TCM und der Faktor Schleim (Tan) - Hypertonie

Tan (Schleim) ist immer von der Ernährung abhängig und tritt nach der traditionellen chinesischen Medizin TCM dann auf, wenn die Milz nicht sämtliche „schädliche“ Flüssigkeit und Nahrung verarbeitet und daraufhin Shi (Feuchtigkeit) produziert. Tan wirkt auch auf den Blutdruck ein.

Sammelt sich die innere Feuchtigkeit und stagniert, bildet sich die Hitze Re (wenn bereits die Bedingungen für Hitze gegeben sind), die Feuchtigkeit wird weiter verdichtet und es bildet sich der Schleim Tan Re. Nicht nur der Blutdruck steigt durch das Zusammenspiel von Emotionen und Tan Re, sondern es kommt unter anderem auch zum erhöhten Cholesterinspiegel.

Die Therapie von Bluthochdruck nach der TCM soll zu einer Auflösung des Schleims führen, die Feuchtigkeit ausschließen und die Milz stärken. Als hilfreiche Kräutermischungen haben sich in der traditionellen chinesische Medizin TCM hierbei „Baldachingemach“ („Wen Dan Wan mod.“) und „Lockerung der angespannten Sehne“ („Tian Ma Gou Teng Wan mod.“) erwiesen. Als Ergänzung dazu empfiehlt die traditionelle chinesische Medizin den Tee „Legende der verbotenen Stadt“ bei Bluthochdruck zu trinken.

Bei Bluthochdruck wird nach der chinesischen Lehre der Genuss von Milchprodukten stark eingeschränkt. 

Ebenfalls sollte nach den Lehren der TCM bei einer Hypertonie eine Arterienreinigung durchgeführt werden. 

Hier erfahren Sie mehr über die Akupunktur in der traditionellen chinesischen Medizin und ihre Anwendung bei Bluthochdruck click.


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM




Verwandte Suchanfragen zu Bluthochdruck traditionelle chinesische Medizin:

traditionelle chinesische medizin ernährung

traditionelle chinesische medizin ausbildung

traditionelle chinesische medizin rezepte

traditionelle chinesische medizin geschichte

traditionelle chinesische medizin buch




Über den Autor: Rainer Deyhle