Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Symptome bei Bluthochdruck

Welche Symptome deuten auf Bluthochdruck hin?
Die Symptome bei Hypertonie

Die Symptome bei Hypertonie sind in den meisten Fällen sehr unauffällig oder können in einigen Fällen gänzlich fehlen.

Daher wird hoher Blutdruck und seine Symptome in den meisten Fällen erst sehr spät erkannt. Bei einer Routineuntersuchung oder wenn bereits Folgeerkrankungen auftreten, wird die Diagnose Bluthochdruck gestellt.

Auch durch einen Herzinfarkt oder durch einen Schlaganfall kann in vielen Fällen erst später ein erhöhter Blutdruck anhand der Symptome diagostiziert werden. 

Sehr viele Menschen die unter Bluthochdruck leiden haben kaum wirklich eindeutige Symptome für Hypertonie, wodurch der erhöhte Druck in den Gefäßen sehr lange unbemerkt bleibt.

Somit ist hoher Blutdruck eine ,,stille" Gefahr. Um jedoch Schäden, welche aus dem Bluthochdruck entstehen könnten, vorzubeugen, ist eine rechtzeitige Diagnose und Therapie der Symptome sehr wichtig.

Je früher die Erkrankung erkannt wird desto besser kann man sie auch in den Griff bekommen, und desto geringer ist auch das Risiko für mögliche Schlaganfälle, Herzinfarkte oder andere Komplikationen. Achten Sie auf Symptome die auf einen erhöhten Blutdruck deuten können.





Mögliche Symptome und Anzeichen für eine Hypertonie:

Den Bluthochdruck sofort senken - Symptome erkennen
Symptome des Bluthochdrucks

- Schwindelgefühl

- Ohrensausen

- Müdigkeit

- Kopfschmerzen

- Nervosität

- Sehstörungen

- Nasenbluten

- Rote Gesichtsfarbe

- Schlafstörungen

- Übelkeit

- Kurzatmigkeit

Sehr typisch dabei sind Kopfschmerzen als Symptom für Bluthochdruck, welche eher im Hinterkopf sitzen und üblicherweise kurz nach dem Aufwachen auftreten.

Dieses Symptom ist oftmals eine Folge des nächtlichen Bluthochdrucks. Normalerweise fällt der Blutdruck im Schlaf ab. Geschieht dies nicht, kann es dadurch auch zu Ein- und Durchschlafproblemen durch die Hypertonie kommen.

Leidet ein Mensch noch zusätzlich an einer Schlafapnoe fühlen sie sich am nächsten Tag unausgeschlafen und sprichwörtlich "gerädert". Wenn dieses Symptom einer Hypertonie auftritt müssen Sie sofort zum Arzt.

Ein weiteres Symptom von Bluthochdruck ist zudem ein leicht gerötetes Gesicht. In den meisten Fällen wird dies durch sichtbare rote Äderchen begleitet. 

Hoher Blutdruck äußert sich auch sehr oft in Symptomen  Nervosität und auch Kurzatmigkeit. Diese Symptome können bei Frauen mittleren Alters auch Symptome für das Eintreten der Wechseljahren oder allgemein für Stress sein.

Ist man sich nicht sicher, woraus die Symptome resultieren, sollte man den möglichen Auslöser abklären lassen, und eine mögliche Erkrankung an Bluthochdruck ist immer schnell abzuklären.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Bluthochdruck und die Symptome in der kalten Jahreszeit

In der kalten Jahreszeit verstärken sich zudem die Anzeichen und Symptome vom erhöhten Blutdruck bei einigen Betroffenen. 

Wenn der Blutdruck in einer Stresssituation oder bei einer Panikattacke plötzlich in die Höhe schießt, löst dies Symptome wie Kopfschmerzen, Bewusstseinsstörungen, SchwindelSehstörungen oder auch ein Engegefühl in der Brust aus.

Hierbei spricht man von den Symptomen einer hypertensiven Krise. Werden dabei auch innere Organe beschädigt, spricht man von einem hypertensiven Notfall. 

Hat der erhöhte Blutdruck bereits eine Folgekrankheit ausgelöst, können mögliche Symptome sein:

Herzschmerzen und Brustenge bei der koronaren Herzkrankheit
- Schmerzen in den Beinen bei einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit
- Verringerung der Leistungsfähigkeit und Einlagerungen von Wasser bei einer 
Herzinsuffizienz
- Ausfällen im Bereich des Gesichtes und abnehmende Sehschärfe bei einer hypertensiven Retinopathie.





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Verwandte Suchanfragen zu bluthochdruck symptome:

bluthochdruck symptome wikipedia

niedriger blutdruck symptome



Über den Autor: Rainer Deyhle