Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Starkes Schwitzen und Bluthochdruck

Starkes Schwitzen durch zu hohen Blutdruck
Schweissausbrüche und starkes Schwitzen durch Hypertonie

Das Schwitzen ist eine ganz natürliche Funktion unseres Körpers zur Regulierung der Körpertemperatur. Wenn durch Anstrengung, aber auch Bluthochdruck oder Stress, die Temperatur steigt, schwitzen wir um den Körper abzukühlen.

Die vielen Schweissdrüsen (mehrere Millionen) sitzen auf fast der gesamten Oberfläche unseres Körpers in der Haut und der Schweiss bildet den Säuremantel, der die Haut dann durch das Schwitzen schützt.

Bei Anstrengung wird vermehrt Schweiss abgesondert um die Körpertemperatur abzukühlen. Diese Art des Schwitzen wird als thermoregulatorisches Schwitzen bezeichnet und tritt meist im Sommer oder unter Anstrengung auf.

Dieses regulierende Schwitzen ist natürlich nicht bei jedem Menschen gleich stark ausgeprägt, der Eine sondert mehr Schweiss ab und der Andere schwitzt eben weniger.

Hier erfahren Sie weitere Informationen über Schweissausbrüche als Zeichen für zu hohen Blutdruck click.




Starkes Schwitzen bei Stress als Symptom für Hypertonie

Eine weitere Form des starken Schwitzen sind die stressbedingtes Schwitzen oder gar Schweissausbrüche, die meist plötzlich auftreten und auch wieder verschwinden wenn die Ursache, der Stress, nicht mehr gegeben ist. 

Hier ist das Schwitzen an den Händen wohl uns allen bekannt. Dieses durch Stress hervorgerufene starke Schwitzen kann allerdings auch den gesamten Körper betreffen. Da Stress eine Ursache von Bluthochdruck sein kann besteht zwischen dem Stress, den Schweissausbrüchen und einem zu hohen Blutdruck möglicherweise ein Zusammenhang.

Wenn ihre starken Schweissausbrüche nur gelegentlich oder das starke Schwitzen nur in Zusammenhang mit körperlicher Aktivität und gelegentlichem Stress auftreten, ist dies nur in seltenen Fällen ein Indiz für zu hohen Blutdruck. 

Wenn Sie aber bemerken das die Schweissausbrüche häufiger werden oder das starke Schwitzen immer stärker wird sollten Sie die Anzeichen ernst nehmen und einen Arzt aufsuchen. Hier kann Bluthochdruck eine Ursache ihres verstärkten Schwitzens sein. Lesen Sie hier weiter über alles Wissenswerte bei  Schweissausbrüchen durch Bluthochdruck click.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Der Nachtschweiss bei zu hohem Blutdruck

Besondere Beachtung gilt als Sonderform der Nachtschweiss, der ebenfalls ein Symptom für Bluthochdruck sein kann, aber natürlich auch andere Ursachen haben kann. Beim starken und übermässigen Schwitzen in der Nacht sollten Sie genau beobachten welche Gründe den Nachtschweiss hervorrufen.

Hier erscheint etwa ein sehr warmes und ungelüftetes Schlafzimmer als Ursache für nächtliche Schweissausbrüche möglich, genau wie auch üppige Mahlzeiten vor dem Schlafen, wie auch stark gewürzte Speisen, übermässiger Alkoholgenuss, zuviel Kaffee über den ganzen Tag oder auch körperliche Anstrengung am Abend oder Geschlechtsverkehr.

Wenn Sie keine besonderen Gründe für ihren Nachtschweiss feststellen können und auch am Tage stark schwitzen kann die Ursache ihrer nächtlichen Schweissausbrüche ein zu hoher Blutdruck sein. 

Wenn Sie sich für das Thema Nachtschweiss interessieren lesen Sie hier weiter click.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Schweissausbrüche nach der chinesischen TCM

Schweissausbrüche nach der chinesischen TCM
Starkes Schwitzen nach der traditionellen chinesischen Medizin

Sollte der Arzt keinen Bluthochdruck als Ursache für die starken Schweissausbrüche bei ihnen feststellen ist nach der traditionellen Chinesischen Medizin ein starker Grundumsatz des Körpers mit erhöhter Agilität für das starke Schwitzen verantwortlich, der Mensch hat starkes inneres Feuer’. Nach der fernöstlichen Naturmedizin TCM können die vermehrten und starken Schweissausbrüche ein Anzeichen für eine zukünftige Erkrankung an Bluthochdruck sein.

Prüfen Sie ob die Ursache für ihre starken Schweissausbrüche nicht eine Übersäuerung ihres Körpers sein kann, die wir als eine Hauptursache für zu hohen Blutdruck erachten. Basenpulver bringt hier oftmals schnelle Abhilfe und stoppt das übermässige Schwitzen.









Über den Autor: Rainer Deyhle