Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Ständiger Bluthochdruck

Ständiger Bluthochdruck
Ständiger Bluthochdruck hat viele Ursachen

Eine besonders anstrengende Form von zu hohem Blutdruck ist der ständige Bluthochdruck. Patienten die von ständigem Bluthochdruck betroffen sind haben meist schwere Folgen und Symptome und stehen häufig unter ständiger ärztlicher Betreuung.

Bei ständigem Bluthochdruck ist zuerst einmal klar zu bestimmen welcher Grad von Bluthochdruck (Hypertonie Stufe 1,2 oder 3) vorliegt um dann die darauf richtig abgestimmte Behandlung zu entwerfen. 

Dies ist vor allem deshalb wichtig, da im dritten Grad von Bluthochdruck bei einem ständig zu hohen Blutdruck akute Lebensgefahr durch Schlaganfall oder Herzinfarkt besteht.

Bei Grad 1 von ständigem Bluthochdruck sind die gesundheitlichen Gefahren noch relativ unbedeutend.

In der zweiten Stufe von ständigem Bluthochdruck kann es durch das Zusammentreffen von verschiedenen Extremsituationen wie etwa Panik oder Stress mit dem hohen Blutdruck ebenfalls schon zu Gefahrensituationen kommen.




Doch warum ist der Blutdruck ständig erhöht?

Doch warum ist der Blutdruck ständig erhöht, was kann die Ursache für diesen ungewöhnlichen Blutdruck sein?

Einer der häufigsten Auslöser von ständigem Bluthochdruck ist eine Fehlfunktion der Hormonausschüttung von Adrenalin oder Noradrenalin. Diese Hormone wirken direkt und unmittelbar auf den Blutdruck ein. Schüttet der Körper nun ständig zuviel Hormone aus steht der Körper im wahrsten Sinn des Wortes ebenfalls ständig unter Strom, der Blutdruck ist dann ebenfalls ständig zu hoch. Eine wirksame Therapieform gegen diese Art von ständigem Bluthochdruck ist eine medikamentöse Therapie mit Betablockern oder Sartanen, die ihr Arzt Ihnen sicher gut zusammenstellen wird.

Eine weitere Ursache für ständigen Bluthochdruck kann eine ‚Verengung‘ der Blutgefäße sein. Eine solche Entstellung entsteht etwa wenn die Blutgefäße ihre Flexibilität verlieren. Gerade Senioren und ältere Menschen leiden daher häufiger unter ständig zu hohem Blutdruck. Hier kann es helfen natürliche Heilmittel wie etwa Lecithin, Q10 und Leinöl einzunehmen um die Flexibilität der Zellen allgemein zu verbessern und die Gefäße wieder zu entkrampfen. 



Emotionale Ursachen für ständigen Bluthochdruck

Was tun bei ständigem Bluthochdruck
Wenn der zu hohe Blutdruck dauerhaft wird

Ständiger Bluthochdruck kann auch emotionale Ursachen haben. So wurde bei Menschen mit einem schweren traumatischen Erlebnis schon häufig ein solcher äusserlich unbegründeter aber ständig und andauernder Bluthochdruck beobachtet.

Hier kann eine Therapie auch bei der Psyche ansetzen um die Ursachen der Störung aufzuarbeiten. Meist geht ein ständiger Bluthochdruck bedingt durch emotionale Ursachen nach einer gewissen Zeit vorüber, in etwa 20 % der Fälle bleiben die Blutdruckwerte aber dauerhaft oben.




Erbliche Ursachen für ständigen Bluthochdruck

Am schwierigsten läßt sich der ständige Bluthochdruck behandeln der auf erblichen Ursachen basiert. Unsere Gene können eine Veranlagung für zu hohen Blutdruck beinhalten und wenn ihre Eltern ebenfalls unter ständig zu hohem Blutdruck leiden ist ihre Chance auch darunter zu leiden bei etwa 40 %. 

Hier muss eine Bluthochdruck-Therapie auch die von den Eltern abgeschauten Gewohnheiten beachten, da manchmal auch die Lebensumstände unserer Eltern von uns einfach kopiert wurden. So essen wir oftmals wie unsere Eltern, bewegen uns wie sie und machen viele Dinge ähnlich. Oft wird hier dann von Vererbung gesprochen, dabei handelt es sich nur um eine Kopie verschiedener Verhaltensmuster. Wenn wir die Muster abbauen kann sich der ständige Bluthochdruck senken.










Über den Autor: Rainer Deyhle