Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Spinat und Bluthochdruck

Spinat bei Bluthochdruck
Bei zu hohem Blutdruck viel Spinat essen

Der Spinat ist uns als Superfood schon seit der Zeichentrickserie "Poppeye" bekannt, hatte der lustige Matrose doch immer eine Dose Spinat 'auf Tasche' und konnte mit Spinat seine Superkräfte aktivieren.

Auch bei zu hohem Blutdruck sollte der Spinat mindestens einmal in der Woche auf dem Speiseplan stehen, enthält Spinat doch wertvolle Antioxidantien wie Selen, Vitamin C, Beta-Carotin, und das bei Bluthochdruck so wichtige Vitamin E.

Aber auch das sog. Stressvitamin B6 aus dem Spinat hilft bei der Umwandlung von Zucker zu Energie, und gerade die Betroffenen von Bluthochdruck die gerne Süsses essen profitieren von Spinat und seinen Vitaminen enorm.

Das im Spinat reichlich vorhandene Mangan hilft unserer Leber bei der Entgiftung. Gerade Bluthochdruck - Patienten weisen häufig zuviel Gifte im Körper auf und sind zu 90 % auch übersäuert. Spinat kann hier sehr helfen.




Bei Bluthochdruck - Spinat ist reich an Vitaminen

Weiterhin ist der Spinat reich an Eisen und so kann bei ausreichend Spinat die Blutbildung auch gut bewerkstelligt werden. Gerade Menschen mit zu hohem Blutdruck haben oftmals Anomalien des Blutes, so dass durch das Eisen im Spinat hier auf natürliche Art helfend in das System eingegriffen werden kann und sich der Bluthochdruck beim regelmäßigen Verzehr von Spinat senken kann. 

Spinat kann sowohl frisch zubereitet als auch in Form von Tiefkühlkost auf den Tisch kommen. Es streiten sich zwar die Ansichten über den Vitamingehalt von Tiefkühlware, sicher ist aber TK-Spinat noch immer besser wie etwa ein Hamburger mit Pommes. Spinat kann auch als Nahrungsergänzungsmittel in getrockneter Form eingenommen werden. Auch hier kommen sicher weniger Wirkstoffe als beim frischen Spinat zum Tragen, aber die wirksamen Substanzen gegen Bluthochdruck bleiben größtenteils erhalten.




Viel Spinat essen bei zu hohem Blutdruck

Eine gute Variante ist Spinat (oder auch Mangold) zu dünsten, mit etwas zerlassener Butter eine köstliche Beilage zu gekochtem Fisch oder zu einem Steak.

Die bekannte Marke mit dem Blubb bietet hervorragenden TK-Spinat zum warm machen an, der übrigens im Küchengerät zerkleinert mit etwas Minze und Honig einen tollen Smoothie hergibt. Gerade Bluthochdruck - Patienten sollten in der Woche 2 grüne Spinat-Smoothies zu sich nehmen um ausreichend Chlorophyll aufzunehmen.

Spinat kann übrigens auch in den Salat gegeben werden und schmeckt mit viel Tomaten und italienischer Sauce richtig lecker. Auch in einem Sandwich kann ein Spinatblatt den Salat ersetzen und gibt mehr Geschmack.

Gerade wenn Sie unter Bluthochdruck leiden sollten Sie den Spinat in ihre Ernährung einbauen oder ein Nahrungsergänzungsmittel mit Spinat und anderen Gemüsen zuführen. Denken sie immer an Poppeye den Bootsmann.











Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM


Über den Autor: Rainer Deyhle