Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Spargel und Bluthochdruck - Entwässerung durch Spargel

Spargel
Bei Bluthochdruck entwässert der Spargel

Ein natürliches Diuretikum ist der Spargel, der durch seinen hohen Kaliumanteil Wasser und Harn ausschwemmt, und so ähnlich wie die Blutdruck-Medikamente aus der Diuretika-Gruppe stark entwässernd wirkt.

Wir kennen wahrscheinlich alle die schnelle Wirkung des Spargels, ca. 30 Minuten nach dem Genuss von Spargel müssen wir Wasser lassen, der Harn hat einen total typischen Geruch. Gerade wenn sie unter Bluthochdruck leiden ist eine vermehrte Absonderung von Urin durch den Spargel sehr gewünscht, durch das Ablassen von Wasser (Entwässern) wird der Blutdruck gesenkt, die Bluthochdruck-Medikamente aus Diuretika-Medikamente arbeiten nach diesem Prinzip.

Daher wirkt der Spargel ähnlich wie die Wassertabletten und sollte als natürliches Heilmittel bei Bluthochdruck wenigstens zusätzlich zu den Medikamenten eingenommen werden.




Bei zu hohem Blutdruck entwässert der Spargel

Auch ist der Spargel wegen seines Eisen- und Kupfergehaltes sowie dem hohen Anteil an Folsäure wichtig für die Bildung von frischen roten Blutkörperchen, die gerade bei Betroffenen von zu hohem Blutdruck oft in Mitleidenschaft gezogen sein können. Durch die wertvollen Inhaltsstoffe des Spargels wird auch die Versorgung mit Sauerstoff verbessert, was gerade den Bluthochdruck - Patienten mit Atemnot oder Schwindel sehr helfen kann.

Den Betroffenen von Bluthochdruck die schon einmal eine Herzinfarkt erlitten haben kann der Spargel als Naturheilmittel täglich empfohlen werden, da das im Spargel enthaltene Vitamin E sowie das Magnesium, das Eisen und der Kupfer, wichtige Inhaltsstoffe zur Besserung der Prophylaxe gegen Herzinfarkte bei Menschen mit Bluthochdruck sein kann.

Wichtig zu wissen ist das die Vitamine des Spargels zum Teil fettlöslich (das Gegenteil von wasserlöslich) sind und daher mit Fett (Butter, Öl, Margarine) konsumiert werden müssen.

Wir empfehlen sowohl Spargel in seiner natürlichen Form wie auch Spargelkapseln oder Presslinge. Natürlich auch hier mit einem Tropfen Öl.




Spargel kochen bei Bluthochdruck und Harn ausscheiden

Spargel kann gekocht, gedünstet oder auch frittiert werden. Der beliebte Klassiker ist gekochter Spargel mit Butter, Kartoffeln und Schinken, aber auch Spargelsalat oder Spargel als Gemüsebeilage bringt die volle Wirkung des Spargels auf den Tisch.

Ausserdem fördert der Spargel durch weitere Vitamine auch noch das Immunsystem und kurbelt den Stoffwechsel an, Wirkungen die gerade Betroffene von Bluthochdruck sehr zu schätzen wissen.

In der traditionellen chinesischen Medizin wird der Spargel ebenfalls zur Senkung des Blutdrucks eingesetzt, und auch eingelegter Spargel dann getrocknet und als Heilmittel verordnet. Auch zum Abnehmen wird in der TCM der Spargel von den Chinesischen Ärzten wegen der stark entwässernden Wirkung gerne empfohlen.

Die türkische Naturmedizin sowie das Ayurveda nutzt den Spargel ebenfalls bei Bluthochdruck und Übergewicht, um den Patienten eine Alternative zu den Blutdruck-Medikamenten anzubieten.


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM











Über den Autor: Rainer Deyhle