Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Niedrigerer Blutdruck dank Sonnenlicht - Heilendes UV

UV-Strahlen helfen Patienten die heimtückische Krankheit Bluthochdruck zu besiegen - Sonne gegen Hypertonie
Die Strahlen der Sonne können Bluthochdruck natürlich senken

Für alle, die unter Bluthochdruck leiden und nur ungern auf eine dauerhafte Medikation zurückgreifen, könnte eine neue Untersuchung Abhilfe schaffen.

Laut einer Studie fanden britische Forscher heraus, dass mit Hilfe von Sonnenlicht der Blutdruck dauerhaft gesenkt werden kann.

Bereits in den achtziger Jahren enthüllten Ärzte die Tatsache, dass ihre Patienten im Winter mit höherem Blutdruck kämpften als im Sommer. Darüber hinaus wurde damals schon nachgewiesen, dass Menschen häufiger an Hypertonie erkrankten, je weiter sie vom Äquator entfernt wohnen und je weniger Sonne auf ihre Haut trifft.

Nun konnten Forscher und Mediziner in Tests nachweisen, dass sich in den obersten Hautschichten eine erhöhte Konzentration an Stickstoffmonoxid befindet, die höchstwahrscheinlich unter direkter UVA-Einstrahlung der Sonne entstanden ist.




Mit Sonneneinstrahlung die Hypertonie bekämpfen

Stickstoffmonoxid sorgt für eine Erweiterung der Blutgefäße und somit für einen niedrigeren Blutdruck.

Um also nachzuvollziehen, ob sich mithilfe von Sonneneinstrahlung Hypertonie bekämpfen lässt, wurden insgesamt 24 Patienten über einen Zeitraum von 20 Minuten mit einer UVA-Lampe angestrahlt.

Das Resultat war eine Senkung sowohl des systolischen als auch des diastolischen Blutdruck-Wertes, wobei Letzterer sogar um 4,9 mm Hg sank. In weiteren Zahlen ausgedrückt bedeutete dies eine Minderung des Schlaganfallrisikos um 34 %, das Risiko eines Herzinfarktes wurde so um 21 % verringert.

Auch 30 Minuten nach Beendigung der Bestrahlung ließen sich noch immer niedrigere Blutdruckwerte messen. Erst anschließend stiegen diese langsam wieder an.

Aus den Ergebnissen schlussfolgerten die Mediziner, dass Patienten mit Bluthochdruck, die sich lange im Freien und damit in der Sonne aufhalten, ihre Blutdruck-Werte über einen längeren Zeitraum durch das Sonnenlicht senken können.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Vorsicht mit zuviel Sonne - auch bei Hypertonie

Um die Ergebnisse der Studie über das Sonnenlicht zu manifestieren und auszuschließen, dass die Blutdrucksenkung infolge der Hauterwärmung zustande kam, wurden die Probanden zeitweise mit einer Aluminiumfolie bedeckt.

So gelang Wärme, jedoch keine UVA-Strahlung an die Haut. Infolgedessen ließ sich auch keine Senkung des Blutdrucks feststellen. In weiteren Messungen fanden die Forscher heraus, dass durch UVA-Strahlung die Konzentration von Nitriten in der Haut stieg, dagegen auf der anderen Seite die Konzentration von Nitraten nur mit der Alufolie gesenkt wurde.

Die Mediziner rechneten aus, dass jeder Patient mit Bluthochdruck seine Werte dauerhaft senken kann, wenn er sich täglich eine gewisse Zeit lang direkter Sonneneinstrahlung aussetzt. Hautärzte raten zwar davon ab, da durch übermäßige Sonneneinstrahlung das Hautkrebsrisiko erhöht wird, jedoch sollte laut einiger Forscher dieser Einstellung über die Sonne überdacht werden.

Die völlige Vermeidung von Sonnenlicht kann laut ihrer Aussage eine gefährliche und nicht wünschenswerte Ausbreitung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen. Setzt man seinen Körper der Sonne nur in Maßen aus, lässt sich sowohl das Hautkrebsrisiko minimieren als auch die Hypertonie effektiv und langfristig bekämpfen.








Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Über den Autor: Rainer Deyhle