Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck – Quinapril gegen hohen Blutdruck

Quinapril (in Deutschland als Accupril bekannt) ist ein Medikament gegen Bluthochdruck, das nach seiner Wirkungsweise als ACE-Hemmer klassifiziert wurde.

Wirkungsweise von Quinapril bei zu hohem Blutdruck:

ACE (eng. Angiotensin Converting Enzyme) ist ein Enzym, der die Umwandlung von Angiotensin I in Angiotensin II ermöglicht. Angiotensin II ist eine direkt blutdruckerhöhende Substanz.

Außerdem hemmt Quinapril indirekt die Wasserausscheidung, wodurch die Wirkung gegen den zu hohen Blutdruck noch mehr erhöht wird.

Ein ACE–Hemmer blockiert die ACE-Teilchen und beschleunigt damit die Produktion von Angiotensin II.

Genaue Wirkungen von Quinapril bei Bluthochdruck:

Der Haupteffekt einer ACE-Hemmer-Therapie mit Quinapril ist natürlich die Erniedrigung von Blutdruck. Dies geschieht infolge der harntreibenden und gefäßerweiternden Wirkung von Quinapril. Außerdem erzeugt das Quinapril eine Verminderung der Aldosteron-Synthese und seiner Sekretion.

Da das AC Enzym auch die Natrium-Kalium-Wirtschaft beeinflusst, erhöht Quinapril außerdem die Natrium Ausscheidung, fördert die Retention von Kalium aus dem Primärharn und senkt so weiter den Blutdruck.




Anwendung von Quinapril bei zu hohem Blutdruck

Der ACE Hemmer Quinapril im Einsatz gegen Hypertonie
Quinapril als ACE Hemmer gegen Bluthochdruck

Wegen seiner Wirkung wird der ACE-Hemmer Quinapril häufig in Therapie von Bluthochdruck, Herzschwäche und in Behandlung von Patienten nach Herzinfarkt benutzt.

Nebenwirkungen von Quinapril bei Bluthochdruck:

Die Schwäche von ACE-Hemmern wie dem Quinapril im Einsatz bei zu hohem Blutdruck ist, dass sie nicht nur, wie gewünscht, den AC Enzym, aber auch die für Abbau von Bradykinin zuständige Kininase II hemmen. Deswegen erzeugt Quinapril eine Reihe von den für ACE-Hemmern typischen Nebenwirkungen.

Zu den häufigst auftretenden Nebenwirkungen von Quinapril gehört ein trockenes Reizhusten, auch ACE-Hemmer Husten genannt und bei fast allen Bluthochdruck-Medikamenten dieser Art bekannt. Dieser ist den Patienten oft so unerträglich, dass die Therapie aus seinem Grund nicht selten abgebrochen werden muss. In meisten Fällen wird dann die Hypertonie weiter mit anderen Stoffen aus der Sartan-Gruppe behandelt.

Außerdem geschehe es ziemlich oft, dass Heilstoffe aus dieser Gruppe Allergien hervorrufen. In solchem Fall kann bei dem Kranken eine massive Schwellung der unteren Hautgewebe und im schlimmsten Fall auch der Schleimhaut durch die Einnahme von Quinapril auftreten, was lebensbedrohlich sein kann und einen Abbruch der Bluthochdrucktherapie nötig macht. 




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Nebenwirkungen von Quinapril - ACE - Hemmer

Es ist natürlich ein Indiz für ein sofortigen Abbruch der Therapie mit Quinapril, und der Bluthochdruck wird, nachdem sich der Patient etwas stabilisiert, weiter mit anderen Mitteln behandelt.

Zu anderen, weniger gefährlichen unerwünschten Wirkungen einer Behandlung mit Quinapril bei einer Hypertonie sind Hauterscheinungen und Geschmacksstörung.

Gegenanzeigen und Interaktionen von Quinapril bei einer Hypertonie:

Zu Gegenanzeigen für Anwendung von ACE-Hemmern gegen Bluthochdruck wie dem Quinapril gehören:

- Verengung von Nierengefäßen

- schwere Verengung von Hauptschlagadern
- obstruktive Kardiomyopathie (eine Krankheit des Herzmuskels)
- und natürlich Hypotonie (niedriger Blutdruck)

Mit Hilfe des Medikamentes Quinapril darf auch der Blutdruck bei Frauen in der Stillzeit und während der Schwangerschaft nicht reguliert werden.

Es sind außerdem zahlreiche Interaktionen von Quinapril mit anderen Medikamenten vorhanden, die den Einsatz gegen Bluthochdruck einschränken. Zu diesen Problemgebiten gehören vor allem Mittel gegen Hypo- und Hypertonie, aber auch die Kalium-Natron-Wirtschaft beeinflussende Medikamente.





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Die ACE-Hemmer im Überblick

 

Weitere Medikamente in dieser Gruppe sind hier alphabetisch aufgelistet. Für weiterführende Informationen klicken Sie einfach auf den Link.


Benazepril (Lotensin)

Captopril (Capoten)

Cilazapril

Enalapril (Vasotec)

Fosinopril (Monopril)

Lisinopril (Prinivil, Zestril)

Moexipril

Perindopril

Quinapril (Accupril)

Ramipril (Altace)

Spirapril

Trandolapril

Zofenopril

Beachten Sie auch, dass die ACE-Hemmer oftmals auch in Kombination mit anderen Blutdruck senkenden Medikamenten eingesetzt werden.

Hier lesen Sie über die sogenannte Kombinationstherapie bei Bluthochdruck click.



Welche Arten von Medikamenten bei Bluthochdruck?

Welche Medikamente gibt es bei Bluthochdruck?
Bluthochdruck Medikamente

Klicken Sie auf eine Medikamenten-Gruppe

1. Kalziumkanalblocker
2. Angiotensin-Antagonisten
3. Beta-Blocker
4. Diuretika (Wassertabletten)
5. ACE-Hemmer
6. Renin-Hemmer



Über den Autor: Rainer Deyhle