Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck und das Heilmittel Q10

Bei Bluthochdruck wird der Patient mit Tabletten, Spritzen und anderen medizinischen Mitteln schulmedizinisch behandeln.

Doch nicht jeder Patient ist mit der medikamentösen Behandlung glücklich, und für genau solche Fälle besteht die Möglichkeit, die gegenwärtige Hypertonie mit natürlichen Heilmitteln zu behandeln. Eine davon ist die erstaunlich wirkungsvolle Therapie des zu hohen Blutdrucks mit dem körpereigenen Coenzym Q 10.

Nebst der Produktion im eigenen menschlichen Körper kann Q 10 als Heilmittel auch über Nahrungsmittel eingenommen werden, beispielsweise Innereien, Fleisch vom Rind, Sojaöl oder Makrelen.

Q10 senkt bei regelmäßiger Einnahme den zu hohen Blutdruck um elf bis 17 Punkte beim systoloischen Bluthochdruck, und bei der diastolischen Hypertonie um zwölf bis 18 Punkte.

Die Leistung von Q10 entspricht somit der von vielen Ärzten verschriebenen Medikamenten gegen die Hypertonie.





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Die Dosierung von Q10 bei Hypertonie

Q10 kann bei Hypertonie den Blutdruck natürlich senken
Nahrungsergänzungsmittel können den Blutdruck senken

Täglich sollte eine Q10-Dosis von 75 bis 365 mg bei zu hohem Blutdruck eingenommen werden, was natürlich abhängig vom jeweiligen Patienten ist. Am besten wirkt das Q10-Coenzym gegen Bluthochdruck bei zwei μg pro ml im Blut.

Die Wirkungsweise von Q 10 behält sich die Aufgabe, freie Radikale quasi so zu verharmlosen, dass sie definitiv unschädlich sind - im Normalfall verengen diese Radikale die Blutgefäße und der Blutdruck steigt an, Q10 hält dagegen.

Dank der antioxidativen Wirkung des Naturheilmittels Q10 werden die Blutgefäße aber erweitert, wodurch es zu Abnahme von zu hohem Blutdruck kommt. Doch auch wenn das Q10-Coenzym ein natürliches Heilmittel gegen zu hohen Blutdruck ist, sollte es stets unter Aufsicht und nur unter Anordnung eines qualifizierten Arztes eingenommen werden.

Gerade wenn andere Medikamente gegen eine Hypertonie täglicher Bestandteil des Lebens sind sollte man mit einem Arzt sprechen, um eventuelle Vorteile des Q10-Coenzyms zu nutzen.

Bei Hypertonie-Patienten, die keiner weiteren Medikation ausgesetzt sind, wurden bisher keine Nebenwirkungen des Mittels Q10-Coenzym beobachtet oder gemeldet.





Hypertonie natürlich mit Q10 bekämpfen

Das Anwendungsgebiet des Q10-Coenzym liegt häufiger bei Patienten der fortgeschrittenen Altersstufe, ist jedoch auch bei jüngeren Menschen mit Bluthochdruck einsetzbar.

Für die Medikamentenfeinde in der Welt gibt es mit dem Q10-Coenzym somit die ideale Alternative zu unangenehmen Spritzen oder Tabletten gegen Bluthochdruck mit viel Nebenwirkungen.

Und diese wunderbare Alternative, das Q10-Coenzym vollbringt sogar die selbe Leistung wie viele der erhältlichen und verschriebenen Arzneimittel gegen Hypertonie, wenn man auch wirklich regelmäßig Q10 verwendet.

Will man aber ein wirkliches Ergebnis im Kampf gegen den zu hohen Blutdruck sehen sollte das Coenzym Q 10 über einen längeren Zeitraum hinweg eingenommen werden.

Ein Von-Heute-Auf-Morgen-Erfolg gegen die Hypertonie ist und bleibt leider ein Wunschtraum aller Patienten, auch mit einem so tollen Heilmittel wie dem Q10-Coenzym.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Ackerschachtelhalm
Alfalfa
Apfelessig
Argana
Artischocken
Arnika
Baldrian
Bärlauch
Basenpulver
Birkenblätter
Blutorangen
Brennessel
Cannabis
Chlorella
Datteln
Hauhechel
Grapefruit
Grüntee
Grünkohl
Goldrute
Hirtentäschel
Honig
Ingwer
Johanniskraut
Kalmus
Blutwurz
Gelbwurz
Ginseng
Knoblauch
Kräuterwein
Lebensmittel
Lecithin
Löwenzahn
Magnesium
Majoran
Malve
Maroni
Melisse
Mistel
Muskat
Omega 3
Orthosiphon
Paprika
Q 10
Rauwolfina
Rosmarin
Rote Beete
Traubensaft
Rotkohl
Rotwurzel
Sauerkirschen
Schaafgarbe
Spirulina
1000Guldenkraut
Thymian
Waldpreis
Weidenrinde
Weißdorn
Zitrone
Zucchini





Über den Autor: Rainer Deyhle