Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck-Medikamente absetzen

Medikamente absetzen
Wie Sie ihre Bluthochdruck-Medikamente richtig absetzen

Viele Betroffene von zu hohem Blutdruck nehmen Medikamente ein um ihre Blutdruckwerte zu normalisieren. Doch einige Menschen vertragen die Blutdruck-Medikamente nicht und wollen die Tabletten absetzen.

Zuerst einmal ist zu sagen das man niemals die Medikamente bei Bluthochdruck eigenmächtig abzusetzen darf ohne den Arzt oder Heilpraktiker zu konsultieren. Im Idealfall sollten Sie das Absetzen von Medikamenten auch mit dem Arzt oder Naturmediziner besprechen der die Tabletten verordnet hat, denn nur dieser Arzt oder Heilpraktiker hat ein komplettes Bild ihrer Situation.

Sollten Sie die Medikamente absetzen weil Sie einen neuen Arzt gewählt haben müssen Sie diesem unbedingt die Medikamente auflisten die Sie einnehmen und sich nicht einfach nur neue Blutdruck-Tabletten verschreiben lassen.




Wie man Blutdruck-Medikamente richtig absetzt

Blutdruck-Tabletten absetzen
Wie Sie Blutdruck-Tabletten richtig absetzen

Auch ist beim Absetzen von Medikamenten zu beachten welche Dosis Sie verordnet bekommen haben. Dies ist meist abhängig von der Schwere des Bluthochdrucks, der in drei verschiedene Stufen (Grad 1,2 und 3) eingeteilt wird. Gerade wenn Sie starke Dosen der Blutdruck-Medikamente einnehmen müssen diese unbedingt behutsam ausgeweitet werden, da sonst starke Nebenwirkungen auftreten können.

Weiterhin ist beim Absetzen von Medikamenten ein spezielles Augenmerk auf die sog. Kombinationstherapie von Bluthochdruck zu legen. In der Kombinationstherapie werden verschiedene Tabletten mit unterschiedlichen Wirkstoffen zusammen angewendet, um den grössten Erfolg im Kampf gegen Bluthochdruck zu gewährleisten. Gerade in der Kombinationstherapie darf keinesfalls noch ein weiteres Blutdruck-Medikament zusätzlich eingenommen werden, da sich die Wirkung potenzieren kann.

Wenn Sie Medikamente absetzen wollen können Sie selbstverständlich auch den natürlichen Heilmitteln gegen Bluthochdruck eine Chance geben. Lesen Sie in unserem Sonderteil ‚Haus- und Heilmittel bei zu hohem Blutdruck‘ alles Wissenswerte über die Apotheke der Natur click.





Sie wollen die Blutdruck-Tabletten absetzen?

Probleme mit den Tabletten?
Blutdruck-Tabletten und Medikamente absetzen

Bei etwa 10 % aller Bluthochdruck-Patienten die ihre Medikamente absetzen kann es wenigstens kurzfristig zu unerwünschten Beschwerden wie stark erhöhter Blutdruck, Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, Sehstörungen und Kopfschmerzen kommen. Um diese Nebenwirkungen beim Absetzen der Blutdruck-Medikamente zu minimieren empfehlen wir Ihnen die Einnahme eines Basenpulvers über einen Zeitraum von etwa 2 Wochen. Die durch die Entwöhnung von den Tabletten auftretende Übersäuerung und die Beschwerden können so im akzeptablen Bereich bleiben.

Das Absetzen von Blutdruck-Medikamenten ist nicht immer einfach und eventuell kann es von Vorteil sein wenn Sie sich für eine gewisse Zeit krank schreiben lassen um ihre Gesundheit nicht zu gefährden.

Auch sollten Sie beim Absetzen von Blutdruck-Medikamente darauf achten das es beim Führen eines Fahrzeugs zu Unsicherheiten kommen kann. Verzichten Sie in den ersten Tagen nach den Blutdruck-Tabletten auf ihr Auto. 





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Über den Autor: Rainer Deyhle