Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Losartan gegen Bluthochdruck

Wirkungsweise des Losartan bei Bluthochdruck

Das Arzneimittel Losartan zur Behandlung von Hypertonie zählt zu der Gruppe der Angiotensin-II-Antagonisten. Angiotensin-II ist eine vom Körper produzierte Substanz.

Sie bindet sich an Rezeptoren, die in Blutgefäßen sitzen. Dadurch wird eine Verengung der Blutgefäße erzeugt.

In der Folge erhöht sich der Blutdruck. Der Wirkstoff des Arzneimittels Losartan verhindert, dass sich Angitensin-II an die Rezeptoren bindet. Als Konsequenz sinkt der Blutdruck, da es zur Entspannung der Blutgefäße kommt. Zusätzlich wird Aldosteron vom Nebennierenmark nur noch vermindert ausgeschüttet.

Weiterhin ist zu erwähnen, dass Losartan ganz anders als viele ACE-Hemmer im Einsatz gegen Bluthochdruck keinen Einfluss auf den Abbau von der Substanz P und Kinien nimmt. Die für ACE-Hemmer typischen Nebenwirkungen wie Husten können so vermieden werden. Appliziert wird Losartan gegen Hypertonie oral.




Anwendung von Losartan bei Hypertonie

Lösungen bei Bluthochdruck bringt uns das Losartan
Losartan findet Anwendung bei Hypertonie

Anwendungsschwerpunkt von Losartan liegt ganz eindeutig auf der Behandlung von Bluthochdruck. Im Speziellen wird das Arzneimittel Losartan wegen der antihypertensive Wirkung besonders für die Behandlung von aterieller Hypertonie eingesetzt.

Oft treten bei Verabreichung von alternativen ACE-Hemmer Nebenwirkungen auf. In diesem Fall empfiehlt sich die Anwendung von Losartan im Einsatz gegen Bluthochdruck. Darüber hinaus kommt das Medikament Losartan aber nicht nur bei Hypertonie, sondern auch bei Diabetes mellitus Typ 2 und chronischer Herzinsuffizienz zum Einsatz.

Außerdem senkt Losartan bei Marfan-Syndrom Patienten das Risiko eines Aortenaneurysmas.

Nebenwirkungen von Losartan bei einer Hypertonie

Wie bei fast allen Arzneimitteln gegen Bluthochdruck gibt es natürlich auch bei Losartan mögliche Nebenwirkungen. In seiner Funktion als AT1-Antagonist allerdings verhältnismäßig wenige.

Neben äußerst Seltenen wie allergischen Reaktionen, Anämie oder Veränderung der Leberfunktion sind die Häufigsten Glieder-/Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Infektion der oberen Atemwege, Übelkeit und Quincke-Ödem können bei der Einnahme von Losartan gegen Bluthochdruck auftreten.

Für weitere Details empfiehlt es sich den Beipackzettel von Losartan zu lesen und Rücksprache mit dem behandelnden Arzt zu halten.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Wechselwirkungen von Losartan bei Hypertonie

Bei paralleler Verabreichung von Acetylsalicylsäure (ASS) wird die Wirkung des Medikaments Losartan gegen den zu hohen Blutdruck vermindert. Aber auch bei der Einnahme von anderen Schmerzmitteln, Adrenalin, Schlaftabletten oder Mitteln gegen Pilzinfektionen ist absolute Vorsicht bei Losartan geboten.

Außerdem gibt es eine Reihe weiterer Medikamente, bei denen Wechselwirkungen mit dem Blutdruck beeinflussenden Arzneimittel Losartan auftreten können. Dazu zählen kalium-/lithiumhaltige Mittel, Wassertabletten, Abführmittel, muskelerschlaffende Medikamente oder Insulin. Diese schließen eine Einnahme von Losartan bei Bluthochdruck zwar nicht immer aus, aber erfordern eine enge ärztliche Überwachung.

Ergänzend sollte der Arzt auch über die Anwendung von Mitteln zur Behandlung von Gicht, Krebs, Arthritis und hohem Cholesterin informiert werden.

Herstellernamen von Losartan gegen Bluthochdruck

Abschließend ist natürlich interessant wer das Medikament Losartan zur Behandlung von Bluthochdruck vertreibt. Die Herstellerliste ist lang. Aber zu den bekanntesten zählen Hexal, Ratiopharm und Stadapharm.

Aber auch zahlreiche weniger bekannte Hersteller wie beispielsweise Biomo Pharma, Emra-Med Arzneimittel, Kohlpharma, Mylan Dura, Pharma Gerke, Teva oder Winthrop Arzneimittel produzieren Losartan als Medikament gegen Bluthochdruck.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM


Welche Sartane gibt es?



Welche Arten von Medikamenten bei Bluthochdruck?

Welche Medikamente gibt es bei Bluthochdruck?
Bluthochdruck Medikamente

Klicken Sie auf eine Medikamenten-Gruppe

1. Kalziumkanalblocker
2. Angiotensin-Antagonisten
3. Beta-Blocker
4. Diuretika (Wassertabletten)
5. ACE-Hemmer
6. Renin-Hemmer




Über den Autor: Rainer Deyhle