Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Weintrauben für eine gesunde Ernährung

Trauben als Teil einer gesunden Ernährung
Weintrauben tragen zu einer gesunden Ernährung bei

Trauben sind mit die beliebtesten Früchte in Deutschland, und der aus Trauben gegorene Wein hat mindestens so viele Anhänger wie die Frucht selbst. 

Trauben sind sehr hoch im Gehalt von Fruchtsäuren.

Allerdings sind viele Trauben sehr süß, so dass gerade Betroffene von Bluthochdruck und Diabetes nicht zu viele Trauben zu sich nehmen sollten. Auch wenn Fruchtzucker immer besser ist wie Industriezucker sollte die Grenze bei ca. 75 g Trauben am Tag für eine gesunden Ernährung liegen.

Die Trauben aus unseren Gefilden sind zwischen August und Oktober reif, Importware gibt es das ganze Jahr. 

Generell gibt es weiße und rote Weintrauben. Die Roten zeichnen sich durch mehr Pflanzenfarbstoffe (etwa Anthocyanen und Resveratrol), den sog. Flavonoiden aus. Diese Stoffe werden zur Zeit in verschiedensten Studien erforscht, da sie etwa Bluthochdruck senken und Herz-Kreislaufbeschwerden lösen sollen, und deshalb unbedingt in kleinen Mengen in unsere Ernährung gehören.

Besonders zu erwähnen sind die Pflanzenfasern der Trauben, die zusammen mit den Traubenkernen die Verdauung beflügeln können.

Wenn Sie gerade eine Diät machen sollten Sie jedenfalls auf Trauben erst einmal verzichten.



Trauben sind gesund und enthalten Vitamine

Gesunde Trauben als Teil unserer Ernährung
Ernähren Sie sich gesund bei Bluthochdruck mit Trauben

Trauben sind gesund, enthalten allerdings nicht so viel Vitamine wie andere Früchte, weisen aber einen erheblichen Anteil an Vitamin B6 und Folsäure auf.

Allerdings enthalten Trauben durch die Schale und die Kerne sehr viele Ballaststoffe, die der Verdauung so richtig Beine machen.

Die oligomere Procyanidine (OPC) in den Trauben schützen das Immunsystem und beugen Herz- und Kreislauferkrankungen vor. Ein wahrer Booster für unsere Gesundheit. Auch sollen die OPCs den Cholesterinspiegel senken.

Nach der traditionellen chinesischen Medizin TCM sind Trauben ein neutrales Lebensmittel, und können daher bei Bluthochdruck und Diabetes unbedenklich in die Ernährung aufgenommen werden.

Die positiven Eigenschaften der Weintrauben finden sich fast ausnahmslos in Säften (lesen Sie hier alles über den roten Traubensaft) und im Wein (hier finden Sie alles Wissenswerte über Rotwein), weshalb es gerade bei Bluthochdruck immer Sinn macht ein kleines Glas Traubensaft in die Ernährung aufzunehmen.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Rezepte mit Trauben für eine gesunde Ernährung

Traubengelee selbst machen

Einkaufsliste:

2 kg rote Weintrauben (gewaschen), 250 ml Orangensaft, 2 Saft von Limetten, 1 Päckchen Zitronensäure, 2 kg Gelierzucker

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Geben Sie die Trauben und den Orangen- und Limettensaft in einen Topf und bringen Sie alles zum Kochen. Wenn die Trauben alle platzen durch ein Sieb giessen und kühlen lassen.

So lange köcheln, bis die Trauben alle geplatzt sind, dabei mehrmals umrühren. Durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen.

Dann den Gelierzucker mit der Zitronensäure in einem großen Topf zu einem Gelee aufkochen und noch heiß in Gläser füllen.

So können Sie die Trauben ganz einfach in ihre Ernährung aufnehmen. Wenn Sie allerdings unter Bluthochdruck oder Diabetes leiden sollten Sie nur ganz wenig vom Traubengelee essen.




Traubensaft selber machen

Einkaufsliste:

5 kg Trauben und Rohzucker zum Süßen (gerne auch mit Süßstoff mischen)

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Die gewaschenen Trauben in den Entsafter geben und auspressen. Den Saft in einem grossen Topf kurz aufkochen, damit er sich länger hält. Süßen Sie nach Geschmack.

Nun den Saft in gewaschene Flaschen füllen, versiegeln und kühl lagern.

So können Sie die gesunden Trauben ganz einfach in ihre Ernährung aufnehmen. Wenn Sie allerdings unter Bluthochdruck und/ oder Diabetes leiden sollten Sie nicht mehr als ein kleines Glas pro Tag zu sich nehmen.





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM


Über den Autor: Rainer Deyhle