Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Sekt in der Ernährung bei Bluthochdruck

Darf man bei Bluthochdruck noch Sekt trinken?
Sekt und Schaumwein bei zu hohem Blutdruck

Sekt ist ein sehr beliebtes Getränk. Egal ob als Champagner, als Prosecco oder als deutscher Sekt, der Schaumwein hat es uns angetan.

Sekt hat üblicherweise mindestens 10 % Alkohol und so stellt sich die Frage, ob auch Betroffene von Bluthochdruck und Diabetes Sekt trinken sollten.

Wichtig zu wissen ist es, dass der Körper jeden Alkohol in Zucker (zuckerähnliche Substanzen) umsetzt und so unseren ohnehin schon reichlichen Zuckerkonsum noch weiter steigert. Gerade wenn Sie zu hohen Blutdruck haben oder etwa übergewichtig sind sollten Sie den Zuckerkonsum (und damit auch den Sektkonsum) immer im Auge behalten. Lesen Sie hier alles Wichtige über Zucker click

Aber auch der im Sekt enthaltene Alkohol stellt Betroffene von Bluthochdruck und Diabetes vor grössere Probleme. Lesen Sie hier alles Wichtige über Alkohol click

Alkohol kann man in Europa fast nicht aus dem Weg gehen, die soziale Komponente von Alkohol ist zu stark. Ein kleines Sektchen, dass kann doch nicht so schlimm sein?

(Der Verfasser dieses Artikels trinkt keinen Alkohol)




Wie viel Sekt darf man bei Bluthochdruck trinken?

Sekt uns Schaumwein haben etwa 75 Kalorien pro 100 ml, eine Flasche Sekt hat also um die 500 Kalorien. 

Betroffene von Bluthochdruck und Diabetes haben meist auch Übergewicht, so dass sie 1800 (Frauen) bis 2200 (Männer) Kalorien nicht überschreiten sollten.

Nach Ansicht der traditionellen chinesischen Medizin TCM gehört Sekt zu den warmen Nahrungsmitteln, die bei Bluthochdruck und Diabetes nur in kleinen Mengen in der Ernährung vorkommen darf.

Für die Bezeichnung von Sekt (auch für Prosecco oder Champagner) gibt es Vorschriften der Europäischen Union. Das Wort Sekt stammt übrigens vom Französischen "sec" ab und bedeutet "trocken".

Wir empfehlen gerade bei zu hohem Blutdruck und Übergewicht nicht mehr wie 2 Glas Sekt am Tag zu trinken. Selbstverständlich heißt das nicht dass Sie noch anderen Alkohol zum Sekt trinken dürfen.

Wenn ihnen der Verzicht auf Alkohol (Sekt) schwer fällt raten wir zu einem Besuch bei den Anonymen Alkoholikern.






Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen






Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM





Über den Autor: Rainer Deyhle