Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Salat für eine gesunde Ernährung

Salat

Salat ist gesund, das hat schon unsere Mutter immer gesagt!

Salat war ursprünglich eine Steppenpflanze mit Abstammung aus Nordindien, Südeuropa, Asien und dem nördlichen Afrika.

Der Salat blüht von Anfang Juni bis Ende August und muss geerntet werden vor er wächst (er wird sonst bitter). Der Salat aus unseren Supermärkten kommt meist aus Spanien, Italien, Frankreich, Holland und natürlich aus Deutschland. Häufig kommen auch Salate aus Gewächshäusern in die Regale.

Gerade wenn man unter Bluthochdruck oder Diabetes leidet gehört der Salat unbedingt in unsere Ernährung. 

Von der Art her gehört der Salat zu den Gemüsen aus der Pflanzenart der Gattung Lattich. Der Salat wächst aus der sog. Grundblatt-Rosette heran und er kann bis ca. 80 cm gross werden. Die grünen Blätter ordnen sich wie bei einem Fächer auf der Rosette an.

Wichtig zu wissen ist dass sich Nitrate stark im Salat ansammeln, daher sollten Sie wenn möglich zu Bio-Salaten greifen.



Salat hat viele gesunde Vitamine und Mineralstoffe

Salat für eine gesunde Ernährung
Mit Salat die Ernährung verbessern

Der hauptsächliche Bestandteil von Salat ist Wasser.

Ausserdem enthält Salat auch Triterpene, Bitterstoffe (diese werden für die sog. Salatallergie verantwortlich gemacht), Lettucenin A, die Flavonoide Quercetin, Apigenin, Lutolin und Luteolin, ätherische Öle, Vitamine und Mineralstoffe.

Bei den Vitaminen findet sich besonders viel Vitamin C, Vitamin E und Folsäure in Salaten. Gerade das Vitamin C aus dem Salat wirkt in unserem Körper auch als Antioxidants.

An Mineralstoffen ist Salat besonders hoch in Calcium, Eisen, Kalium und Magnesium und enthält viel Betacarotin.

Nach der traditionellen chinesischen Medizin TCM gehören Salate zu den kühlen Lebensmitteln, die keinen Einfluss auf Bluthochdruck oder Diabetes haben, also in beliebigen Mengen in die Ernährung einfließen  dürfen.

In verschiedenen Naturheilverfahren wird vom Genuss von rohem Salat abgeraten, da der Salat im Magen-Darmtrakt gärt und den Bauch aufbläht. Nach diesen Auffassungen darf Salat nur gekocht in der Ernährung auftauchen. Besonders nach den Auffassungen der modernen Mayr-Ärzte ist roher Salat ein Krankheitsauslöser.




Rezepte mit Salat für eine gesunde Ernährung

Griechischer Salat

Einkaufsliste:

500 g Paprikaschoten rot und gelb (in Würfel geschnitten), 300 g mittelgroß Tomaten (in 1/4 geschnitten), 1 Salatgurke (in Scheiben), 200 g rote Zwiebeln (in Scheiben), 1/2 Bund Minze, 100 g schwarze Oliven, 300 g Schafskäse, 5 El Weißweinessig, 8 El Olivenöl, Salz & Pfeffer

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Schneiden Sie die Minze in feine Streifen, vierteln Sie die Oliven und schneiden Sie den Käse in kleine Würfel.

Verrühren Sie den Essig mit ca. 50ml Wasser, dem Öl sowie Salz und Pfeffer. Dann alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Den Salat mit Brot servieren.

So können Sie sehr einfach den gesunden Salat in ihre Ernährung aufnehmen. 




Spinatsalat mit gebackenem Schafskäse

Einkaufsliste:

200 g Babyspinat, 200 g Schafskäse, 1 Ei, Pfeffer, Paniermehl, 6 EL Olivenöl, Walnüsse, 1 Birne (in Würfeln), 2 EL Balsamico, 3 EL Orangensaft, 3 EL Olivenöl, 1/2 TL Senf, 1 Knoblauchzehe (halbiert), 1/2 TL Salz, Pfeffer

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Teilen Sie den Schafskäse in Portionen. Geben Sie das Ei in eine Schüssel und würzen Sie mit Salz, Pfeffer und Chilli. Dann verrühren.

Nun den Käse in Ei und Panade wenden.

Nun den Balsamico, den Orangensaft, das Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer für die Sauce verrühren, Knoblauch und die Birne zugeben und ziehen lassen. 

Dann den Käse mit etwas Öl in einer Pfanne goldig backen.

Spinat in die Sauce geben und gut verrühren, mit dem warmen Schafskäse dekorieren und Walnüssen überstreuen.

Dieser Salt passt ganz wunderbar zu einer gesunden und vollwertigen Ernährung.







Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Über den Autor: Rainer Deyhle