Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Rote Bete - gesunde Ernährung bei Bluthochdruck

Eine gesunde Ernährung bei Bluthochdruck - rote Bete
Eine Ernährung mit roter Bete senkt zu hohen Blutdruck

Die rote Bete (oder rote Rübe) hat es in sich!

Rote Bete liefert wertvolle Vitamine, unersetzliche Mineralstoffe, und bei Sportlern gilt die rote Bete als natürliches Doping (Rote Bete als Saft). Untersuchungen haben gezeigt dass die kontinuierliche Anwendung von Rote Bete Saft die Ausdauer um bis zu 20 % steigert.

Saison für die rote Bete ist von September bis hinein in den März. 

Beim Einkauf von roter Bete gilt: je kleiner die rote Rübe desto besser für unsere Ernährung (weniger holzig). Rote Rüben schmecken leicht säuerlich, und der Geschmack ist nicht jedermanns Sache.

Hauptsächlich enthält die rote Bete Inhaltsstoffe wie die Vitamine AVitamin BVitamin C und Folsäure. An Mineralstoffen stechen besonders Eisen, Jod, Kalium, Calcium, Magnesium, Natrium und Phosphor bei der roten Bete hervor.

Durch die rote Farbe wurde schon im Altertum vermutet dass die roten Bete (gekocht und roh gegessen) positive Wirkung auf das Blut und die Blutbildung habe.

Auch wurde durch Studien in den USA klar bewiesen dass die rote Bete in unserer Ernährung den zu hohen Blutdruck sinken läßt, und auch bei der Heilung von Diabetes zeigt rote Bete klare Erfolge.

Lesen Sie hier weiter über die Rote Bete bei Bluthochdruck click




Rote Bete - mit Ernährung den hohen Blutdruck senken

Mit roter Bete gesund den Blutdruck senken
Senken Sie ihren Bluthochdruck mit roter Bete in ihrer Ernährung

Nach den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin TCM ist die rote Bete ein Nahrungsmittel mit warmer Wirkung, und daher besonders bei Bluthochdruck und Diabetes für unsere Ernährung geeignet.

Nach diesen asiatischen Lehren senken warme Nahrungsmittel beim Verzehr automatisch den Blutdruck und können (im Gegensatz zu heißen Nahrungsmitteln wie etwa Ingwer) in beliebigen Mengen verzehrt werden.

Die Wirkung der roten Bete auf den Bluthochdruck wird von der modernen Medizin mit den in der roten Rübe enthaltenen Nitraten erklärt, die wiederum mit dem enthaltenen Eisen reagieren.

Um den positiven Effekt von roter Bete auf den Blutdruck (und auf Diabetes) zu erhalten sollten Sie 2 Gläser frischen rote Bete Saft, oder als Suppe oder Salat (auch als Gemüsebeilage gekocht), täglich in ihre Ernährung einbinden. 

Wichtig zu wissen ist auch dass die rote Bete fast keine Kalorien aufweist, und daher auch bei Übergewicht ein perfektes Gemüse für eine ausgewogene Ernährung darstellt.

Lesen Sie hier weiter über die Rote Bete bei Bluthochdruck click



Rezepte mit roter Bete für eine gesunde Ernährung

Rote Bete - Apfel - Salat

Einkaufsliste:

1 rohe Rote Bete (geschält und gewürfelt), 1 Apfel (entkernt und gewürfelt), 1 TL saure Sahne, Salz und Pfeffer, Obstessig, Öl, Meerrettich

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Die rote Bete und den Apfel mischen, mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl würzen und die saure Sahne und den Meerrettich untermischen. Fertig!

Um die heilende Wirkung der roten Bete bei Bluthochdruck (und bei Diabetes) auch unterwegs genießen zu können sollten Sie den Rote Bete - Apfel - Salat in einer Plastikbox mit zur Arbeit nehmen. So kommt die rote Bete ganz einfach in ihre Ernährung.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Rote Bete - Chips

Einkaufsliste:

1 frische Rote Bete (geschält und in Scheiben gehobelt), Meersalz

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Belegen Sie ein Backblech mit Backpapier und legen Sie die Scheiben darauf legen, dann mit Meersalz bestreuen. Den Backofen auf 90° Umluft vorheizen, die rote Bete auf mittlerer Schiene ca. 90 Minuten trocknen.

Um die heilende Wirkung der roten Bete bei Bluthochdruck (und bei Diabetes) auch unterwegs genießen zu können sollten Sie die Rote Bete Chips in einer Plastikbox mit zur Arbeit nehmen. So kommt die rote Bete ganz einfach in ihre Ernährung. 





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM






Über den Autor: Rainer Deyhle