Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Radieschen - eine gesunde Ernährung bei Bluthochdruck

Radieschen für eine gesunde Ernährung
Ernähren Sie sich gesund mit Radieschen

Radieschen sind gesund und leicht scharf! Sie dürfen in unserer Ernährung einfach nicht fehlen, da sie auch beim Abnehmen helfen.

Ursprünglich stammt das Radieschen aus Japan und China und kamen wahrscheinlich über die Seidenstrasse nach Europa.

Die Radieschen sind ein Sommergemüse und starten ab den ersten frostfreien Tagen, und sind nach etwa 5 Wochen fertig zur Ernte. Deutsche Radieschen stammen zu einem grossen Teil aus Rheinland-Pfalz.

Botanisch sind Radieschen mit dem Rettich verwandt. Die etwa 5 cm grossen Knollen sind aussen rot und innen weiß. Es gibt aber auch weiße oder gelbe Radieschen in allen möglichen Formen. Von länglich bis zylinderförmig, Radieschen sind sehr vielseitig und haben viele Nährstoffe.

Radieschen sollten in unserer Ernährung nicht fehlen, denn sie wirken als eine Art antibiotische 'Geheimwaffe' gegen Bakterien und Pilze (wie auch der Rettich). 

Und auch beim Abnehmen sollen die Radieschen eine Geheimwaffe sein.

Wir essen heute in Europa die Radieschen gerne im Salat oder pur. Der Geschmack von Radieschen wird mit einer Priese Salz deutlich intensiviert.



Radieschen - Vitamine in der Ernährung bei Hypertonie

Radieschen sind reich an Inhaltsstoffen und Vitaminen wie etwa der Folsäure, dem Vitamin AVitamin B1Vitamin B2Vitamin B6Vitamin C (je dunkler die Farbe desto mehr Vitamin C) und Vitamin E, sowie wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Calcium, Eisen und Phosphor.

Auch wichtige Spurenelemente wie Selen und Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe) finden sich in den gesunden Radieschen.

Die Schärfe erhalten die gesunden Radieschen von Senfölen. Senföle sind hochwirksame Pflanzenstoffe, die Pilze und Bakterien im Magen- Darmtrakt durch ihre antibakterielle Wirkung abtöten.

Es gibt neue Studien, die die Senföle der Radieschen im Kampf gegen Krebs erforschen.

Nach den Ansichten der traditionellen chinesischen Medizin TCM gehören Radieschen zu den heißen Nahrungsmitteln, die natürlich Bluthochdruck und Diabetes senken können.

Allerdings sollten nach der TCM Betroffene nicht zu viel Radieschen essen, da sich sonst die Blutdruck senkende Wirkung der Radieschen ins Gegenteil verändern kann.

Zum Abnehmen sollten Sie über 2 Wochen am Tag 10 Radieschen essen, egal wann und zu welcher Mahlzeit.





Rezepte mit Radieschen für eine gesunde Ernährung

Kartoffel-Radieschen-Salat

Einkaufsliste:

500 g fest kochende Kartoffeln, 1 Zwiebel (gewürfelt), 3 El Öl, 200 ml Gemüsebrühe, 3 El Obstessig, 1 El scharfer Senf, Salz und Pfeffer, 0,5 Bund Radieschen, 4 Stiele krause Petersilie (gehackt)

Arbeitszeit: ca. 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Kartoffeln waschen und ca. 25 Minuten kochen, die Zwiebeln glasig braten, Brühe und Essig zugeben, 5 Minuten weiter kochen lassen.

Jetzt den Senf einrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden, dann in die Brühe geben und mischen, ca. 30 Minuten ziehen lassen.

Die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden, dann alles vermischen.

Den gesunden Salat können Sie in einer Plastikbox mit zur Arbeit nehmen und so eine gesunde Ernährung auch unterwegs geniessen.




Radieschen-Chips

Einkaufsliste:

500 g Radieschen, Olivenöl, Salz und Pfeffer

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. Dann die Radieschen auf ein Backblech mit Backpapier verteilen und bei ca. 160 °C ungefähr 20 bis 30 Minuten backen.

So können Sie die gesunden Radieschen in ihre Ernährung aufnehmen. Und solche Radieschen-Chips sind allemal gesünder wie fettige Kartoffelchips mit Geschmacksverstärkern.








Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Über den Autor: Rainer Deyhle