Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Pfifferlinge - eine gesunden Ernährung bei Bluthochdruck

Sie können sich mit Pfifferlingen gesund ernähren
Eine gesunde Ernährung mit Pfifferlingen

Oft auch liebevoll Eierschwammerl oder in der Schweiz Eierschwämmli genannt ist der Pfifferling sicherlich einer unserer liebsten Pilze. Der Pfifferling hat im Sommer und Herbst Saison und hält gerade auf vielen regionalen Speieseplänen Einzug in unsere Ernährung. Die Zubereitung von Pfifferlingen sind verschieden. 

Die typische Form des Pfifferlings ist uns sicher allen bekannt, der goldig gelbe, wellige Hut und der wie ein kleiner Baum wirkende kurze Stil sowie der einmalige Geschmack machen den Pilz im Herbst zum Verkaufsschlager in den Supermärkten. Verwechslungsgefahr mit unbekömmlichen Pilzen besteht beim selbst Pflücken von Pfifferlingen.

Der Pfifferling geht in unseren Breitengraden eine Symbiose besonders mit der Fichte und der Buche ein, weshalb erfahrene Pilzsammler immer in der Nähe dieser Bäume nach Pfifferlingen suchen.

Schon im Mittelalter waren Pfifferlinge ein wichtiger Teil einer gesunden Ernährung. Leider gehen die natürlichen Pfifferling-Pilzbestände bei uns immer weiter zurück (wahrscheinlich wegen der Luftverschmutzung), so dass die in den Märkten angebotenen Pilze meist aus Osteuropa und dem Baltikum stammen. Daher haben die Pfifferlinge auch immer weniger natürliche Heilwirkung.

Wer kennt nicht den Satz 'das ist mir keinen Pfifferling wert'.



Pfifferlinge - Eisen, Vitamin D und Kalium bei Hypertonie

Der Pfifferling wächst ausschließlich wild und kann auch von Anfängern leicht gesammelt werden (Achtung: nicht die Pilzsorten verwechseln). Wer jedoch keine Gelegenheit dazu hat findet im Herbst in allen Märkten reichlich Pfifferling-Pilze. 

Der Pfifferling kann leicht in unsere Ernährung aufgenommen werden, er eignet sich als Beilage für Fleisch oder Nudeln, aber auch als Hauptgericht wie etwa Pfifferlinge mit Knödel und Sauce.

Wir sollten den Pfifferling unbedingt in unsere Ernährung aufnehmen, da der hohe Anteil von Mineralstoffen wie Eisen und Kalium in den Pfifferlingen sehr gesund ist.

Wichtig zu wissen ist das die Pfifferlinge (wie übrigens alle Pilze) nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) ein neutrales Lebensmittel sind, also weder warm noch kalt auf den Körper wirken und deshalb gerade für Betroffene von Bluthochdruck und Diabetes in der Ernährung besonders geeignet sind.

Auch nach der indischen Ayurveda Lehre sind Pilze in kleinen und mittleren Mengen absolut gesundheitsfördernd und sollten unbedingt Teil der Ernährung sein.

In der westlichen Naturheillehre (etwa Hildegard v. Bingen) sind Pilze ebenfalls ein wichtiger Teil der Ernährung, gerade im Herbst.





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Rezepte mit Pfifferlingen für eine gesunde Ernährung

Nudeln mit Pfifferlingen

Einkaufsliste:

2 Zwiebeln, 100 g Speck, 250 g frische Pfifferlinge, 400 g Bandnudeln, Salz & weißer Pfeffer, 1 EL Öl, 375 ml Gemüsebrühe (fertig), 2 EL Crème fraîche, Paprikapulver edelsüß

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Schälen und hacken Sie die Zwiebeln in Würfel und schneiden Sie den Speck in Streifen. Dann zuerst die Zwiebeln anrösten, nach 4 Minuten den Speck zugeben und nach weiteren 5 Minuten die Creme fraiche unterrühren.

Mit Salz, weißem Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Nebenher die Bandnudeln kochen, dann mit der Soße anrichten.

So können Sie sehr einfach die gesunden Pfifferlinge in ihre Ernährung einbauen. Nehmen Sie doch einfach die köstlichen Nudeln mit Pfifferlingen in einer Plastikbox mit zur Arbeit und erwärmen Sie das Gericht dort, ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.




Pfifferling Pfanne

Einkaufsliste:

200 g frische Pfifferlinge, 2 Tomaten, 1 Zwiebel, 150 ml Creme Fraiche, etwas frische Petersilie, Salz und Pfeffer, Muskat nach Belieben, 1 EL Öl, Weißwein nach Belieben

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts: 

Waschen Sie die Pfifferlinge, schneiden Sie die Zwiebeln und die Tomaten in Stückchen. Erhitzen Sie das Öl und rösten Sie die Zwiebeln an, dann geben Sie die Pfifferlinge und die Tomaten zu und braten Sie alles ca. 5 Minuten weiter.

Jetzt wird die Petersilie gehackt und mit Pfeffer und Salz gewürzt und mit Muskat und Weißwein abgeschmeckt. Das ganze etwa 5 Minuten köcheln lassen und den Sud fast verdampfen, jetzt die Creme fraiche zugeben. Mit Petersilie dekorieren.

Die Pfifferling Pfanne passt auch hervorragend als Beilage zu Fleisch oder Wild.

So können Sie die gesunden Pfifferlinge in ihre Ernährung aufnehmen und frisch und schmackhaft essen. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken wenn Sie auf Fertigmenues verzichten.









Über den Autor: Rainer Deyhle