Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Parmesan Käse in der Ernährung bei Bluthochdruck

Parmesan Käse in der Ernährung bei Bluthochdruck
Darf man bei Bluthochdruck noch Parmesan Käse essen?

Parmesan Käse stammt der Herkunftsbezeichnung nach aus Italien.

Parmesan ist ein Hartkäse aus Kuhmilch mit würzigem Aroma und langer Tradition. Schon vor 800 Jahren stellte man in Parma den Parmesankäse her.

Zur Herstellung des teuren Parmesan benötigt man pro Kilo Käse etwa 15 l Milch.

Die Milch des Vortrags wird am Morgen in der Käserei abgeschöpft, in Kupferkesseln angewärmt und fermentiert.

Aus der geronnene Milch wird dann der Bruch erzeugt. Dieser wird weiter erwärmt, nach der Abkühlung sinkt dann Käsegranulat zu Boden.

Wenn man unter zu hohem Blutdruck leidet stellt sich immer die Frage nach der richtigen Ernährung. Darf man mit Bluthochdruck noch Käse und Parmesan essen?

Generell ist zu sagen das Parmesankäse, so wie alle Käse, sehr fett ist. Fettige Ernährung ist eine der Hauptursachen für Bluthochdruck.

Daher sollten alle Betroffene von zu hohen Blutdruck auf fettige Ernährung weitgehend verzichten und die Verwendung von Parmesankäse deutlich zurückschrauben.

Gerade die Verwendung von Parmesankäse mit Nudeln (Kohlenhydrate) ist nicht gerade förderlich für eine angegriffene Gesundheit.









Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM








Über den Autor: Rainer Deyhle