Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Kopfsalat - eine gesunde Ernährung bei Bluthochdruck

Der Kopfsalat ist gesund und wichtig in der Ernährung
Ernähren Sie sich gesund mit viel Kopfsalat

Der Kopfsalat ist eine Untergruppe des Gartensalats und wird in Österreich auch Häuptlsalat (Haupt = Kopf) genannt. 

Für die meisten Konsumenten ist der gesunde Kopfsalat die wichtigste Salatsorte überhaupt, Kopfsalat wird von allen Salaten mit Abstand am häufigsten in unserer Ernährung verspeist.

Der Name Kopfsalat kommt daher weil die Salatblätter einen dichten Kopf bilden.

In letzter Zeit bekommt der Kopfsalat allerdings Konkurrenz im Supermarkt, der Eisbergsalat holt immer weiter in der Ernährung auf. 

Der Kopfsalat aus Freiluftanbau hat von Mai bis September Saison, Kopfsalat aus Gewächshäusern gibt es das ganze Jahr zu kaufen. Wegen der eventuell hohen Nitratwerte bei Gewächshausanbau sollte man den Genuss von Kopfsalat ausserhalb der Freiluftsaison in der Ernährung im Rahmen halten.

In der modernen Naturmedizin (z. B. einige Mayr-Schulen) wird generell vom Genuss von rohem Salat in unserer Ernährung abgeraten. Statt dessen sollte der Salat in unserer Ernährung gekocht vorkommen, so sei er wesentlich gesünder zu verdauen.

Gerade bei Bluthochdruck ist das ein wirklich wichtiger Aspekt.



Kopfsalat - wichtige Vitamine bei Hypertonie

Generell unterscheidet den Kopfsalat recht wenig von den anderen Salatsorten, die Form und die Blätter sind sehr ähnlich.

Über Vorderasien, Griechenland und das alte Rom kam der Kopfsalat auch zu uns Germanen und wurde hier mit Freuden weiter kultiviert und in die Ernährung aufgenommen.

Kopfsalat braucht regelmäßige Sonne und genug, aber nicht zu viel, Wasser um zu gedeihen.

Wichtig zu wissen ist das Kopfsalat zu über 95 % aus Wasser besteht. Ansonsten hält der Kopfsalat viele Vitamine wie etwa das Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2 und Vitamin C sowie Inhaltsstoffe und Mineralstoffe wie NatriumMagnesium, Phosphor, Kalium, Kalzium und Eisen für uns bereit.

Nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) gehört der Kopfsalat zu den kühlen Nahrungsmitteln, die gerade in der Ernährung bei Bluthochdruck und Diabetes gemieden werden sollten.





Rezepte mit Kopfsalat für eine gesunde Ernährung

Ananas Kopfsalat Smoothie

Einkaufsliste:

1/2 Ananas (geschält und geschnitten), 1/2 Kopfsalat (gewaschen), 200 ml Wasser

Arbeitszeit: ca. 5 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Den Kopfsalat und die Ananas in den Mixer, Wasser zugeben und mixen.

Nehmen Sie den leckeren Ananas Kopfsalat Smoothie gern auch mit zur Arbeit um auch unterwegs ein gesunde Ernährung zu gewährleisten.




Kopfsalat mit Essig-Öl-Dressing

Einkaufsliste:

1 großer Kopf grüner Salat, 1 Zwiebel (geschält und fein gewürfelt), 5 EL Olivenöl, 2 EL Weinessig, 1 Prise Salz, 1 Prise weißer Pfeffer, 1 Prise Zucker, 2 EL kleingeschnittener Schnittlauch (auch TK)

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Entfernen Sie die äußeren Blätter des Salatkopfes. Dann die Blätter einzeln lösen und unter kaltem Wasser waschen und trocknen lassen.

Das Öl mit dem Salz, dem Essig, dem Pfeffer und dem Zucker verrühren, dann Zwiebeln zufügen. Den Salat in eine hohe Schüssel geben, Salatsauce darüber gießen, den Schnittlauch streuen.

Gerne können Sie ihren Salat auch in einem Plastikgefäß mit zur Arbeit nehmen um auch unterwegs eine gesunde Ernährung zu geniessen.





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen






Über den Autor: Rainer Deyhle