Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Kekse und Gebäck in der Ernährung bei Bluthochdruck

Kekse und Gebäck in der Ernährung bei Bluthochdruck
Darf man bei Bluthochdruck noch Kekse und Gebäck essen?

Unter Keksen und Gebäck versteht man Backwaren aus fetthaltigen Teig mit verschiedenen Zugaben, wie etwa Zucker, Schokolade oder Karamell.

Meist werden Kekse oder Gebäck mit Mehl, Zucker, Fett, Aroma, Eier und Salz hergestellt.

Weiterhin werden Kekse dann gefüllt oder mit Schokolade oder Zucker überzogen. Oftmals werden auch Gewürze oder Früchte zugegeben.

Gerade Betroffene von zu hohen Blutdruck müssen immer auf ihre Ernährung achten. Es stellt sich daher die  Frage, ob man mit Bluthochdruck noch Kekse und Gebäck essen darf.

Gerade Zucker und Fett werden als Hauptursachen so zu hohen Blutdruck angesehen. Deshalb raten wir Ihnen bei zu hohem Blutdruck in Ihrer Ernährung auf Kekse und Gebäck weitgehend zu verzichten.

Eine andere Möglichkeit ist es spezielle Kekssorten zu kaufen, die fettarm und mit wenig Zucker hergestellt wurden, oder Kekse und Gebäck gleich selbst und nach den eigenen Vorstellungen für einige gesunde Ernährung herzustellen.









Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM








Über den Autor: Rainer Deyhle