Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Kartoffeln - eine gesunde Ernährung bei Bluthochdruck

Die Kartoffeln und eine gesunde Ernährung
Mit Kartoffeln kann man sich gesund ernähren

Die Kartoffel ist unsere liebste Sättigungsbeilage seit Kolumbus das Gemüse aus der neuen Welt mit nach Europa brachte. Seither ist die Kartoffel ein Hauptbestandteil unserer Ernährung.

Die am meisten konsumierte Nutzpflanze in der nördlichen Hemisphäre (rund 400 Millionen Tonnen Kartoffelernte in 2015) wird auch oft Erdapfel oder in Österreich auch Grumbeer genannt. Das macht die Kartoffel zusammen mit Reis zum wichtigsten Grundnahrungsmittel der Welt.

Und das hat ganz einfache Gründe: zuerst einmal macht die Kartoffel durch ihre Kohlehydrate so richtig satt (im Osten deshalb Sättigungsbeilage), die Knolle ist wohlschmeckend und lecker, läßt sich einfach zubereiten und nimmt sehr gut Fette in sich auf (siehe etwa Pommes frites), was die Kartoffeln zum idealen Geschmacksträger macht.

Und daher bei Übergewicht und Bluthochdruck nicht mit zu viel Fetten in unsere Ernährung kommen darf.

Wichtig zu wissen ist aber auch das die Kartoffel einen fast 80 %igen Wasseranteil hat und von der familiären Zugehörigkeit interessanterweise mit dem Tabak, mit der Paprika und der Tomate verwandt ist.



Kartoffeln sind super gesund bei zu hohem Blutdruck

Mit Kartoffeln kann man sich gesund ernähren
Kartoffeln als Teil einer gesunden Ernährung

100 g Kartoffeln enthalten etwa 80 Kalorien. Diese resultieren aus dem hohen Anteil an Kohlehydraten in der Kartoffelknolle (Stärke), nämlich fast 20 g, sowie 2 g Eiweise und 2 g Ballaststoffe.

Auch enthalten Kartoffeln wichtige Inhaltsstoffe und Vitamine, wie etwa das Vitamin Vitamin A, B1, B3, B5, B6, C, E und Folsäure sowie wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor, Magnesium, Calcium, Natrium, Eisen, Zink, Mangan, Kupfer und Selen.

Es gibt 4500 unterschiedliche Kartoffelsorten mit verschiedenen Verwendungszwecken und unterschiedlicher Herkunft in unserer Küche. 

Weniger bekannt dürfte allerdings sein das die Kartoffeln schon in ihren Herkunftsländern zwischen Argentinien und den Anden mit heilenden Kräften in Verbindung gebracht wurden (Ernährung mit Naturheilmitteln). So sollen Kartoffeln gerade bei Problemen im Magen- Darmtrakt helfen und waren ein grosser Bestandteil der Ernährung.

In der modernen Naturmedizin (etwa nach Dr. F. X. Mayr) kommt der Kartoffel als stark basisches Lebensmittel eine enorme Wichtigkeit in der modernen Ernährung zu. So soll in einer gesunden Ernährung nach dem österreichischen Arzt hauptsächlich basisch gegessen werden, saure Lebensmittel sind aus gesundheitlichen Gründen zu vermeiden. So wird die Kartoffel nach Dr. Mayr zu einer gesunden Allzweckwaffe gegen Krankheiten.

Interessanterweise kommt die traditionelle chinesische Medizin (TCM) zu einem ähnlichen Ergebnis, da nach dieser Lehre die Kartoffel als neutrales Lebensmittel eingestuft wird und somit bei Bluthochdruck unbegrenzt in unsere Ernährung kann (natürlich keine Bratkartoffeln oder Chips).







Rezepte mit Kartoffeln für eine gesunde Ernährung

Bratkartoffeln für eine gesunde Ernährung

Bei Bratkartoffeln gibt es 2 Möglichkeiten, aus gekochten Kartoffeln oder aus rohen Kartoffeln. Bei Bratkartoffeln aus gekochten Knollen ist es wichtig genügend Zeit zum Abkühlen zu lassen, so fallen die Kartoffeln dann nicht zusammen. Bei rohen Kartoffeln ist es wichtig nicht zu dünne Scheiben zu schneiden.

Einkaufsliste:

500 g Kartoffeln, etwas Butter (weniger ist mehr), Pfeffer und Salz

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Egal ob gekochte oder rohe Kartoffeln, das Rezept bleibt gleich. In einer Pfanne wird zuerst etwas Butter erhitzt und dann kommen die Kartoffelscheiben dazu (siehe oben bei gekochten oder rohen Kartoffeln andere Scheibenstärke). 

Wenn die Kartoffeln auf einer Seite schön gebräunt sind dann erst wenden und erst jetzt mit Pfeffer und Salz würzen.

Mit diesem Bratkartoffelrezept können Sie sich gesund ernähren.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Kartoffeln mit Quark für eine gesunde Ernährung

Einkaufsliste:

6 mittlere Kartoffeln, 500 g Quark (wenn möglich fettreduziert), 2 kleine Zwiebeln (geschnitten), 5 EL Leinöl, Milch, Schnittlauch (geschnitten), Salz, Pfeffer

Arbeitszeit: ca. 15 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Geben Sie den Quark und das Leinöl in eine Schüssel, dann die Zwiebeln und  den Schnittlauch einrühren, mit  Milch dann cremig machen. Salz und Pfeffer zugeben.

Die Kartoffeln kochen und schälen und Quark daneben anrichten.

Dieses Rezept ist sehr gesund und sollte in ihrer Ernährung nicht fehlen.



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM




Über den Autor: Rainer Deyhle