Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Kaffee in einer gesunden Ernährung bei Bluthochdruck

Kaffee trotz Bluthochdruck in unserer Ernährung
Wie viel Kaffee darf man bei Bluthochdruck trinken

Kaffee ist uns sehr wichtig, im Durchschnitt trinkt jeder Deutsche etwa 80.000 Tassen Kaffee in seinem Leben.

Kaffee wird uns ständig angeboten, Kaffee ist überall präsent. Die Coffee Shops und Kaffeehäuser sprießen wie Pilze aus dem Boden, bei fast jeder Besprechung steht eine Kanne Kaffee am Tisch.

Doch wie sieht es mit den gesundheitlichen Risiken und Nebenwirkungen des stetigen Kaffeekonsums in unserer Ernährung aus? Und wie verhält es sich bei Betroffenen von Bluthochdruck oder Diabetes aus?

Darf man mit zu hohem Blutdruck noch Kaffee trinken, und wenn ja wie viel Kaffee ist noch akzeptabel?

Es ist wissenschaftlich erwiesen dass Kaffee eine belebende Wirkung hat. Doch gerade bei zu hohem Blutdruck ist das nicht wünschenswert. 

Wenn Sie viel Kaffee trinken sollten Sie als aller Erstes anfangen entkoffeinierten Kaffee zu verwenden, und dann bei seltenen Gelegenheiten echten Kaffee verwenden.

Durch die Kombination von entkoffeiniertem und echtem Kaffee kann man die aufputschende Wirkung des Koffeins reduzieren und die Gesundheit unterstützen.

In Untersuchungen und Studien haben gezeigt dass entkoffeinierter Kaffee kaum Risiken für die Gesundheit von Bluthochdruck- und Diabetespatienten aufweist.

Lesen Sie hier weiter über Kaffee bei zu hohem Blutdruck click




Wie viel Kaffee darf man bei Bluthochdruck trinken?

Doch wie viel vom echten Kaffee darf man nun wirklich zu sich nehmen? Ab wann wird Kaffee in unserer Ernährung gefährlich für unsere Gesundheit?

Wenn Sie einen normalen Blutdruck haben können Sie ohne Probleme 4 Tassen Kaffee am Tag zu sich nehmen.

Wenn ihre Blutdruckwerte leicht erhöht sind (Grad 1 des Bluthochdrucks) sollten 2 Tassen Kaffee ihr Limit sein.

In der zweiten Stufe von Bluthochdruck ist eine Tasse echter Kaffee am Tag die empfohlene Obergrenze in unserer Ernährung.

Und in der dritten Stufe einer Hypertonie ist echter Kaffee gänzlich untersagt.

Wenn Sie über ihrem Limit einen Kaffeedurst verspüren sollten Sie ausschliesslich auf entkoffeinierten Kaffee zurück greifen.

Nach der traditionellen chinesischen Medizin TCM gehört Kaffee zu den warmen Lebensmitteln, die  gerade bei Bluthochdruck oder Diabetes nur sparsam in die Ernährung aufgenommen werden dürfen.

Lesen Sie hier weiter über Kaffee bei zu hohem Blutdruck click







Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM








Über den Autor: Rainer Deyhle