Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Fetakäse in der Ernährung bei Bluthochdruck

Feta Käse in der Ernährung bei Bluthochdruck
Darf man bei Bluthochdruck noch Feta Käse essen?

Der beliebte Fetakäse wird ausschließlich aus Schaf- oder Ziegenmilch hergestellt.

Feta Käse dürfen sich nur noch Produkte nennen die auch wirklich aus Griechenland stammen. Käse mit derselben Herstellung wie Feta, die allerdings nicht in Griechenland produziert wurden, nennen sich Hüttenkäse oder Käse nach griechischer Art.

Bei der Gewinnung von Fetakäse wird die Milch gepresst, die Masse wird dann mit Salz und Molke in Fässern geschichtet. Der dadurch entstehende Feta Käse enthält etwa 45 % Fett.

Der Geschmack des Fetakäses mit dem typischen Schafsmilcharoma ist allerdings nicht jedermanns Sache.

Der Feta Käse in unseren Supermärkten ist hauptsächlich entweder in Salzwasser oder Öl eingelegt.

Wenn man unter Bluthochdruck leidet ist immer die Frage nach einer gesunden Ernährung im Raum. Nach verschiedensten Untersuchungen (etwa über mediterrane Ernährung) ist der eiweißhaltige Feta Käse sehr gesund. Der hohe Anteil an Eiweiß und der durch recht geringe Anteil an Fett machen den Fetakäse zum Beispiel gerade in Salaten (Griechischer Salat) zu einem wichtigen Teil einer gesunden Ernährung.









Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM








Über den Autor: Rainer Deyhle