Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Currywurst in der Ernährung bei Bluthochdruck

Currywurst in der Ernährung bei Bluthochdruck
Darf man bei Bluthochdruck noch Currywurst essen?

Die Currywurst - ein Lieblingsgericht der Deutschen

Doch Menschen die auf ihre Ernährung und Gesundheit achten (oder achten müssen), fragen sich ob man mit gutem Gewissen in eine Currywurst beissen darf. Gerade wenn man unter Bluthochdruck leidet stellt sich diese Frage ganz besonders. 

Die Currywurst an sich ist eine Bratwurst, die mit einer Tomatensauce und viel Curry zubereitet wird. Es gibt Currywürste mit und ohne Darm.

Die Bratwurst enthält viel Fett und wird auch oft aus Abfällen hergestellt.

Die Tomatensauce enthält (ähnlich dem Ketchup) übrigens sehr viel Zucker, der als wichtige Ursache für Bluthochdruck angesehen wird.

Meist werden Currywürste mit Pommes serviert, die ebenfalls reich an Fetten sind. Darauf kommt dann meist wieder Ketchup und Mayonnaise.

Gerade wenn Sie unter Bluthochdruck leiden sollten Sie die Currywurst aus ihrer Ernährung verbannen.









Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM


Über den Autor: Rainer Deyhle