Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Brot in der Ernährung bei Bluthochdruck

Brot in der Ernährung bei Bluthochdruck
Darf man bei Bluthochdruck noch Brot essen?

Das Brot - unser wohl traditionellstes Nahrungsmittel

Kein Land hat so viele Brotsorten wie Deutschland. Es wird aus Teig, Wasser und Treibmittel hergestellt.

Brot wird von einer Kruste umgeben, es gibt grundsätzlich gesäuertes und ungesäuertes Brot.

Die Vielfalt der in Deutschland angebauten Getreidesorten ist der Ursprung der unzähligen Deutschen Brotsorten, wie etwa Weizen, Roggen und Dinkel. Dazu kommen in unserer Ernährung Zutaten ins Brot wie etwa Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne.

Das wichtigste Brot der Deutschen ist das Mischbrot, das traditionell aus einer Mischung von Roggen und Weizen hergestellt.

Gerade wenn man unter Bluthochdruck leidet ist es wichtig auf die Ernährung zu achten. Seite Einführung von raffiniertem Mehl in den Ernährungskreislauf konnte beobachtet werden dass die so genannten Wohlstandskrankheiten deutlich angestiegen sind.

Daher empfehlen wir Hypertonie Patienten möglichst auf Weißbrot in Ihrer Ernährung zu verzichten und stattdessen Vollkornbrot zu wählen.

Denn unsere Vorfahren hatten kaum mit Bluthochdruck oder Diabetes zu kämpfen, zumindest ein Zusammenhang von raffiniertem Mehl (und raffiniertem Zucker) und Wohlstandskrankheiten ist nicht auszuschließen.









Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Über den Autor: Rainer Deyhle