Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bonbons in der Ernährung bei Bluthochdruck

Bonbons in der Ernährung bei Bluthochdruck
Darf man bei Bluthochdruck noch Bonbons essen?

Bonbons werden auch Drops oder Zuckerl genannt.

Hergestellt wurden Bonbons ursprünglich durch das Einkochen von Zucker oder zuckerähnlichen Stoffen mit Aromen und Zusätzen wie etwa Himbeergeschmack oder Erdbeeraroma.

Auch gibt es die Bonbons mit medizinischem Hintergrund, besonders bekannt dürften hier die Hustenbonbons sein.

Bonbons gibt es in generell zwei Arten, nämlich die Bonbons mit Zucker und die zuckerfreien Varianten.

Gerade wenn sie unter zu hohem Blutdruck leiden müssen Sie meist auf die Ernährung achten. Dabei steht Zucker im Mittelpunkt und wird als eine der Ursachen von Bluthochdruck angesehen.

Wir empfehlen daher den Betroffenen von Bluthochdruck immer auf die zuckerfreie Variante der Bonbons  auszuweichen, oder aber Bonbons für Ihre Ernährung selbst herzustellen um den Anteil des Zuckers zu minimieren und zu kontrollieren.

Wenn sie noch unter einer Erkältung leiden oder Bonbons oder als Therapeutika für den Rachen einnehmen dann sollten Sie mit Ihrem Arzt über die Anwendung sprechen.









Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM


Über den Autor: Rainer Deyhle