Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Blumenkohl - eine gesunde Ernährung bei Bluthochdruck

Gesunde Ernährung bei Bluthochdruck mit Blumenkohl
Senken Sie ihren zu hohen Blutdruck mit Blumenkohl

Der Blumenkohl ist eines der beliebtesten Gemüse in Mitteleuropa. Der gesunde Blumenkohl stammt ursprünglich aus Kleinasien und wurde von Kreuzrittern nach Europa mitgebracht.

Seit dem 15. Jahrhundert wird der Blumenkohl überall in Europa angebaut, und von Frühling bis Herbst geerntet. Blumenkohl für eine gesunde Ernährung kann man übrigens sehr gut selbst anbauen.

In Österreich nennt man den Blumenkohl auch Karfiol. Aber auch die die Bezeichnungen Käsekohl, Blütenkohl oder Italienischer Kohl haben sich für den gesunden Blumenkohl in verschiedenen Regionen festgesetzt.

Wenn der Kopf des Blumenkohls nicht geerntet wird entwickelt sich daraus Blüten und Samen. Daher ist der Blumenkohl eine 'geschlossene Blume'.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz kommt hauptsächlich weißer Blumenkohl vor, in Südeuropa gibt es aber auch öfters grüne Variationen (Romanesco).

Der Blumenkohl ist relativ geschmacklos, was besonderes Geschick bei der Zubereitung erfordert.

Hauptsächlich wird Blumenkohl im Salat oder als Beilage zu Fleisch serviert. Besonders lecker schmeckt Blumenkohl, wenn Butter darüber zerlassen wird. Blumenkohl sollte besonders häufig in unserer Ernährung vorkommen, gerade wenn Sie unter Bluthochdruck leiden.




Gesunde Ernährung mit Blumenkohl bei Bluthochdruck

Gesunde Ernährung mit Blumenkohl
Ernähren Sie sich bei Bluthochdruck mit Blumenkohl

Doch der Blumenkohl ist richtig zubereitet nicht nur lecker, er ist auch sehr gesund.

Blumenkohl enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe und Vitamine, wie etwa besonders viel Vitamin B6Vitamin C und Vitamin K, sowie die Mineralstoffe Eisen, Folsäure, Kalium und Magnesium

Nach den Lehren der traditionellen chinesischen Medizin TCM gehört der Blumenkohl zu den neutralen Lebensmitteln unserer Ernährung, die gerade bei Bluthochdruck und Diabetes ohne Bedenken verzehrt werden dürfen. Blumenkohl baut das Qi auf und harmonisiert Yin und Yang.

Zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe (wie etwa die Flavonoide und Glucosinolate) und andere Inhaltsstoffe machen den Blumenkohl noch wertvoller für unsere Ernährung, da diese Pflanzenstoffe unserer Verdauung helfen, und nach verschiedenen Studien (z. B. Universität Peking) sollen diese Stoffe sogar Krebs heilen können.

Der Blumenkohl an sich hat so gut wie keine Kalorien, sodass gerade Übergewichtige (viele Betroffene von Bluthochdruck sind übergewichtig) den Blumenkohl mindestens 2 mal in der Woche in unserer Ernährung geniessen sollten. Der hohe Anteil an Ballaststoffen macht Blumenkohl auch für unsere Verdauung so wichtig.





Rezepte mit Blumenkohl für eine gesunde Ernährung

Gerösteter Blumenkohl

Einkaufsliste:

500 g Blumenkohl (geputzt und zerteilt, Strunk gewürfelt), 6 Stiele Petersilie (fein gehackt), 1 El Zitronensaft, 5 El Olivenöl, 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Den Blumenkohl mit 2 El Öl und Salz in einer Schüssel mischen, dann auf einem Blech verteilen und in den heißen Ofen geben, hellbraun rösten.

Die Petersilie mit dem Zitronensaft, 3 El Olivenöl, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker vermischen, den Blumenkohl aus dem Ofen nehmen und mit der Mischung übergiessen.

Für eine gesunde und abwechslungsweise Ernährung können Sie den gerösteten Blumenkohl in einer Plastikbox mit zur Arbeit nehmen.



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Gobi Matar - Blumenkohl mit Erbsen

Einkaufsliste:

1 Blumenkohl in Röschen geschnitten, 1 gehackte Tomate, 1 Tasse gefrorene Erbsen, 2 gehackte Chili, 1 EL gehackter Ingwer, 1 gehackte Zwiebel, 3 gehackte Knoblauchzehen, 1 Lorbeerblatt, 1 Nelken, 1 Sternanis, 1 Zimtstange, 1 Prise Kümmel, 1 Messerspitze Kurkuma, 1/2 TL Chili Pulver, 1 TL Koriander (Pulver), 1/3 TL Garam Masala, 5 EL Öl

Arbeitszeit: ca. 30 Minuten

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitung des Rezepts:

Etwas Öl erhitzen und Lorbeer, Nelken, Anis, Zimt und Kümmel kurz anbraten, dann die Zwiebeln, Ingwer und Chili hinzugeben und für 2 weitere Minuten braten, dann Knoblauch zugeben und nochmals 2 Minuten weiter anbraten.

Jetzt die Tomaten, das Chili Pulver, den Kurkuma und den Koriander dazu geben und nochmals 4 Minute köcheln.

Nun etwas Wasser, den Blumenkohl und die Erbsen hinzugeben, für 10-15 Minuten köcheln lassen. Wenn nötig Wasser zugeben.

Garam Masala untermischen und servieren.

Für eine gesunde Ernährung können Sie das Gobi Matar auch in einer Plastikbox mit zur Arbeit nehmen.





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM




Über den Autor: Rainer Deyhle