Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Darf man bei Bluthochdruck noch Bier trinken?

Bier in einer gesunden Ernährung
Bluthochdruck und Bier, passt das?

Bier ist eines der am meisten konsumierten Getränke in Europa und der Welt. Und in kleinen Mengen ist Bier auch sehr gesund.

Doch ist auch bekannt das Bier durch den Alkoholgehalt und die vielen Kohlenhydrate auch dick macht.

Gerade Betroffene von Bluthochdruck und Diabetes müssen daher mit Bier in der Ernährung sehr vorsichtig sein. Und wenn man schon Bier konsumiert, wie viel darf man dann trinken und ab wann wird Bierkonsum gefährlich für die Gesundheit.

Bier hat einen Alkoholgehalt von etwa 4 bis 5 %. Der Körper setzt Alkohol direkt in Kohlehydrate um, daher macht das Bier uns dick.

Wenn Sie unter Bluthochdruck und Diabetes leiden sollten Sie nicht mehr als 1 Liter Bier am Tag trinken, da Bier sich auch sehr sauer auf unseren Körper auswirkt.

Und die Säure (am nächsten Morgen auch Kater genannt) schadet uns wenn wir sowieso schon krank sind. Zum Ausgleich der überschüssigen Säure empfiehl es sich sehr ausreichend Basenpulver einzunehmen. 

Auch hat es sich bewährt zu alkoholischen Getränken wie Bier stark basische Ernährung zu konsumieren.




Bier in Maßen trinken bei Bluthochdruck

Nach den Vorstellungen der traditionellen chinesischen Medizin TCM gehört Bier zu den kalten Nahrungsmitteln, die bei Bluthochdruck und Diabetes in unserer Ernährung zu meiden sind.

Bier enthält keine Vitamine, aber Mineralstoffe wie etwa Calcium, Kalium, Natrium und Magnesium.

Schon die alten Ägypter tranken reichlich Bier, und die Wikinger waren für ihren Durst bekannt.

Bier als Genuss- und Nahrungsmittel hat in Europa eine lange Geschichte. Das ursprünglich aus Hopfen und Malz gewonnene Getränk wurde in den verdreckten Städten des Mittelalters wegen des häufig verseuchten Wassers bevorzugt, und trat so seinen Siegeszug an.

Gerade die im Bier enthaltenen Kalorien machten das Bier im Mittelalter zu einem wichtigen Nahrungsmittel, da auch aus minderwertigem Getreide noch gehaltvolles Bier gemacht werden konnte. Besonders ärmere Bevölkerungsschichten tranken über den ganzen Tag verteilt Bier.

Heute ist Bier in allen Preisklassen und Güteklassen am Markt. Besonders kleine Brauereien haben sich auf moderne Bierspezialitäten konzentriert. Die Inhaltsstoffe von Bier haben sich über die Jahrhunderte auch stark verändert.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM








Über den Autor: Rainer Deyhle