Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Herzkreislauferkrankungen und die Hypertonie

Unser Kreislauf ist bei Bluthochdruck besonders anfällig
Bluthochdruck und das Herz-Kreislauf System

Herzkreislauferkrankungen zählen noch immer zu den häufigsten Todesursachen in den Industriestaaten.

Nach Informationen des Statistischen Bundesamtes ist in Deutschland jeder zweite Todesfall auf eine Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems zurückzuführen.

Zu den Herzkreislauferkrankungen zählen zum Beispiel Herzinsuffizienz, Herzinfarkt und Schlaganfall. Auch der Bluthochdruck (Hypertonie) zählt dazu.

Die Hypertonie ist auch besonders heimtückisch, denn sie kann ihrerseits die anderen Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufs ursächlich bedingen.




Bluthochdruck - Ursache von Herzkreislauferkrankungen

Das Herz pumpt das Blut mit Druck durch die Gefäße, damit alle Organe mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden, das sogenannte Herz-Kreislaufsystems.

Der Blutdruck wird dabei mit zwei Werten angegeben:

Der systolische Blutdruck entsteht beim Zusammenziehen des Herzens, der diastolische Druck beim Erschlaffen des Herzmuskels.

Ein Blutdruck von 120 zu 80 gilt als idealer Wert. Wenn der Blutdruck über längere Zeit höher als 140 zu 90 ist, spricht man von Bluthochdruck. Dann sind schwere Schädigungen des Herz-Kreislaufsystems zu erwarten.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Zuerst keine Beschwerden bei Herzkreislauf Problemen

Beschwerdefrei bei Bluthochdruck - Blutdruck senken
Hypertonie beeinflusst den Herzkreislauf

Bluthochdruck wird von den Betroffenen oft nicht wahrgenommen, und Probleme des Herz-Kreislaufsystems melden sich auch erst später. Häufig fühlen sie sich gesund und leistungsfähig.

Nur sehr hohe Blutdruck-Werte beeinflussen auch das Allgemeinbefinden spürbar, und es stellen sich weitere Symptome wie etwa Schwindel ein.

Kopfschmerzen, Sehprobleme, Nervosität und andere Beschwerden treten ein wenn der Blutdruck über längere Zeit zu hoch ist. Schon ein nur mäßig erhöhter Blutdruck hat jedoch auf Dauer fatale Folgen für das Herzkreislaufsystem, und führt zu weiteren gefürchteten Herzkreislauferkrankungen.

Der zu hohe Druck belastet die Gefäße übermäßig und verursacht minimale Risse in den Gefäßwänden. An diesen Stellen verhärten und verdicken sich die Blutgefäße. Es droht dann Arterienverkalkung, die dann wiederum den Blutdruck noch weiter steigert und das Herz-Kreislaufsystem weiter schwächt.





Schwere Folgen des Bluthochdrucks auf den Kreislauf

Ärzte sprechen bei zuviel Kalk in den Blutgefäßen dann von einer Arteriosklerose, umgangssprachlich „Arterienverkalkung“ genannt. Bluthochdruck ist der gravierendste Risikofaktor für die Ausbildung einer Atherosklerose. Das von Atherosklerose betroffene Blutgefäß verengt sich in Folge der Beschädigung seiner Wand, es drohen weiterin Probleme des Kreislaufsystem infolge der Hypertonie.

Diese Verengung der Gefäße kann bis zum vollständigen Verschluss fortschreiten. Der Prozess vollzieht sich im Allgemeinen langsam, über Jahre oder Jahrzehnte. Die Verkalkung steigt leicht, der Blutdruck wird leicht erhöht, die Verkalkung wird mehr und aus zu hohem Blutdruck wird ein chronischer Bluthochdruck.

Durch die Reduzierung des Gefäßdurchmessers steigt der Druck des durch die Adern gepumptem Blutes noch weiter, um die Versorgung der Organe sicher zu stellen, der Bluthochdruck verstärkt sich nochmals. Beschwerden treten erst auf, wenn die Blutmenge, die durch das betroffene Gefäß noch strömen kann, sehr deutlich reduziert ist. Das Herz-Kreislaufsystem wird nun in starke Mitleidenschaft gezogen.

Die nachfolgenden Organe werden durch den Blutdruck nicht mehr ausreichend oder gar nicht mehr mit Blut versorgt. Tritt die Atherosklerose in den Herzkranzgefäßen auf, so können eine koronare Herzkrankheit oder Angina pectoris-Anfälle entstehen, weitere Schäden am Herz-Kreislaufsystem sind die Folge.



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Herzinsuffizienz droht - Kreislaufprobleme bei Hypertonie

Wenn ein Gefäß, das vom Herz versorgt wird, aufgrund vieler Kalk-Ablagerungen vollständig verschlossen ist, kommt es dann zum Herzinfarkt. Besonders heimtückisch sind sehr hohe Blutdruckwerte, die nicht über einen längeren Zeitraum entstehen, sondern plötzlich auftreten. Dann wird das Herz-Kreislaufsystem ebenfalls plötzlich verändert.

Auch wenn dieser schlimmste Fall eines Herzinfarktes nicht eintritt, sind bei extremen Blutdruck-Werten rasch dauerhafte Herzschäden und eine Verschlechterung des Herz-Kreislaufsystems zu befürchten.

Ein über längere Zeit erhöhter Blutdruck schädigt das Herz noch auf andere Weise: Der Muskel muss das Blut mit größerer Kraft durch die verengten Adern pumpen um das Herz-Kreislaufsystem aufrecht zu erhalten.

Diese ständige Überlastung verursacht eine Herzmuskelschwäche. Das durch Bluthochdruck erschöpfte Herz kann seine Aufgabe nicht mehr ausreichend erfüllen. Die Mediziner bezeichnen Probleme mit dem Herz-Kreislaufsystem, die häufig eine Folge des zu hohen Blutdrucks sind, als Herzinsuffizienz.

Zurück zu Seite 1 über Herzkreislaufprobleme bei Bluthochdruck click.



Die schweren Folgen von Bluthochdruck

Herzinfarkt
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Herzinfarkt führen
Schlaganfall
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Schlaganfall führen
Aortenaneurysma
Zu hoher Blutdruck kann zu einem Aortenaneurysma führen
Arterienkalk
Zu hoher Blutdruck kann zu Arterienverkalkung führen
Arteriosklerose
Zu hoher Blutdruck kann zu Arteriosklerose führen
Asthma
Asthma als Folge von Bluthochdruck
Atemnot
Atemnot als Folge von Bluthochdruck
Atemwege
Kranke Atemwege als Folge von Bluthochdruck
Augen
Kranke Augen als Folge von Bluthochdruck
Blutgefäße
Kranke Blutgefäße als Folge von Bluthochdruck
Brustschmerz
Zu hoher Blutdruck kann zu Brustschmerzen führen
Cholesterin
Zu hoher Blutdruck kann zu hohem Cholesterin führen
Cushing
Zu hoher Blutdruck kann zum Cushing Syndrom führen
Diabetes
Zu hoher Blutdruck kann zu Diabetes führen
Dialyse
Zu hoher Blutdruck kann zu Dialyse führen
Durchblutung
Zu hoher Blutdruck kann zu Durchblutungsstörungen führen
Gehirn
Zu hoher Blutdruck kann zu Gehirnschäden führen
Hauptschlagader
Zu hoher Blutdruck kann zu Hauptschlagaderverengung führen
Herz-Kreislauf
Zu hoher Blutdruck kann zu Herz-Kreislauf Schäden führen
Kopfschmerzen
Zu hoher Blutdruck kann zu Kopfschmerzen führen
Krebs
Zu hoher Blutdruck kann zu Krebs führen
Lähmungen
Zu hoher Blutdruck kann zu Lähmungen führen
Leberschäden
Zu hoher Blutdruck kann zu Leberschäden führen
Lungenprobleme
Zu hoher Blutdruck kann zu Lungenprobleme führen
Nasenbluten
Zu hoher Blutdruck kann zu Nasenbluten führen
Nieren
Zu hoher Blutdruck kann zu Nierenproblemen führen
Ohrensausen
Zu hoher Blutdruck kann zu Ohrensausen führen
Sehstörungen
Zu hoher Blutdruck kann zu Sehstörungen führen
Schwindel
Zu hoher Blutdruck kann zu Schwindel führen
Stoffwechsel
Zu hoher Blutdruck kann zu Stoffwechselproblemen führen





Über den Autor: Rainer Deyhle