Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Isradipin als Calciumkanalblocker gegen Bluthochdruck

Isradipin ist ein Calciumkanalblocker aus der Gruppe der Dihydropyidine und wird eingesetzt bei der Senkung von Bluthochdruck, und wirkt gefäßerweiternd und somit blutdrucksenkend durch die Blockade der Kalziumkanäle in der glatten Gefäßmuskulatur.

Auch wird durch Isradipin sehr gute Wirkung bei gestörtem Blutdruckprofil verzeichnet, und zeigt in der 24 Stunden-Langzeitmessung gute Nachtabsenkung des Blutdrucks.

Isradipin gehört zu dem Typus der Nifedipin-Calciumkanalblocker, wie auch Nitrendipin und Felodipin, und bewirkt eine starke Vasodilatation mit geringer Wirkung auf das Reizsystem des Herzens.

Isradipin wird bei Hypertonie oral verabreicht. In Studien bei über 200 Patienten konnte bei einer Anwendung von Isradipin der systolische Blutdruck in der Ruhephase bei 10 mg Tagesdosis maximal um 20 mmHg gesenkt werden, der diastolische Wert um etwa 10 mmHg.


Nebenwirkungen des Calciumkanalblockers Isradipin

Isradipin als Calciumkanalblocker bei Bluthochdruck
Bei Hypertonie werden Calciumkanalblocker wie das Isradipin verschrieben

Nebenwirkungen von Isradipin in der Anwendung bei Bluthochdruck können dosisabhängig sein:

Zahnfleischwucherungen, aber auch die typischen Nebenwirkungen eines Calciumkanalblockers wie Kopfschmerzen mit Schwindel und Übelkeit, sowie Darmbeschwerden, Beinkrämpfe, Hitzewallungen und Ödeme.

Auch Müdigkeit und Krämpfen in den Beinen kommen bei Isradipin vor.

Auch möglich sind Juckreiz oder Nesselsucht, Potenzstörungen, Herzklopfen, Blutdruckabfall, Gelenkschmerzen, Nervosität, starke Schweißanfälle, Gelbsucht, Atemnot und Durchfall sowie Übelkeit und Müdigkeit durch Isradipin gegen zu hohen Blutdruck.

Wechselwirkungen von Isradipin bei einer Hypertonie

Bei gemeinsamer Einnahme von Isradipin mit Betablockern und Diuretika kann es zu einer starken Absenkung des Blutdrucks kommen, und Herzinsuffizienz kann hier die weitere Folge sein.

Medikamente mit Isradipin bei zu hohem Blutdruck:

- Lornir® in teilbaren Tabletten zu 2,5 mg





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Verschiedene Arten von Calciumkanalblockern

Generell gibt es 2 verschiedene Arten von Kalziumantagonisten (Calciumkanalblockern) zum Einsatz gegen Bluthochdruck, nämlich die non-Dihydropyridine und die Dihydropyridine.

Kalziumkanalblocker aus der Gruppe der non-Dihydropyridine sind:

- Diltiazem

- Gallopamil

- Verapamil

 

Kalziumkanalblocker  aus der Gruppe der Dihydropyridine sind:

- Amlodipin

- Clevidipine

- Felodipin

- Isradipin

- Lacidipin

- Lercanidipin

- Manidipin

- Nicardipin

- Nifedipin

- Nilvadipin

- Nimodipin

- Nisoldipin

- Nitrendipin





Welche Arten von Medikamenten bei Bluthochdruck?

Welche Medikamente gibt es bei Bluthochdruck?
Bluthochdruck Medikamente

Klicken Sie auf eine Medikamenten-Gruppe

1. Kalziumkanalblocker
2. Angiotensin-Antagonisten
3. Beta-Blocker
4. Diuretika (Wassertabletten)
5. ACE-Hemmer
6. Renin-Hemmer





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Über den Autor: Rainer Deyhle