Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck und die Globuli der Homöopathie

Homöopathie bei Bluthochdruck - die Globuli helfen
Homöopathie und Bluthochdruck

Leidet man unter Hypertonie, so gibt es eine Vielzahl an Pharmazeutika um den zu hohen Blutdruck zu senken. Den Blutdruck senken geht allerdings auch ohne chemisch hergestellte Mittel, wie die Homöopathie unter Beweis stellt.

Bluthochdruck und die Globuli der Homöopathie

Wenn Sie mit Homöopathie den hohen Blutdruck bekämpfen und dauerhaft mit Globuli senken wollen, so muss dieser stetig kontrolliert und gemessen werden um optimal reagieren zu können.

Es ist möglich, den Blutdruck mit schulmedizinisch-medikamentösen Mitteln zu stabilisieren und eine Unterstützung mit homöopathischer Arznei zu erreichen.

Es gibt zahlreiche Wege mit der Homöopathie und traditionellen Therapieansätzen erfolgreich gegen Bluthochdruck vorzugehen. Bei der essentiellen Hypertonie, also wenn die Ursache für den Bluthochdruck unbestimmt ist, ist es sehr förderlich, wenn man homöopathische Mittel anwendet.

Die Palette der Homöopathie ist dabei sehr groß, die homöopathischen Globuli sind sehr beliebt.

Auch schwören Patienten auf verschiedene Teesorten, wie zum Beispiel Misteltee, einem anderen hilft Schwarzkümmel-Öl.

Werden Symptome, die im Bereich der Psychosomatik zu finden sind, als Faktor für eine Hypertonie verantwortlich gemacht, so hilft es, eine Kombination aus Homöopathie und Schulmedizin anzuwenden.





Die sanfte Medizin Homöopathie bei Hypertonie

Sowohl Stress als auch falsche Ernährung sind negative Ursachen für zu hohen Blutdruck, stellt man die Ernährung um und gönnt sich öfter mal eine Ruhephase ist das schon einmal ein guter Anfang. Beruhigend wirken bei Stress Heilmittel wie das  Johanniskraut und der Baldrian.

Arzneimittel auf homöopathischer Basisbei Hypertonie

Als Naturheilmittel zur Senkung des Blutdruck haben sich bislang eine Vielzahl an pflanzlichen Mitteln bewährt: so helfen zum Beispiel Mistel- und Ginsengkuren, Knochblauchpräparate und Schwarzkümmel-Öl.

Als homöopathische Kombimittel gegen Hypertonie haben sich in den letzten Jahren Wirk- und Inhaltsstoffe diverser Heilpflanzen, z. B. Mistel oder Rauwolfia, bewährt und wurden erfolgreich in Studien getestet.

In diesen Tests bekamen zwei Patientengruppen verschiedene Mittel gegen Bluthochdruck, die einen reine Beta-Blocker, die anderen ein Komplex-Homöopathikum.

In beiden Fällen sank der Bluthochdruck um bis zu 10 Prozent nahezu identisch.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Mit homöopathischen Globuli den Blutdruck senken

Homöopathie kann den zu hohen Blutdruck abbauen
Homöopathie bei Bluthochdruck einsetzen

Das Adonisröschen (Adonis Vernalis) findet vor allem bei Herzerkrankungen Anklang und bietet ein breites Spektrum was den Einsatz des homöopathischen Mittels angeht.

Allium Sativum, besser bekannt als Knoblauch, wird bei Durchblutungsstörungen und Hypertonie in der Homöopathie angewendet und erzielt große Erfolge.

Das homöopathische Mittel Austernschalenkalk (auch Calcium carbonicum Hahnemanni oder Calcarea carbonica ostrearum) zählt zu den Breitbandspektren in der Naturheilkunde, und zeigt eine lange Wirkungsdauer im Organismus gerade bei Hypertonie. Austernschalenkalk ermöglicht die Behandlung von vielen Organ- oder Stoffwechselstörungen.

Der Wirkstoff Cactus, auch als Königin der Nacht bekannt, ist ein Wirkstoff in der Homöopathie, der unter anderem bei Schwindel (durch hohen Druck im Kopf) und Melancholie gerade bei Bluthochdruck angewandt wird.

Schlangenwurzel, oder auch Rauwolfia genannt, ist als Wirkstoff in der Homöopathie und der ayurvedischen Heilkunst bekannt und kommt sehr oft bei Hypertonie zum Einsatz.

Die Mistel (Viscum Album) ist bereits seit Jahrhunderten in der Homöopathie bekannt und ihre Viscotoxine und Flavanoide haben eine gefäßerweiternde Wirkung und helfen unterstützend bei der Hypertonie-Therapie.




Wirkstoffe der Homöopathie bei Bluthochdruck

Glonoinum, welches auch unter dem Namen Nitroglycerinum geführt wird, ist ein homöopathisches Mittel gegen Kopfschmerzen und Hitzewallungen. 

Man findet es in Kapsel- oder Sprayform und in der Notfallmedizin in einer hochkonzentrierten Form.

Als Hersteller für Blutdruck senkende Mittel seien unter anderem Apomedica, Homviora Arzneimittel und DHU-Arzneimittel GmbH & Co.KG genannt.

Vorteile der homöopathischen Anwendung bei Bluthochdruck

Der große Vorteil in der Anwendung von homöopathischen Mitteln liegt in der Natürlichkeit der Gefäßerweiterung.

Spätfolgen und gefährliche Nebenwirkungen können bei der Homöopathie ausgeschlossen werden, da die Heilmethode auf eine sanfte Weise den Bluthochdruck senkt.

Die Bluthochdruck-Therapie wird nach der Homöopathie durch die Wirkstoffe der gegebenen Mittel unterstützt, und bei einer Verbesserung der Beschwerden kann die Einnahme und die Dosierung der chemischen Substanzen reduziert werden.

Welche Darreichungsformen gibt es?
Es gibt verschiedene Zubereitungsformen in denen Homöopathische Mittel dargereicht werden. Die Gemeinsamkeit aller Formen liegt darin, dass die Aufnahme über die Mundschleimhaut erfolgt.

Tropfen und Pulver sollte man generell für die Dauer von ungefähr einer Minute im Mund lassen, Globuli und Tabletten sollten im Mund zergehen.



Die Anwendung der Homöopathie bei Hypertonie

Welche Darreichungsformen gibt es in der Homöopathie

Homöopathische Tropfen: Die Verwendung von alkoholhaltigen Tropfen ist generell nur für Erwachsene zulässig. Diese Zubereitungsform bietet den Vorteil, dass die Dosierung fein erfolgen kann. Für Alkoholiker sind sie dennoch ungeeignet.

Homöopathische Pulver und Tabletten: Es ist möglich Tabletten als loses Pulver zu kaufen, es eignet sich sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Die Basis ist Lactose (Milchzucker), von daher sind sie für Menschen, die unter Lactose-Intoleranz leiden, nicht geeignet.

Homöopathische Globuli: Werden kleine Zuckerkügelchen mit dem homöopathischen Wirkstoff benetzt, so spricht man von Globuli. Geeignet sind sie für Kinder und Erwachsene und vor allem bei Ersteren sind sie sehr beliebt. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie sehr klein und damit platzsparend sind, somit sind sie für die Reiseapotheke gegen Bluthochdruck optimal geeignet.


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM





Über den Autor: Rainer Deyhle