Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Homöopathischer Tabak gegen Bluthochdruck

- Tabacum

Tabak als Genussmittel dürfte wohl jedem von uns bekannt sein und passt bei der homöopathischen Anwendung gut zu schwachen Menschen mit blassem Teint, die unter zu hohem Blutdruck leiden.

Die Nebenwirkungen von Tabak in Form von Zigaretten können Krebs und Bluthochdruck sein.

Das Nikotin ist der Hauptbestandteil von Tabak und nach der homöopathischen Lehre der Ähnlichkeit (Ähnliches mit Ähnlichem heilen) scheint es das der Tabak unter den homöopathischen Mitteln am besten geeignet ist, den Bluthochdruck homöopathisch zu bekämpfen.

Potenzen bei Bluthochdruck sind D6 bis D12.

Jedoch sind die Anwendungsgebiete des homöopathischen Tabacums nicht nur auf die Behandlung von Bluthochdruck begrenzt, sondern leisten seit vielen Jahren in der Homöopathie gute Dienste bei Übelkeit, Durchfall, schwachen Kreislauf, Herz und Kreislaufbeschwerden, der Rauchentwöhnung, Schmerzbehandlung, Gefäßkrämpfen, Wechseljahrsbeschwerden, Nervenschmerzen, Erschöpfungszuständen und vielen anderen Dingen mehr.







Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Homöopathische Darreichung bei Hypertonie

Homöopathische Hilfe - natürlich Bluthochdruck senken
Die Hilfe der Homöopathie kann den Bluthochdruck senken

Homöopathische Mittel werden meist in Form von Globuli verabreicht, kleine Kügelchen aus Milchzucker, die mit dem homöopathischen Wirkstoff in verschiedener Potenzierung beträufelt wurde, sowie durch die Anwendung von homöopathischen Salben, Tabletten, Dilutionen (Flüssigkeit auf Alkoholbasis) und Injektionen. Nach der Lehre der Homöopathie sind alle Formen der Darreichung gleichwertig, auch bei der Anwendung bei zu hohem Blutdruck. 

Die homöopathischen Mittel müssen verschlossen sowie vor der Sonne geschützt und fern von elektrischen Geräten aufbewahrt wird.

Die Einnahme homöopathischer Mittel gegen Bluthochdruck sollte nicht mit Mahlzeiten zusammenfallen sondern entweder davor oder danach erfolgt. Ein Abstand von einer halben Stunde erscheint geboten. Genussmittel wie Tabak, Kaffee, Alkohol oder scharfe Gewürze sollten während einer homöopathischen Behandlung nicht konsumiert werden. Dies gilt auch für schwarzen Tee, Knoblauch, ätherische Öle und Pfefferminze und besonders bei Bluthochdruck.

Trotz der vielfältigsten Anwendungsgebiete der Homöopathie sollte nicht vergessen werden, dass auf diesem Gebiet vieles noch im Unklaren ist. Eine alleinige Anwendung homöopathische Mittel bei Bluthochdruck sollte auf jeden Fall mit Ihrem Arzt oder Therapeuten abgesprochen werden und keinesfalls im Rahmen der homöopathischen Selbstdiagnose erfolgen.

Nebenwirkungen von homöopathischen Mitteln außer der oben angesprochenen Erstverschlimmerung (und die von der Homöopathie als klarer Beweis von Heilerfolg betrachtet wird) sind weitestgehend unbekannt, was die Homöopathie zu einer guten Ergänzung von Medikamenten bei Bluthochdruck macht.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Homöopathische Potenzierungen bei Hypertonie

Die hier angesprochenen höheren homöopathischen Potenzierung bedeuten einen Abfall der Nummerierung, d.h. aus einer D6 Potenz wird eine kleinere Nummer.

Ein wichtiges Anwendungsgebiet der homöopathischen Medizin sind die Konstitutionsmittel, die zu einem bestimmten Typus Mensch besonders gut passen und körpereigene Heilkräfte dieses Typus begünstigen. Dies kann gerade bei zu hohem Blutdruck kleine Wunder mit sich bringen.

Eine wissenschaftliche Belegbarkeit der Wirkung der Homöopathie gegen Bluthochdruck existiert nicht. Dies liegt unter anderem daran dass die Schulmedizin kein besonderes Interesse an der Homöopathie hat und keine Forschungsgelder auf dem homöopathischen Gebiet investiert.

Jedoch hat derjenige Recht der heilt, und letztendlich ist es eine Glaubensfrage ob man sich den alternativen Heilmethoden und der Homöopathie zuwendet, oder seine Beschwerden schulmedizinisch behandelt. Uns sind viele Menschen bekannt die mit Homöopathie sehr gute Erfolge erzielt haben, gerade bei der Behandlung von Bluthochdruck. Meist erfolgte die homöopathische Therapie gegen Bluthochdruck mit Tabacum als hauptsächlichen Heilmittel.

Klären Sie jedenfalls mit Ihrem Arzt oder Therapeuten ab ob eine homöopathische Behandlung für Sie bei ihrer Bluthochdruck-Erkrankung infrage kommt, um ihren Gesundheitszustand zu verbessern.

Zurück zu Seite 1 über die Lösungen der Homöopathie bei Bluthochdruck click.








Über den Autor: Rainer Deyhle