Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Hildegard v. Bingen und der Bluthochdruck

Mit Hildegard von Bingen den Blutdruck senken
Bluthochdruck nach Hildegard von Bingen senken

Den Bluthochdruck nach Hildegard v. Bingen ganz natürlich senken

Die Mystikerin Hildegard von Bingen war nicht nur die Äbtissin der Benediktinerinnen von Rupertsberg und sehr musikalisch, sondern sie verfasste auch zahlreiche Schriften in lateinischer Sprache zur Kosmologie und der Natur- und Heilkunde.

Natürliche Hilfe bei Hypertonie durch Hildegard v. Bingen

Hildegard von Bingen war von der Wirkung der Brennessel bei Bluthochdruck überzeugt und heute noch wird die Brennnessel als Heilpflanze angesehen. Lesen Sie hier weiterführende Informationen über die Brennnessel im Einsatz gegen zu hohen Blutdruck click.

Die Wirkung der Pflanze im Kampf gegen zu hohe Blutdruckdruckwerte basiert nach Hildegard v. Bingen auf zwei Säulen: Einerseits weist die Brennesel gleich mehrere wichtige Inhaltsstoffe auf, die den hohen Blutdruck wieder normalisieren können und andererseits entwässert die Brennessel bei hohen Blutdruck.

So kann es durchaus Sinn machen die Brennnessel zusätzlich zu ihren Blutdruck-Medikamenten einzunehmen.

Wenn Sie sich für die Lösungen der traditionellen Europäischen Medizin bei zu hohem Blutdruck interessieren finden Sie hier weiterführende Informationen click.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Brennessel richtig verwenden - Hildegardmedizin

Die grüne Brennessel enthält Spuren von Ameisen-, Essig- und Buttersäure, Gerbstoffe, Chlorophyll, Acetylcholin, Caffeoyl-Chinasäure, Vitamin A und C, Folsäure, Eisen, Magnesium, Kalium, Kieselsäure, Histamin, Serotonin und Silicium um die wichtigsten Stoffe dieses Superfoods zu nennen. Das Entwässern nach Hildegard von Bingen mit Brennnessel hat sich bei hohen Blutdruckwerten bestens bewährt.

Oft steigt der Blutdruck an, wenn im Körper zu viel Wasser gespeichert wird. Die Brennessel hilft beim Entwässern und Entschlacken. Brennesselblätter können zu Tee verarbeitet werden und in Kapsel- oder Pulverform eingenommen werden. Ebenso können die Brennesselblätter als Salat verwendet werden oder wie in früheren Zeiten zu Zeiten der Hildegard von Bingen als Gemüseersatz herangezogen werden. 





Kräuter gegen Hypertonie nach Hildegard von Bingen

Kräuter waren für Hildegard von Bingen sehr wichtig. Sie verwendete meist mediterrane Kräuter und für die damalige Zeit sehr exotische Gewürze hauptsächlich aus Asien. Neu war, dass sich die Ordensfrau immer mehr den einheimischen Kräutern zuwandte, was in der damaligen Zeit nicht üblich war.

Die Mistel ist zwar kein Heilkraut, trotzdem spielten die Zweige dieses Halbschmarotzers bei der Ordensfrau Hildegard von Bingen eine zentrale Rolle und waren seit jeher fester Bestandteil der Mythologie. Heute ist die Wirkung der Mistel wissenschaftlich untersucht und anerkannt. Die Mistelbeeren sind giftig, aus den Zweigen und Blättern wird nach Hildegard von Bingen ein Tee zubereitet, der den Blutdruck senkt. Zwar sind in den Blättern und Zweigen der Mistel auch noch Giftstoffe in geringer Menge vorhanden, da aber ein Kaltauszug zubereitet wird, schaden die Giftstoffe nicht dem Körper.

Lesen Sie hier weiterführende Informationen zum Thema Mistel click.




Galgant nach Hildegard von Bingen gegen Hypertonie

Schärfer als Paprika

Die zuverlässige Wirkung des Galgants gehört zu den sensationellen Entdeckungen der damaligen Medizin der Hildegard von Bingen. Galgant, viel schärfer als Paprika, öffnet bedingt durch seine Inhaltsstoffe die Blutgefäße und es kommt rasch zu einem Absinken des stressbedingten Bluthochdrucks.



Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM






Über den Autor: Rainer Deyhle