Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Gallopamil als Calciumkanalblocker gegen Bluthochdruck

Gallopamil ist ein Calciumantagonist und Antiarrhythmatikum zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie etwa Bluthochdruck, sowie Angina Pectoris und Herzrhythmusstörungen ,sowie bei Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, und wirkt direkt auf das Herz in dem es das Herz langsamer schlagen lässt.

Die Wirkungsweise von Gallopamil ist die Schließung der Kalziumkanäle, wodurch die Kontraktion der Muskeln in den Gefäßwänden durch den Calciumkanalblocker ausbleibt.

So kommt es durch Gallopamil zu einer Absenkung des Blutdrucks und einer Verlangsamung des Herzschlags, wodurch das Herz mit mehr Sauerstoff versorgt werden kann. Gallopamil gehört zur Gruppe der Calciumkanalblocker vom Typ Verapamil, die gerade bei Bluthochdruck häufig Anwendung finden.


Der Calciumkanalblocker Gallopamil bei Hypertonie

Bluthochdruck - Calciumkanalblocker Gallopamil
Calciumsantagonisten wie das Gallopamil helfen bei Bluthochdruck

Gallopamil verzeichnet die üblichen Nebenwirkungen eines Calciumantagonisten bei Bluthochdruck-Patienten, wie Kopfschmerzen und Schwindel, Müdigkeit und Verstopfung und Durchfall, Schlaflosigkeit und Depressionen sowie Halluzinationen.

Seltener treten bei Gallopamil als Medikament bei Hypertonie auch Hautreaktionen wie Rötungen und Juckreiz auf, aber auch Infarkte und Herzmuskelschwäche kommen vor. Besondere Vorsicht müssen zuckerkranke Patienten bei der Einnahme von Gallopamil gegen zu hohen Blutdruck einhalten.

Nach einem Herzinfarkt oder bei Herzrhythmusstörungen sollte Gallopamil nicht verwendet werden.

Bei geschädigter Leber und starker Herzfrequenz ist die Einnahme von Gallopamil ebenfalls nicht unbedenklich.

Medikament mit Gallopamil gegen Bluthochdruck:

- Procorum (Tabletten mit 50 und 100 mg)






Verschiedene Arten von Calciumkanalblockern

Generell gibt es 2 verschiedene Arten von Kalziumantagonisten (Calciumkanalblockern) zum Einsatz gegen Bluthochdruck, nämlich die non-Dihydropyridine und die Dihydropyridine.

Kalziumkanalblocker aus der Gruppe der non-Dihydropyridine sind:

- Diltiazem

- Gallopamil

- Verapamil

 

Kalziumkanalblocker  aus der Gruppe der Dihydropyridine sind:

- Amlodipin

- Clevidipine

- Felodipin

- Isradipin

- Lacidipin

- Lercanidipin

- Manidipin

- Nicardipin

- Nifedipin

- Nilvadipin

- Nimodipin

- Nisoldipin

- Nitrendipin



Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen



Welche Arten von Medikamenten bei Bluthochdruck?

Welche Medikamente gibt es bei Bluthochdruck?
Bluthochdruck Medikamente

Klicken Sie auf eine Medikamenten-Gruppe

1. Kalziumkanalblocker
2. Angiotensin-Antagonisten
3. Beta-Blocker
4. Diuretika (Wassertabletten)
5. ACE-Hemmer
6. Renin-Hemmer




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Über den Autor: Rainer Deyhle