Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Felodipin als Calciumkanalblocker bei Bluthochdruck

Felodipin ist ein Calciumkanalblocker zur Behandlung von Bluthochdruck-Patienten, sowie von Angina Pectoris und Herzrhythmusstörungen.

Anwendung findet das Felodipin bei krankhaften Veränderungen der feinen Gefäßsysteme (besonders im Herzen).

Das Felodipin gehört zu den Calciumskanalblockern des Nifedipin-Typus.

Die Wirkungsweise von Felodipin ist die Erweiterung der glatten Muskulatur der Blutgefäße, und damit verbunden eine Senkung des Blutdrucks.

Felodipin blockiert den Einstrom von Calcium in die Herzmuskelzellen und führt direkt zu einer reduzierten Sauerstoffverbrauch, und damit verbunden zu einer Entspannung des Herzens, was wiederum den Blutdruck senkt. Die Einnahme von Felodipin bei Hypertonie erfolgt oral.

Nebenwirkungen von Felodipin bei der Einnahme gegen Hypertonie

Durch den verstärkten Blutfluss bei Felodipin kann es zu Ödemen in den Beinen, zu Schwindel und Übelkeit sowie zu Müdigkeit und Bauchschmerzen kommen. Auch Kopfschmerzen, Herzklopfen und Empfindungsstörungen gehören zu den bekannteren Nebenwirkungen von Felodipin gegen Bluthochdruck.



Der Kalziumkanalblocker Felodipin gegen Hypertonie

Felodipin als Calciumkanalblocker bei hohem Blutdruck
Bei hohem Blutdruck wird oft der Kalziumantagonist Felodipin verschrieben

Gelegentlich treten bei der Anwendung von Felodipin gegen Bluthochdruck auch Durchfall sowie Schwankungen des Blutzuckerspiegels sowie Zahnfleischwucherungen auf. Aber auch Hautprobleme wie Juckreiz oder Nesselsucht, sowie Herzinfarkt und Funktionsstörungen der Niere sind bereits durch Felodipin vorgekommen.

Ebenfalls traten Wechselwirkungen von Felodipin mit Betablockern und Diuretika auf, sowie mit Muskelentspannern.

Wichtig zu wissen ist das der Verzehr von Grapefruit zu einem verzögerten Abbau von Felodipin im Körper kommen kann, die Senkung des Blutdrucks also unregelmäßig sein kann.

Medikamente mit Felodipin gegen eine Hypertonie:

- Felocor (Tabletten mit 2,5 und 5 sowie 10 mg)

- Felodipin ct (Tabletten mit 2,5 und 5 sowie 10 mg)

- Felodipin Heumann (Tabletten mit 2,5 und 5 sowie 10 mg)

- Felodipin Sandoz (Tabletten mit 2,5 und 5 sowie 10 mg)

- Modip (Tabletten mit 2,5 und 5 sowie 10 mg)

- Munobal (Tabletten mit 2,5 und 5 sowie 10 mg)

- Plendil (Tabletten mit 5 sowie 10 mg)





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Verschiedene Arten von Calciumkanalblockern

Generell gibt es 2 verschiedene Arten von Kalziumantagonisten (Calciumkanalblockern) zum Einsatz gegen Bluthochdruck, nämlich die non-Dihydropyridine und die Dihydropyridine.

Kalziumkanalblocker aus der Gruppe der non-Dihydropyridine sind:

- Diltiazem

- Gallopamil

- Verapamil

 

Kalziumkanalblocker  aus der Gruppe der Dihydropyridine sind:

- Amlodipin

- Clevidipine

- Felodipin

- Isradipin

- Lacidipin

- Lercanidipin

- Manidipin

- Nicardipin

- Nifedipin

- Nilvadipin

- Nimodipin

- Nisoldipin

- Nitrendipin





Welche Arten von Medikamenten bei Bluthochdruck?

Welche Medikamente gibt es bei Bluthochdruck?
Bluthochdruck Medikamente

Klicken Sie auf eine Medikamenten-Gruppe

1. Kalziumkanalblocker
2. Angiotensin-Antagonisten
3. Beta-Blocker
4. Diuretika (Wassertabletten)
5. ACE-Hemmer
6. Renin-Hemmer




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Über den Autor: Rainer Deyhle