Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Traditionelle chinesische Medizin gegen Bluthochdruck

Lösungen bei Bluthochdruck bietet die chinesische Lehre
Bluthochdruck mit dem Wissen der alten Asiaten behandeln TCM

Nach Ansicht der TCM (Traditionelle chinesische Medizin) sind vor allem 4 Ursachen für die Entstehung der Erkrankung Hypertonie maßgeblich.

Dies sind:

- Nei Feng (der innere Wind),
- Huo (das innere Feuer),
- Tan (der Schleim),
- Yu Xue (die Blockade des Blutes).

Wer nun die Erkrankung Bluthochdruck wirksam behandeln will, darf nicht, wie die moderne westliche Schulmedizin es tut, lediglich an den Symptomen der Erkrankung kurieren, sondern er muss ihre Ursachen (die 4 wesentlichen Ursachen wurden genannt), therapieren.

Demnach konzentriert sich die chinesische Medizin auf die Behandlung der 4 angeführten Faktoren, die ihrer Meinung nach die Krankheit Hypertonie kausal initiieren.

Nei Feng (innerer Wind): Der innere Wind ist nach Meinung der chinesischen Medizin stets mit der Leber des Menschen verbunden. Störungen des inneren Verhältnisses von Jin und Jang, aber auch unterdrückte oder zu starke, explosionsartig zum Ausdruck gebrachte Emotionen, bewirken den inneren Wind und führen zu Bluthochdruck.

Der innere Wind kann aus Mangel oder Überschuss von Blut und innerer Hitze resultieren und die Erkrankung auslösen. Der innere Wind als Verursacher von Bluthochdruck kann lediglich durch seinen Ausschluss aus dem Körper therapiert werden. Dieser erfolgt nach der TCM durch geeignete Blutdruck-Kräutermischungen, hier zumeist durch die Mischung TIAN MA GOU TENG WAN (Die Lockerung der angespannten Sehne).




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen

Feuer und Schleim in der TCM bei Hypertonie

Huo (inneres Feuer): Inneres Feuer wird nach Meinung der chinesischen Medizin durch übermäßige Emotionen, aber auch durch Stagnationen und Blockaden hervor gerufen, die das Jing schwächen und den Bluthochdruck hervorrufen können.

Auch zur Therapie des inneren Feuers zur Beseitigung des zu hohen Blutdrucks kennt die chinesische Medizin unterschiedliche Kräutermischungen, wie beispielsweise ZHI BAI DI HUANG WAN (Die Frische der frühabendlichen Pagode), QI JU DI HUANG WAN (Der Glanz des Nephritschmucks), TIAN WANG BU XIN WAN (Das Elixier des himmlischen Kaisers) und andere mehr.

Tan (der Schleim): Die Produktion des Tan basiert nach der Auffassung der chinesischen Medizin stets auf Fehlernährung. Die Milz vermag infolge der Fehlernährung, sie belastende Flüssigkeiten und Nahrungsmittel nicht zu verarbeiten, worauf sie eine Flüssigkeit, das SHI, produziert, die sich in innere Hitze, RE, umwandelt was wiederum zu hohem Blutdruck führt.

Zur Auflösung des Schleims (Tan) und der Behandlung des Bluthochdrucks empfiehlt die chinesische Medizin wiederum mehrere Kräutermischungen, so WEN DAN WAN (Das Baldachingemach), das bereits bekannte TIAN MA GOU TENG WAN (Die Lockerung der angespannten Sehne) oder ersatzweise auch das Trinken von Tee.

In jedem Fall wird zur Therapie des Tan und des zu hohen Blutdrucks jedoch vom Genuss von Kaffee abgeraten. Auch sieht die chinesische Medizin den Schleim als eine Überproduktion nach dem Genuss von Milchprodukten





Blockade des Blutes in der TCM bei hohem Blutdruck

Bluthochdruck und TCM - Lösungen aus der Natur
Bei Bluthochdruck auf die alten Asiaten hören

Yu Xue (die Blockade des Blutes): Die Blockade des Blutes wird nach Meinung der chinesischen Medizin durch Ablagerung von Schleim (Tan) an den Wänden der Blutgefäße (die westliche Schulmedizin würde dies als Arteriosklerose bezeichnen) verursacht und kann zu Bluthochdruck führen.

Das Blut muss daher entblockt werden, den Schleim gilt es zu beseitigen, die Ernährung des Blutes ist zu stimulieren und die innere Hitze, RE, zu mindern. Dies wird nach Meinung der chinesischen Medizin durch mehrere Kräutermischungen erreicht und der Blutdruck dadurch gesenkt.

So beispielsweise durch DAN SHEN YIN WAN (Das Edle der Lotosblüte) oder durch TIAN MA GOU TENG WAN (Die Lockerung der angespannten Sehne).

Physiotherapeutische Ansätze der TCM zur Behandlung von Bluthochdruck

Neben den hier dargestellten medikamentösen und auf Kräutermischungen basierenden therapeutischen Ansätzen, kennt die traditionelle chinesische Medizin jedoch auch unterschiedliche physiotherapeutische Behandlungsformen zur Therapie des überhöhten Blutdruckes. Dies sind insbesondere Tuina und Taijuquan und Qi Gong.


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM




Tuina-Massage als Teil der TCM bei Hypertonie

Shaolintempel
Die Weisheiten der alten Chinesen bei Bluthochdruck

Tuina bei Bluthochdruck: Tuina ist eine der traditionellen chinesischen Massageformen, die Bestandteil der 5 Säulen der klassischen chinesischen Medizin sind. Sie wird häufig zur Therapie arterieller Hypertonien angewendet. Physiotherapeutisch besteht dieser Ansatz der TCM aus diversen Schiebe- und Reibetechniken sowie aus ziehenden Techniken, die auch über Akupressur bestimmte Energiepunkte im Körper stimulieren wollen.

Die Tuina-Therapie kann sehr schmerzhaft sein und setzt sich aus 18 Grundgriffen und bis zu 300 Einzelgriffen zusammen. Belegt ist die Anwendung der Tuina-Therapie zur Behandlung des Bluthochdrucks bereits seit der Tang-Dynastie (618 bis 907 nach Christi Geburt).

Taijiquan bei Bluthochdruck: Eine weitere Bewegungstherapie ist das Taijiquan oder Schattenboxen.

Eine Form der inneren Kampfkunst, die, einzeln oder paarweise ausgeübt, vermutlich bereits seit 1853 zur Therapie der Erkrankung Bluthochdruck eingesetzt wird. Mehr Informationen unter: www.shaolin-tempel.eu

Psychotherapie: Die chinesische Medizin setzt zur Behandlung des Bluthochdrucks ebenfalls die Psychotherapie ein. Sie zielt auf Änderung der Lebensweise Betroffener der Hypertonie ab und ist eine der effektivsten kausalen Ansätze im Behandlungskanon der chinesischen Medizin.

Fazit: Die chinesische Medizin hat der westlichen Schulmedizin in der Therapie des Bluthochdrucks zweifellos ihre ganzheitliche Sicht und die Fokussierung auf die Behandlung kausaler Ursachen voraus. Sie stellt damit eine Bereicherung aktueller Therapieformen gegen zu hohen Blutdruck dar.




Verwandte Suchanfragen zu Bluthochdruck traditionelle chinesische Medizin:

traditionelle chinesische medizin ernährung

traditionelle chinesische medizin ausbildung

traditionelle chinesische medizin rezepte

traditionelle chinesische medizin geschichte

traditionelle chinesische medizin buch




Über den Autor: Rainer Deyhle