Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Candida in die Schranken weisen - den Blutdruck senken

Führt Candida auch zu Übergewicht - Eine Anti-Pilz Diät hilft sofort
Candida Befall ist eine mögliche Ursache von Bluthochdruck

Fleisch und Fisch ist ebenfalls in geringen Mengen bei Bluthochdruck und Candida zu empfehlen, jedoch nicht in fermentierter Form und auch nicht verarbeitet, wie etwa Wurstprodukte, da selbst in der Wurst heute Zucker zugemischt wird. Bluthochdruck-Patienten sollten allerdings sowieso nicht zuviel Wurst essen.

Weißmehlprodukte, weißer Reis und Nudeln außer Hartweizennudeln und Zucker in jeder Form (Fruchtzucker, Puderzucker, Traubenzucker, Honig, Sirup) ist nicht erwünscht wenn Sie unter Candida und Bluthochdruck leiden, ebenso wie Fruchtsäfte, Limonaden oder Cola.

Hierbei ist auch wichtig zu wissen, dass der Körper Alkohol in eine Zuckerform umwandelt und daher während der Candida-Diät und bei Bluthochdruck gar kein Alkohol konsumiert werden darf, außer gelegentlich einen trockenen Weißwein. Verzichten Sie auf in einer Candide-Diät auf Fertignahrung und Konserven (Marmelade ist auch nicht erwünscht), Soßendicker, Stärke und süße Früchte (auch getrocknet), ganz besonders wenn sie unter Bluthochdruck leiden und die Candida loswerden wollen.




Hochwertige Nahrung bei Candidabefall und Hypertonie

Folgende Nahrungsmittel sind sehr gut im Kampf gegen Candida und auch gegen Bluthochdruck: alle Formen von Kraut, Zwiebeln und Knoblauch, Rettich, Radieschen, Buttermilch und Naturjoghurt. Essen Sie soviel davon wie Sie können.

Ein Beispiel eines Candidaplans bei Bluthochdruck sollte wie folgt aussehen: zum Frühstück ein ungesüßter Joghurt mit Vollkornbrot, fettarmem Käse, Kaffee ohne Zucker mit Sahne, als Snack Nüsse, Buttermilch, zu Mittag eine Minestrone, gebratener Fisch mit Gemüse der Saison und Salat, als weiterer Snack etwas Apfel, wieder ein Joghurt, zum Abendessen ein kleines Steak, gebratenes Lamm oder Fisch, wieder mit Gemüsen und Salaten.

Halten Sie während der Kur lange Ruhephasen ein und erholen Sie sich gut, dann wird auch der Bluthochdruck schnell zurückgehen.





Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Das Mutterhaus der Mayr Kur bei Candida

Mayr Kur in Badenweiler
Bei Candida-Befall kann eine Mayrkur helfen den Bluthochdruck zu senken

Sollten Sie den Candidapilz und den Bluthochdruck mit den o. a. Methoden nicht unter Kontrolle bringen empfehlen wir unbedingt, wie übrigens auch für viele andere Krankheiten und Beschwerden, eine F. X. Mayr Kur (hier das Mayrkurhaus Zimmermann). Diese Kur reinigt Körper, Geist und Seele und hat bei Candidabefall schon wahre Wunder vollbracht. Eine Mayrkur bei Bluthochdruck und Candida sollte mindestens 2 Wochen dauern, da der Befall nicht so einfach eingedämmt werden kann.

Nach einer erfolgreichen Candidakur sollten Sie nach etwa 4 Wochen noch einmal einen Eigentest vornehmen um sicher zu gehen dass der Parasit auch wirklich in seine Grenzen verwiesen wurde, ganz weg geht er ja nie. Wenn dieser Candida-Test gut ausfällt muss unbedingt die Darmflora wieder aufgebaut und freundliche Bakterien wieder angesiedelt werden. Als Folge davon kommt auch meist der Bluthochdruck deutlich herunter.

Hier kommen folgende Wirkstoffe zur Ansiedlung freundlicher Bakterien bei Candida in Betracht: Lactobazillen, Bifidobakterien, Saccharomyces boulardii, Colibakterien und Acidophilus.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Vitamine und Mineralstoffe gegen Candida bei Hypertonie

Vitamine bei Bluthochdruck und Candida einnehmen
Wenn sie unter Bluthochdruck leiden müssen sie ausreichend Vitamine zu sich nehmen

Ebenfalls wichtig bei Candide-Befall und Bluthochdruck ist die Zuführung von Vitaminen und Mineralien. Die Auswahl der Vitamine und Mineralstoffe sollte von einem Therapeuten kommen. Die Aufbauarbeit sollte bei Bluthochdruck durch Candida etwa 3 bis 6 Monate andauern.

Eine Erstellung zumindest eines kleinen Blutbilds kann Auskunft über Ihren Vitamin- und Mineralhaushalt geben, da sowohl Candida als auch Bluthochdruck die Depots leer räumt. Die Spirulina-Alge wirkt Wunder beim Neuaufbau des Haushalts, da sie fast alle wichtigen Stoffe enthält.

Lapacho-Tee und der Kanne-Brotdrunk tragen positiv zur Heilung der Darm-Flora von Candida und des Bluthochdrucks bei.

Wichtig ist bei Bluthochdruck und Candidabefall weiterhin, den Säure-Basenhaushalt des Körpers im Auge zu behalten, da eine chronische Übersäuerung die Darmflora stört und beeinträchtigt und daher Candida sozusagen zuarbeitet und den Blutdruck so erhöht.

Hier hilft ein weiterer Selbsttest, um eine eventuelle Übersäuerung als Ursache des Bluthochdrucks  festzustellen. Säure wird von Basen gebunden (ph- und ph+ als ph-Wert). 

Basenpulver und Heilerde sind solche Basen und binden somit Schlacken und Giftstoffe und führen sie dadurch ab, reduzieren Bluthochdruck und sind natürliche Feinde von Candida.

Eine Anticandida-Diät bei Bluthochdruck sollte immer Basenpulver beinhalten.

Zurück zu Seite 1 über die Zusammenhänge von Candida Albicans und Bluthochdruck click.







Über den Autor: Rainer Deyhle