Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Kann Bluthochdruck durch Alkohol ausgelöst werden?

Kann Alkohol Bluthochdruck auslösen - darf man bei hohem Blutdruck trinken?
Wenn Sie unter Bluthochdruck leiden wie verhält es sich dann mit Alkohol

In Maßen genossen ist Alkohol auch bei Bluthochdruck sogar zu empfehlen. Alkohol erweitert die Blutgefäße und senkt dadurch den Druck.

Ab einem gewissen Quantum dreht sich diese alkoholische Wirkung auf den Bluthochdruck allerdings recht schnell.

Dann wirkt der Alkohol blutdrucksteigernd. Der Herzschlag erhöht sich im betrunkenen Zustand.

Schnell kann man diese Wirkung bei einer roten Gesichtsfarbe erkennen, die durch den gesteigerten Blutdruck eintritt.

Generell ist Alkohol auch nicht Alkohol, jedes Getränk hat einen anderen Alkoholanteil. Bier und Wein haben weniger Alkohol (5 bis ca. 8 %) als Vodka oder Whiskey (üblicherweise 40 %). Also enthält ein Liter Bier mit einem 5%igen Alkoholgehalt dann 50 Gramm Alkohol. Ein Liter Vodka mit einem 40%igen Alkoholgehalt kommt aber schon auf 400 Gramm Alkohol.





Wie viel Alkohol ist bei Bluthochdruck noch erlaubt?

Darf man bei Bluthochdruck noch Alkohol trinken?
Wenn Sie unter Bluthochdruck leiden sollten Sie weniger Alkohol konsumieren

Oft werden wir gefragt: Ich leide unter Bluthochdruck, darf ich trotzdem noch Alkohol trinken?

Hier muss erst einmal generell geklärt werden unter welcher Form von Bluthochdruck der Patient leidet. Hier gilt der Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation WHO von 140:90 mmHg, unterhalb dessen man von optimalem, normalem oder hochnormalem Blutdruck spricht. Hier kann Alkohol noch relativ unbedenklich konsumiert werden (in Massen).

Erst oberhalb dieses Grenzwertes spricht man von Bluthochdruck, und ab diesen Werten muss besonderes Augenmerk auf den Alkohol gerichtet werden.

Oberhalb des WHO-Grenzwertes wird die Krankheit in drei verschiedene Grade eingeteilt, die auch verschiedene Alkohol-Grenzwerte mit sich bringen:

Grad 1 einer Hypertonie 140-159:90-99 mmHg

Grad 2 160-179:100-109 mmHg

Grad 3 >180:>110 mmHg 

In der ersten Stufe der Hypertonie können Betroffene noch alle 4 bis 5 Stunden ein Glas Bier oder Wein konsumieren, im zweiten Grad dann alle 6 bis 7 Stunden.

Ab dem 3. Grad des Bluthochdrucks sollte dann auf Alkohol komplett verzichtet werden. 

Fragen Sie jedenfalls immer ihren Arzt über die für Sie passende Menge an Alkohol, die Sie bei Bluthochdruck zu sich nehmen dürfen.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen







Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM




Über den Autor: Rainer Deyhle