Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Nierenversagen durch zu hohen Blutdruck

Folgen von Bluthochdruck - Nierenversagen ist möglich
Bluthochdruck kann zu Nierenversagen führen

Dauerhaft erhöhter Blutdruck pumpt unser Blut mit erhöhtem Druck durch die Arterien und Venen, dies macht die Wände der Gefäße auch in den Nieren mürbe und leiert sie auf Dauer aus.

Diese zum Teil gravierende Folgen von zu hohem Blutdruck, wie etwa Herzanfall, Schlaganfall oder Nierenversagen (um nur die bekanntesten zu nennen) können sogar tödlich enden. Die Weltgesundheitsorganisation WHO gibt Schätzungen zu Industrienationen ab, in denen von 50 % der Bevölkerung mit Problemen eines erhöhten Blutdrucks und dessen Folgen (wie dem Nierenversagen) kämpfen. 

Ursachen für Bluthochdruck sind erbliche Faktoren, westlicher Lebensstil mit zu viel Alkohol, Nikotin, Fertignahrung ohne ausreichende Vitamine, wenig Bewegung und der uns typische Stress.

Im Körper erfüllen die Nieren eine wichtige Aufgabe, nämlich den Flüssigkeitshaushalt zu regulieren und schädliche Stoffwechselprodukte zu filtern. Die Nieren sind  besonders von Bluthochdruck betroffen, da sie von kleinsten Arterien durchzogen sind. Wenn diese verstopfen kann Nierenversagen eintreten.





Die Nieren können bei Hypertonie versagen

Hypertonie muss nicht sein - Nierenversagen droht
Nierenversagen als mögliche Folge von Bluthochdruck

Diese Arterien in den Nieren werden durch den erhöhten Blutdruck geweitet und ausgeleiert, und können als Folge ihren Aufgaben nicht mehr richtig nachkommen, sie sind nicht mehr voll belastbar und können die Aufgaben wie Ausscheidung und Abtransport schädlicher Abbauprodukte nicht mehr, oder nicht mehr in vollem Umfang, erfüllen. Ein Versagen der Nieren ist die logische Folge.

Die feinen Arterien der Nieren werden porös und durchlässig, und als Reaktion versucht der Körper an den Bruchstellen Fibrose (Bindegewebe) anzulagern, um die Schwachstellen zu stopfen. Es bildet sich Narbengewebe an den Nierenarterien.

Als Folge von Bluthochdruck kann Niereninsuffizienz auftreten, d.h. die Niere arbeitet nur noch eingeschränkt oder kann im schlimmsten Fall die Arbeit einstellen (Nierenversagen). Aus dem Bluthochdruck-Patienten wird ein Dialyse-Patient.

Allein Nierenversagen durch zu hohen Blutdruck verursacht in Deutschland im Jahr Gesundheitskosten und Folgekosten in Höhe von einer halben Milliarde Euro.

Anzeichen für eine Niereninsuffizienz (also eine eingeschränkte Tätigkeit der Niere) sind starker Schwindel und anhaltende Übelkeit sowie Mattigkeit. Was Nieren-Probleme durch Bluthochdruck so problematisch macht ist die Tatsache, dass Bluthochdruck keine unmittelbaren Symptome im Anfangsstadium aufzeigt und die meisten Betroffenen die herannahende Gefahr durch den zu hohen Blutdruck gar nicht bemerken. 




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Die Dialyse droht - Nierenversagen durch Hypertonie

Die Nieren können trotz geschädigter Gefäßwand ihre Tätigkeit aufrechterhalten (zumindest für eine gewisse Zeit) und der Betroffene merkt gar nicht dass seine Nieren nur eingeschränkt arbeiten.

Wenn Sie unter einer Niereninsuffizienz als Folge von Bluthochdruck leiden wird zuerst einmal die Ursache, also der Bluthochdruck, zu behandeln sein. Bitte versuchen Sie es nicht, so schnell wie möglich zum Arzt zu gehen, wenn Sie die ersten Symptome bemerken.

Es gibt viele Möglichkeiten Bluthochdruck zu behandeln, angefangen von Schulmedizin über alternative Heilmethoden.

Auf unserem Internetportal findet sich eine umfangreiche Auflistung der gängigsten Behandlungsmöglichkeiten des Bluthochdruck, eine große Auswahl an Diäten die Ihnen helfen können ihr Übergewicht abzubauen (Übergewicht ist eine der Hauptursachen für Bluthochdruck), Anleitungen zum Sport oder zur Meditation und Entspannung, Tipps zu einem gesunden Lebensstil und einer gesunden Ernährung.

Jedenfalls muss die Behandlung von Bluthochdruck und Nierenversagen oder Niereninsuffizienz immer mit einem Arzt abgesprochen werden.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM





Über den Autor: Rainer Deyhle