Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Der Bluthochdruck - Nachts im Schlaf

Den nächtlichen Blutdruck im Schlaf kontrollieren
Der Bluthochdruck Nachts im Schlaf

Bluthochdruck - meist während der Schlafphase in der Nacht etwas geringer

Wenn man an Hypertonie leidet, kann man einen Test machen, bei dem der Blutdruck über 24 Stunden, also auch Nachts im Schlaf, gemessen wird. Hierzu muss man ein Gerät anlegen, das man unter der Kleidung nicht sieht.

Der Blutdruck wird dann jede halbe Stunde gemessen. Bei den Werten ist meistens ersichtlich, dass diese in Ruhephasen, also Nachts im Schlaf, niedriger sind. Daher ist es wichtig, dass man zu viel Stress und große Aufregungen vor dem schlafen gehen vermeidet, wenn man an Bluthochdruck leidet. Natürlich lassen sich Stress und Aufregung nicht immer vermeiden.

Gerade das Leben berufstätiger Menschen besteht nicht nur aus Ruhephasen. Man sollte sich daher fragen, wie man die Krankheit sonst in den Griff bekommen kann, oder wenigstens die Blutdruck-Werte in der Nacht auf ein erträgliches Mass führen können um ruhig zu schlafen.




Ruhigen Schlaf auch Nachts finden bei hohem Blutdruck

Schlaf ist auf jeden Fall wichtig, besonders wenn Sie unter Bluthochdruck leiden.

Die Wichtigkeit einer Blutdruck-Erholung kann man an den relativ niedrigen Werten während der nächtlichen Ruhephase sehen. Sie sollten daher darauf achten, dass Sie einen erholsamen und ausreichenden Schlaf haben.

Erholsamer Schlaf kann zum Beispiel dadurch erreicht werden, dass man wenig Alkohol trinkt und vor dem Schlafengehen nicht zu viel isst. Ebenso spielt die Umgebung für die Qualität des Schlafs eine Rolle. Ein Schlafzimmer sollte möglichst ruhig liegen, sodass die Nacht erholsam wird.

Ebenso müssen Matratzen und Decken so beschaffen sein, dass eine ruhige und gesunde Ruhephase im Schlaf möglich ist. Dann ist wenigstens dafür gesorgt, dass die Blutdruck-Werte während der Schlafphase niedrig sind.

Sie sollten sich also auf jeden Fall einem 24-Stunden-Blutdruck-Test unterziehen. Dann erkennen Sie ganz einfach, ob Sie ausreichende Schlafphasen in der Nacht haben. Nachts sind die Blutdruck-Werte meist deutlich niedriger angesiedelt. Einen solchen Test können Sie mit Ihrem Hausarzt durchführen.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Nachts den Blutdruck auch im Schlaf messen

Erholsame Nachtruhe mit ruhigem Blutdruck
Wie der Blutdruck sich in der Nacht ändert

Sie können ihren Arzt ganz einfach in der Sprechstunde auf eine 24-Stunden-Blutdruckmessung ansprechen, wenn Sie wissen wollen wie genau ihre Werte in der Nacht im Schlaf sind. Der Bluthochdruck wird dann über den Tag und die Nacht (auch im Schlaf) verteilt gemessen. Sie können auch zur Arbeit gehen, da man das Gerät nicht sieht und es nicht stört.

Sie gewöhnen sich schnell an die halbstündigen Messungen. Der Arzt kann Ihnen nach der Langzeitmessung dann sagen wann es gut wäre mehr Ruhepausen einzulegen, und wie Sie ihren Schlaf in der Nacht verbessern können. 

Eventuell ist bei Hypertonie auch eine entsprechende Behandlung mit Medikamenten oder Naturheilmitteln erforderlich. Wenn Sie sich an bestimmte Regeln wie etwa den gesunden Schlaf in der Nacht halten, können Sie die Krankheit 'Bluthochdruck' auf Dauer in den Griff bekommen.

Sie sind dann davor geschützt, dass Sie Folgekrankheiten durch den zu hohen Blutdruck bekommen. Es ist wichtig, dass Sie an Ihre Gesundheit denken. Wenn der Bluthochdruck in der Nacht oder im Schlaf zu stark ist, müssen Sie zunächst Ihre diesbezüglichen Gewohnheiten ändern.

Den Bluthochdruck in der Nacht zu überwachen kann ein 1. wichtiger Schritt auf dem Weg zur Gesundung sein.




Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM

Verwandte Suchanfragen zu Bluthochdruck in der Nacht:

hoher blutdruck nur nachts

erhöhter blutdruck nacht

hoher blutdruck in der nacht

blutdruckspitzen







Über den Autor: Rainer Deyhle