Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Bluthochdruck - die Langzeitmessung

Lösungen bei Bluthochdruck - die Langzeitmessung
Die Langzeitmessungen bei Bluthochdruck

Wenn Sie unter Bluthochdruck leiden kann es sein dass Ihr behandelnder Arzt oder Therapeut ihnen eine Blutdruck-Langzeitmessung verordnet.

Dabei müssen Sie genau Buch führen welche Aktivitäten sie in einem Zeitraum von genau 24 Stunden unternehmen, also eine Art Tätigkeitsprofil herausstellen um Veränderungen im Blutdruck während der Langzeitmessung genau an die Tätigkeiten koppeln zu können, die sie unternommen haben während ihr Blutdruck stieg oder viel.

Eine solche Langzeit-Blutdruckmessung ist eine recht zuverlässige Methode um festzustellen ob ihr Blutdruck dauerhaft erhöht ist oder ob ein Bluthochdruck etwa nur in Ausnahmesituationen (etwa einem Arztbesuch durch Aufregung, in Stresssituationen, bei körperlicher Anstrengung oder aus anderen Gründen) vorliegt.

Mit etwas Glück relativiert sich die Diagnose Bluthochdruck in der Langzeit- Blutdruckmessung da herausgefunden wird das ein erhöhter Blutdruck nur gelegentlich der Fall ist. 





Praxis-Bluthochdruck mit Langzeitmessung ausschliessen

Eine sehr bekannte Form ist der so genannte Praxishochdruck, also eben nur eine Blutdruckerhöhung im Fall eines Arztbesuches. Um diesen Praxisbluthochdruck sowie kurzfristige Erhöhungen des Blutdrucks auszuschließen rät der Arzt oder Therapeut zur Langzeitmessung.

Dabei bekommt der Patient bei der Langzeitmessung 24 Stunden lang ein tragbares Gerät angeschnallt welches in Intervallen eine Messung des Blutdrucks vornimmt. Diese Blutdruck-Geräte sind heutzutage so entwickelt das ein großer Tragekomfort gegeben ist. Meist handelt es sich um eine Schleife mit Sensoren um den Brustkorb, an der Leitungen angeschlossen sind die zum eigentlichen Messgerät führen. Aber auch Messgeräte am Handgelenk werden in der Langzeit-Blutdruckmessung benutzt.

Erst wenn eine Langzeitmessung eine durchschnittliche (das heißt über 24 Stunden öfter oder mehrmals auftretende) Erhöhung des Blutdrucks anzeigt kann man von Bluthochdruck ausgehen. Dann sollte der Arzt oder Therapeut diese Phasen mit gesteigertem Blutdruck aus der Langzeitmessung mit ihrem Tätigkeitsprofil vergleichen um festzustellen, unter welchen äußeren Umständen ihr Blutdruck erhöht ist. 




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Welche Faktoren sind wichtig bei der Langzeitmessung ?

Bluthochdruck bekämpfen - eine Langzeitmessung hilft
Bekämpfen sie ihren Bluthochdruck und führen Sie eine Langzeitmessung durch

Sollte sich durch die Blutdruck-Langzeitmessung herausstellen dass ihr Blutdruck nur dann erhöht ist wenn Stressfaktoren, reichhaltige Essen, Alkohol oder Nikotin sowie nach einer salzhaltigen Nahrung vorausgegangen sind, kann Ihnen vielleicht nur durch das Ausschalten dieser äußeren Umstände schon geholfen und der Bluthochdruck gesenkt werden.

Wenn sich allerdings herausstellt dass ihr Bluthochdruck unabhängig von äußerlichen Faktoren immer hoch ist oder sehr oft erhöht ist wird um eine Bluthochdruck-Therapie kein Weg herumführen. Hier kann eine Langzeitmessung eine gewisse Klarheit bringen.

Unter der Rubrik Therapien finden Sie auf unserem Internetportal eine Auflistung aller möglichen Therapieformen sowohl der Schulmedizin als auch von alternativen Heilmethoden. Ebenfalls listen wir gängige Medikamente sowie Tipps zur Ernährung, Bewegung und einem Lebensstil nach der Diagnose Bluthochdruck angepasst ist.

next news: Verkalkung der Arterien bei Bluthochdruck





Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM





Über den Autor: Rainer Deyhle