Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Ein Blutdruck von 200 - was kann man jetzt tun?

Blutdruck von 200 - jetzt müssen Sie sofort handeln
Bei einem Blutdruck von 200 ist man in höchster Lebensgefahr

Sollten Sie plötzlich einen Blutdruck von 200 mmHg haben müssen Sie sofort den Notarzt rufen (Telefon 112).

Dieser Wert ist der systolische Blutdruck (auch oberer, erster Wert oder Systole genannt). Der zweite oder untere Wert ist der diastische Blutdruck (die Diastole).

Wenn Sie sowieso einen sehr hohen Blutdruck haben können Blutdruck-Werte von 200 mmHg in der Systole nichts Außergewöhliches sein und auch schubweise auftreten (etwa bei Anstrengungen und Belastung).

Generell leiden Sie bei einem Blutdruck über 140 mmHg unter einer Hypertonie. Diese stuft sich in drei verschiedene Grade ab.

Grad 1 einer Hypertonie 140-159:90-99 mmHg

Grad 2 160-179:100-109 mmHg

Grad 3 >180:>110 mmHg

Eine Erhöhung von 20 Werten kann etwa durch kurzeitige Anstrengung auftreten, sobald man dann zur Ruhe kommt fallen die Werte des Blutdruck meist schnell wieder unter 200.

Dauerhaft einen Blutdruck von 200 zu haben erscheint als lebensgefährlich, hier muss der Patient sofort mit seinem Arzt zusammen einen blutdrucksenkenden Plan erarbeiten. Hier sollten Medikamente, aber auch eine Kur und Heilmittel zusammen mit gesunder Ernährung sowie Diäten im Vordergrund stehen um den systollischen Blutdruck schnell unter 200 zu drücken.





Blutdruck von 200 und Brustschmerzen ?

Sollten neben dem Blutdruck von 200 noch Brustschmerzen auftreten zeigt dies eine konkrete Gefahr an, es droht der Infarkt oder ein Schlaganfall durch den zu hohen Blutdruck. Ein weiteres Symptom für eine Lebensgefahr stellt auch Atemnot oder Krämpfe sowie Lähmungserscheinungen, Nasenbluten oder Sehstörungen dar.

Bei einem systolischen Blutdruck von 200 muss sofort der Arzt gerufen werden.

Wenn ihr Blutdruck dauerhaft Werte von 200 aufweist dürfen Sie dies keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Wenn dann noch begleitende Beschwerden auftreten müssen Sie unbedingt etwas unternehmen. Bluthochdruck kann tödlich enden, bleiben Sie gesund!




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Was tun bei einem Blutdruck von 200 ?

Bei einem Blutdruck von 200 sofort in die Kur
Ein Blutdruck von 200 ist lebensgefährlich

Bei einem Blutdruck von 200 müssen Sie folgende Dinge beachten:

1. Übergewicht als Ursache einer Hypertonie

Jetzt ist jedes Kilo zuviel nicht nur überflüssig sondern bei Bluthochdruck extrem gefährlich. Machen Sie sofort eine Diät und nehmen Sie ab, wir empfehlen die F. X. Mayrkur.

2. Salz als Ursache einer Hypertonie

Salz bindet das Wasser im Körper, der Blutkreislauf verdickt, der Blutdruck steigt und kann systolisch auf 200 klettern. Finden Sie hier weiterführende Informationen über Salz und Bluthochdruck click.

3. Übersäuerung als Ursache einer Hypertonie

Generell sind die meisten Betroffenen von einem Blutdruck von 200 übersäuert. Diese Übersäuerung kann mit Basenpulver abgebaut werden. Hier lesen Sie weiterführende Informationen über das Basenpulver click.

4. Heilmittel als Ursache einer Hypertonie

Bei zu hohem Blutdruck von 200 sollten Sie die Heilkräfte der Natur für ihre Blutdrucksenkung nutzen. Besonders das Lecithin, der Weißdorn sowie Moringa und Omega 3 senken schnell den Blutdruck unter 200. Homöopatische Mittel und Bachblüten sind ebenfalls zu empfehlen.


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM




Verwandte Suchanfragen zu Blutdruck von 200:

blutdruck 190 130

blutdruck 240 zu 120

blutdruck 145 85

blutdruck 200 gefährlich





Über den Autor: Rainer Deyhle