Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Hoher Blutdruck und das Valsartan

Bei Bluthochdruck wird oftmals Valsartan verschrieben
Valsartan wird bei Bluthochdruck sehr oft verschrieben

Das Medikament Valsartan gehört zur Gruppe der Sartane (auch AT1-Antagonist genannt) und wird bei zu hohem Blutdruck sehr häufig verschrieben.

Angewendet wird das Valsartan sowohl bei Bluthochdruck als auch bei Herzinsuffizienz und nach einem Infarkt.

Valsartan kann mit Diuretika auch in Kombinationstherapie angewendet werden.

Besonders wenn eine Bluthochdruck-Therapie mit ACE-Hemmern unerwünschte Nebenwirkungen mit sich bringt, kann ihr Arzt auf das Valsartan umsteigen. Auch andere Sartane stehen dem Arzt hier zur Verfügung.

Valsartan wirkt direkt als AT1-Antagonist auf den zugehörigen Rezeptor, blockiert also die Bindung des Hormons Angiotensin II.

Die Wirkung von Valsartan gegen den zu hohen Blutdruck beginnt nach etwa einer Stunde, die volle Wirkung wird nach ca. 5 Stunden erreicht. 





Valsartan im Einsatz bei Bluthochdruck

Sartane wie das Valsartan bei zu hohem Blutdruck
Gegen zu hohen Blutdruck finden Sartane wie das Valsartan oft Anwendung

Das Valsartan hat als Medikament also Einfluss auf die Wasser- und Salzkonzentration in unserem Körper. Salz und Wasser stehen dabei in direktem Zusammenhang, unser System versucht beide Substanzen in etwa in einem Gleichgewicht zu halten da sonst der Blutdruck schnell steigen kann. 

Wenn etwa zuviel Wasser durch Salze gebunden wird verdickt unser Blut und dünnt aus, der Blutdruck muss zwangsläufig steigen um eine ausreichende Versorgung der Zellen zu gewährleisten, Bluthochdruck ist die Folge. 

Angiotensin II als Hormon läßt weniger Salz in den Urin abgeben. Das Valsartan sorgt durch die Blockierung der Rezeptoren also für die Ausscheidung von Salzen.

Valsartan wird üblicherweise in Tablettenform gegen zu hohen Blutdruck  eingenommen. Dosierungen zwischen 70 und 150 mg sind durchaus üblich, in schweren Fällen von Bluthochdruck bis 300 mg.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Risiken und Nebenwirkungen - Valsartan bei Hypertonie

Kleine Pulsmessgeräte - mit der Apple Watch das Valsartan überwachen
Den Blutdruck bei der Einnahme von Valsartan mit der Apple Watch überwachen

Besondere Vorsicht ist in der Schwangerschaft und in der Stillzeit bei der Einnahme von Valsartan gegen hohen Blutdruck geboten.

Wenn Sie Medikamente wie das Valsartan oder andere Sartane einnehmen sollten Sie ihre Blutdruckwerte ständig überprüfen, da die Werte auch schnell zu sehr sinken können oder andere Unregelmässigkeiten des Blutdrucks auftreten können.

Hier empfehlen wir zu einer generellen 24-Stunden Kontrolle den Einsatz eines kleinen Herzfrequenzmessgerätes wie etwa die Apple Watch oder die Produkte von Samsung. Viele Smartphones haben ein Pulsmessgerät bereits eingebaut, und können so viel Sicherheit gerade bei Bluthochdruck bringen.

Valsartan ist rezeptpflichtig, also nur über einen Arzt zu erhalten. 

Nebenwirkungen sind bei Sartanen wie dem Valsartan Kopfschmerz und Schwindel, Ermüdungserscheinungen sowie Heiserkeit und Husten. 

Hergestellt wird Valsartan beispielsweise von HEXAL AG, ratiopharm GmbH, ACTAVIS und NOVARTIS Pharma als Medikament bei einer Hypertonie.







Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Über den Autor: Rainer Deyhle