Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Blutdruck und Puls anschaulich und einfach erklärt

Blutdruck und Puls - was ist da genau der Unterschied?
Die Unterschiede zwischen Blutdruck und Puls genau erklärt

Wie oft haben wir die Begriffe 'Blutdruck' oder 'Puls' schon gehört, aber was ist eigentlich der Unterschied? Bluthochdruck-Hilfe erklärt Ihnen, auf was Sie bei beiden Werten achten sollten und wann der Blutdruck oder der Puls zu hoch sind.

Blutdruck ist der Druck, den das Herz aufbringt um Blut durch die Gefäße zu pumpen. Dieser Druck wird gemessen und liegt bei recht gesunden Menschen unterhalb von 140:90 mmHg. 140:90 mmHg gilt als oberen Grenzwert zu einer Bluthochdruck-Erkrankung.

Der Puls ist die Anzahl der Herzschläge pro Minute. Ein Wert unterhalb von 80 Schlägen in der Minute kann als gut angesehen werden.

Wichtig für beide Werte (Puls und Blutdruck) sind:




Der Zustand der Gefäße bei Puls und Blutdruck

Sind die Gefäße durch Arteriosklerose oder Entzündungen angeschlagen, werden sich Puls und Blutdruck fast schon automatisch verschlechtern. 

Gründe für die Gefäßschädigungen (und damit die schlechte Einwirkung auf Puls und Blutdruck) können zu fettes Essen und damit verbundene überschüssige Fette im Blut sein. Nikotin und Alkohol schädigen ebenfalls die Zellen.

Die wahrscheinlich häufigste Ursache für Gefäßablagerungen dürfte aber eine generelle Übersäuerung des Körpers sein. Die meisten von uns aufgenommenen Stoffe wirken in uns sauer und müssen mit basischen Substanzen ausgeglichen werden um Blutdruck und Puls zu senken. Hierfür eignet sich ganz besonders das Basenpulver.

Die Übersäuerung (der Volksmund sagt: der ist aber sauer!) bringt ein rotes Gesicht und erhöhten Blutdruck sowie erhöhten Puls mit sich.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Blutdruck und Puls in der trad. chin. Medizin (TCM)

Blutdruck und Puls
Der Blutdruck und der Puls in der TCM

Anders als dem westlichen Mediziner ist in der traditionellen chinesischen Medizin der Pulswert sehr wichtig, wichtiger wie der Blutdruckwert. 

Die TCM Ärzte messen den Puls mit den Fingerkuppen. Dafür ist reichlich Übung nötig und für Patienten ist eine solche Messung besser mit einem sog. Wearable durchzuführen.

Der Mediziner der traditionellen chinesischen Medizin bekommt bei der Fingermessung ausserdem auch Aufschluss über die Stärke der Pulsschläge sowie den Rhythmus der Schläge.

Messen Sie jedenfalls regelmässig Puls oder Blutdruck um Gefahren wie Herzinfarkt oder Schlaganfall vorzubeugen.

Hier stehen traditionelle Blutdruckmessgeräte oder moderne Pulsmesser zur Auswahl.


Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM










Über den Autor: Rainer Deyhle