Bluthochdruck Hilfe ++ Hypertonie ++ Blutdruck senken ++ Diäten ++ Hilfe bei Bluthochdruck ++ Abnehmen ++ Diät ++ TCM ++ Medikamente
header


Blutdruck und Alkohol - das Trinken und die Werte?

Wie der Alkohol den Blutdruck schnell steigen läßt
Alkohol steigert die Blutdruck-Werte augenblicklich

Wenn Ihnen der Arzt die Diagnose 'Bluthochdruck' mitgeteilt hat sollten Sie mit dem Alkohol sehr vorsichtig sein. Denn der Alkohol geht im wahrsten Sinne des Wortes ins 'Blut'.

Was passiert genau beim Konsum von Alkohol? Unser System nimmt den Alkohol auf, und unsere Leber und die Nieren bekommen den Alkohol zum Abbau vom Magen/Darm zur weiteren Verwendung.

Hier geht der nicht gleich abbaubare Alkohol direkt ins Blut weiter und verursacht als Folge das Betrunkensein, eine Gefäßerweiterung sowie eine absolute Übersäuerung (am nächsten Tag 'Kater' genannt).

Als direkte Folge dieser Ursachen beim Alkoholkonsum steigt der Blutdruck und macht sich mit roter Gesichtsfarbe, Zittern und Schweissausbrüchen bemerkbar.




Alkohol steigert den Blutdruck - schadet ein Gläschen?

Können auch Menschen mit zu hohem Blutdruck noch Alkohol geniessen? Die Antwort ist ja, allerdings ist die Frage wie viel Alkohol bei welchen Werten noch angemessen ist.

Alkohol wird in Gramm gemessen. So hat etwa 1 Liter Wein mit 10 % Alkoholgehalt 100 Gramm Alkohol, ein Liter Bier mit 5 % Alkoholgehalt also 50 Gramm Alkohol und ein Liter Vodka 400 Gramm.

Um 10 Gramm Alkohol abzubauen benötigt ein Körper durchschnittlich 2 Stunden. Bitte nehmen Sie diese Werte nur als Richtwerte und überprüfen Sie ihre Alkoholabbaurate mit einem Alkoholtester, wenn Sie unter hohem Blutdruck leiden.

Also darf man, um halbwegs klar im Kopf zu bleiben, nicht mehr als alle 2 Stunden ein kleines Glas Bier (200 ml) zu sich nehmen.




Ärzte A - Z
Abnehmen
Medikamente
Symptome
Ursachen


Alkohol bei Bluthochdruck - nun gelten andere Werte

Der Blutdruck und der Alkohol bei Hypertonie
Hier erfahren Sie wie Alkohol den Blutdruck steigen läßt

Diese Alkoholmengen gelten hauptsächlich für Menschen mit einem Blutdruck unterhalb des Grenzwertes von 140:90 mmHg, also dem Grenzwert der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Hier unterscheidet der Mediziner drei verschiedene Grade der Bluthochdruck-Erkrankung:

Grad 1 einer Hypertonie 140-159:90-99 mmHg

Grad 2 160-179:100-109 mmHg

Grad 3 >180:>110 mmHg

Nun sollten Betroffene von Bluthochdruck in jedem Grad anders an das Thema Alkohol herangehen.

Im Grad 1 kann alle 4 Stunden ein kleines 200ml Bier durchaus in Ordnung gehen, im Grad 2 dann sollte der Intervall alle 6 Stunden sein, und in Grad 3 muss der Alkohol dann ganz aufgegeben werden.

Jedenfalls fragen Sie besser und zur Sicherheit nochmals ihren Arzt ganz direkt zum Thema Alkohol.

Wenn Sie mit dem Trinken aufhören wollen finden Sie hier weiterführende Informationen click.








Ayurveda
Bachblüten
Gallenreinigung
Homöopathie
TCM



Über den Autor: Rainer Deyhle